in Wirtschaft

Der bayrische Ministerpräsident Söder hat auf BR3 ein Interview gegeben, das für Aufsehen sorgte. Der Politiker möchte offenbar Ärzten, die Impfungen gegenüber kritisch sind, die Approbation entziehen. Die Diskussion um „richtige“ und „falsche“ Mediziner und impfkritische Ärzte ist in Deutschland beinahe schon Legende. Dass die Politik hier eingreifen möchte, ist vorsichtig formuliert fragwürdig. Denn die Politik kann schlechterdings kaum darüber befinden, was gute und was schlechte Medizin ist.

Zudem möchte Söder auch die Impfpflicht gegen das Corona-Virus durchsetzen. Schon Ende April wurde er in mehreren Medien (Apotheke-adhoc.de als Beispiel) dementsprechend zitiert. Söder gilt als möglicher neuer Kanzlerkandidat der Union, wenn er sich auch innerhalb der CDU entsprechend durchsetzen könnte.

Gemeinschaft der Umsichtigen

„Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen“, hatte Söder nach einem Treffen mit dem MP des Bundeslandes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, geäußert. Schon damals, vor gut zehn Wochen, befand er, es könne keine Lockerungen ohne Maske geben, bis es den Impfstoff geben würde. Beobachter der Impfentwicklung rechnen damit, dass es im Jahr 2021 den ersten der „neuen“ Impfstoffe geben würde.

Bayern und Baden-Württemberg hatte er in diesem Zusammenhang als „Gemeinschaft der Umsichtigen“ bezeichnet. „Leichtsinn“ sei „ein schlechter Berater in dieser Situation.“

Seine nun besonders kritische Haltung Ärzten gegenüber passt ins Bild. Er ließ sich dazu aus, dass Ärzte, die Patienten nicht impfen wollten und sogar „Unbedenklichkeitsbescheinigungen“ für den Verzicht auf einen Impfstoff ausstellten, die Approbation verlieren würden.

Offen ist noch, ob Söder damit alle Ärzte meint, die generell gegen Impfungen sind oder ob auch die Ärzte gemeint sind, die sich gegen eine Sars-CoV-2-Impfung sperren. Die letztgenannte Gruppierung hätte wahrscheinlich sogar noch mehr Rückhalt unter Medizinern. Bis dato sind diese Impfstoffe nicht durchgetestet und in ihren Langzeitauswirkungen zudem kaum einzuschätzen. Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf… Ein unfassbarer Vorgang bei der freien Arztwahl WÄRE dies. Bitte lesen Sie hier weiter.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Hansi Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. „…die Approbation entziehen…“ und ab in die Gummizelle?- nach dem Vorbild im Fall Gustl Mollath? Und wenn das immer noch nicht reicht, kann Söder doch einseitig die Todesstraße wieder einführen. Und wenn er dann Kanzler ist- geht’s dann weiter, immer weiter….
    Mal im Ernst, ist das wirklich sein Ernst?- Mitbürgern, die sich Gedanken in ihrem Beruf machen, Berufsverbot erteilen? Fragt sich, wem hier die Zulassung entzogen werden sollte. „…die spinnen, die Römer…“

  2. Der Patient fragt seinen Hausarzt. – Lieber Herr Doktor, wann ist Corona Pandemie zu Ende? – Ich weiß es nicht, ich bin kein Politiker.

    Herr Söder sollte lieber Chefarzt an einem Großen Krankenhaus werden, oder gleich eine Pharma- Fa. gründen. Die Frau hat ja bereits eine Fa. für Masken, da käme eine Fa. für Impfstoffe gerade recht.

  3. Solche Praktiken wie sie Söder vorhat, sind nur in totalitären und Terror-Regimen gang und gäbe. Er scheint noch nie was von Menschenrechten und damit in Verbindung einem Anrecht auf körperliche Unversehrtheit gehört zu haben. Eine gravierende Bildungslücke – und so was läßt man auf die Menschheit los. Es wird allerhöchste Zeit, daß diesem Treiben und solchen Typen ein Ende gemacht wird.

  4. Ich sehe das Positive an Söders destruktiver Selbstherrlichkeit. Er verliert damit Stimmen. Für wen werden diese Wähler, die ja alle nicht so doof sind wie Söder es glaubt, wählen? Sie werden sicherlich nicht nach links oder grün abdriften. Diese Parteien sind eh fertig. Bleibt also nur zu hoffen, dass die AfD ihr Tief durchsteht. Stimmen gäbe es mehr als genug.

  5. Einfach nur lächerlich was für Typen in Deutschland so alles Ministerpräsidenten werden können. Was tut man nicht alles um ans Geld und Macht zu kommen.

  6. Wenn kein Wunder im Sinne einer kompletten Eliminierung der derzeit herrschenden Kaste geschieht, werden Wahlen zumindest in Zukunft keine Rolle mehr spielen – nach dem, wie das Land jetzt gelenkt wird.

  7. Man oh Man was haben wir nur für arrogante Pfeifen in der Politik. Ich glaube die schauen alle zu viel RTL oder sonst so`n Scheiss. Kann man diese Politversager nicht schneller entsorgen ?? Wer wählt denn solche Knalltüten nur ??