Die Grünen fordert nach Worten ihres aktuellen Mit-Vorsitzenden Robert Habeck für die Zukunft einen „Hitzeplan“. Die Merkel-Regierung sei in der Pflicht, so wird der Politiker beispielsweise im jüngsten „Tagesspiegel“ zitiert. Zum einen rechne er damit, dass wir künftig häufiger mit dem Hitzephänomen konfrontiert werden, zum anderen sei Frankreich schon soweit. Dort werde ein „mehrstufiger Hitzeplan“ umgesetzt. Grüne: Zentralplan mit lokalen Anpassungen Nachrichtlich: Der Grüne fordert eine „Gesamtstrategie“, die dann von den Regierungen in den einzelnen Bundesländern bis hin zu den… Teilen Weiterlesen

Olaf Scholz könnte durch die jüngsten Enthüllungen zum Wirecard-Skandal in weitere Erklärungsnot kommen. Wirecard, ein deutscher Dax-Konzern, hat in seinen Bilanzen Umsätze verbucht, die es nicht gegeben hat. Dies hätte nach Meinung des Finanzministeriums die Bafin, eine vom Ministerium zu beaufsichtigende Behörde, nicht vorzeitig aufdecken können. Vielmehr sei die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) für den Missstand verantwortlich. Die wiederum unterliegt der Aufsicht des Wirtschaftsministeriums von Peter Altmaier. Nun verdichten sich jedenfalls die Anzeichen dafür, dass die Regierung insgesamt ein… Teilen Weiterlesen

Peter Altmaier, Wirtschaftsminister in Deutschland, verantwortet die Prüfung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. EY als ein Vertreter dieser Gruppe hat Wirecard, dem insolventen Dax-Unternehmen, über Jahre ein positives Testat ausgestellt. Erst in diesem Jahr verweigerte EY dsa Testat - Wirecard musste endgültig Probleme einräumen. Das Unternehmen hat Insolvenz anmelden müssen, unter anderem, weil auf den Philippinen Konten, die 1,9 Milliarden Euro Kontostand aufweisen sollten, praktisch leer waren. Die Altmaier-Behörde nun bestätigte, dass nun ein Prüfverfahren durch die unabhängige Abschlussprüferaufsichtsstelle Apas begonnen habe. Altmaier… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

Die Corona-Warn-App der Regierung ist in jeder Hinsicht bis dato ein Schlag ins Wasser. Insgesamt sollen sich die Kosten der Entwicklung und für den Vertrieb auf bis zu 70 Millionen Euro belaufen. Jetzt melden sich. diverse Labore: Gut die Hälfte aller dieser Testlabore in Deutschland können die Daten nicht an die App melden, so ergab eine Anfrage vom Vize-FDP-Fraktionsvorsitzenden Frank Sitta. Dies ist zumindest aus Sicht von Beobachtern eine massive Einschränkung dar. Denn wer positiv getestet ist, erhält vom Testlabor… Teilen Weiterlesen

Fernsehproduktionsgesellschaften sehen sich in ihrer Existenz bedroht, wenn es zu einem weiteren Ausfall wg. der Corona-Pandemie kommen sollte. Ein zweiter Lockdown also, der die Fernsehproduktionen gefährden würde, heißt es. In einem Aufruf, hier publiziert durch die „FAZ“, fordern sie einen bundesweiten Ausfallfonds für den Fall der Fälle. Der Produzent solle dann den „gesamten Schaden dem Fonds melden“. Der Fonds hätte quasi als Versicherungsunternehmen die Aufgabe, die Schadenssumme zu beziffern und zu bezahlen - zu 80 %. Den Rest sollten beispielsweise… Teilen Weiterlesen

Die Angst vor einem Einsturz der Bankenwelt wird immer gravierender. Verschiedene Institute gehen davon aus, dass im Herbst zahllose Kreditausfälle verbucht werden müssen. Vor wenigen Tagen offenbarte erst die Commerzbank, dass sie massive Rückstellungen bildet - weit höher als im vergangenen Jahr. Doch kein Institut kann derzeit vorhersagen, wie hoch der Anteil der gefährdeten Kredite ist. In den USA geht eine Zahl umher, nach der ungefähr 15 % bis 20 % der Unternehmen "Zombies" sein sollen - jene, die am… Teilen Weiterlesen

Die Regierung Merkel lässt inzwischen Rückkehrer aus sogenannten Risikogebieten auf das Corona-Virus testen. Dies kann innerhalb von drei Tagen geschehen, womit die Regierung das Gesundheitswesen schon vor enorme logistische Herausforderungen gestellt hat. Der „deutsche Hausärzteverband“ hat nun vor dieser Form der Überlastung gewarnt. Er sprach - zitiert vom „Focus“ - davon, dass es einen „erheblichen Aufwand bei der Umsetzung“ geben würde. Der Vorsitzende dieses Verbandes, Ulrich Weigeldt, ließ wissen, wie ein solcher Patient im Zweifel untersucht würde: „Schutzausrüstung anziehen, Abstrich… Teilen Weiterlesen

Kanzlerin Merkel hat sich für den inzwischen insolventen Dax-Konzern Wirecard eingesetzt, als schon negative Schlagzeilen die Berichterstattung beherrschten. Allein dieser Umstand ist bereits einen Untersuchungsausschuss wert, meinen viele Menschen. Olaf Scholz, der Finanzminister, musste zusehen, dass seine Unterbehörde BaFin 1,5… Teilen Weiterlesen

Das Modell der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland hat schon des öfteren eine absolute Schieflage gehabt. Immer dann, wenn der Staat sich vor den Karren der Industrie spannen lässt, wird es teuer für die Steuerzahler. Markante Beispiele waren der Transrapid, bei dem die Industrie entwickeln, Verluste aber nicht tragen wollte.… Teilen Weiterlesen

Bis dato sind wir in diesem Land "gut" durch die Corona-Krise gekommen. Die Berichterstattung führt dies im wesentlichen auf die gute Ausstattung des Gesundheitswesens zurück. Im Kern ist diese Ausstattung derzeit allerdings auf dem Prüfstand. Denn zahllose - gerade öffentliche - Krankenhäuser haben enorme Verluste erwirtschaftet. Zahlreiche Krankenhäuser haben Intensivbetten vorgehalten - die sogenannten goldenen Hennen -, um der angekündigten Corona-Schwerkranken-Flut Herr zu werden. Immer mehr Kliniken müssen allerdings Kurzarbeit anmelden. Inzwischen warnt Ärztepräsident Reinhardt vor der Profitorientierung in den… Teilen Weiterlesen