Kritiker lächeln, der Spiegel meint es offenbar ernst. Die Redaktion beschreibt, wie sie die Menschheit vor den Strahlungen von oben retten möchte, wenn wir schon die CO-2-Schicht beeinträchtigt hätten. Am Ende läuft es auf eine Art Sonnenschirm hinaus. Die Spiegel-Redaktion, so die leicht spöttische Bewertung, leidet vielleicht unter der Hitze in den Büros. Denn dieser Vorschlag ist … offenbar abstrus. Sonne vermeiden Das Ziel dieses Vorschlags ist es, auf die Sonneneinstrahlung Einfluss zu bekommen. Die Sonne darf nach den Vorstellungen… Teilen Weiterlesen

Heute wird Russlands Präsident Wladimir Putin von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gesprächen auf Schloss Meseberg erwartet. Zuletzt traf sich Merkel mit Putin Mitte Mai in Sotschi. Die diplomatischen Kontakte zwischen dem Westen und Moskau nehmen wieder zu. US-Präsident Donald Trump traf sich erst jüngst mit Wladimir Putin Mitte Juli zu einem bilateralen Gipfel in Helsinki. Für den 7. September ist ein Syrien-Gipfel in Istanbul geplant, an dem Deutschland, Frankreich, Russland und die Türkei teilnehmen werden. Im Mittelpunkt der Gespräche soll… Teilen Weiterlesen

In Deutschland sind zahlreiche Medikamente vertrieben worden, die niemals mehr hätten in Umlauf kommen dürfen. Dies deckte jetzt erneut die griechische frühere Gesundheitsministerin Panagiotis Kouroumblis auf. Die wiederum meinte in „Bild“, die Kritik an den deutschen Behörden sei vollkommen richtig, da diese das Ausmaß des Skandals nicht erkannt hätten. Denn die deutschen Behörden sind bereits 2016 darauf aufmerksam gemacht worden, wie in Griechenland gestohlene Medikamente in Brandenburg unter die Leute gemischt werden. Dabei richtete er seine Kritik an die dafür… Teilen Weiterlesen

Die Bild-Zeitung verliert Auflage. Das Blatt kämpft mit der Grenze von einer Million Lesern. Früher waren es mehrere Millionen. Auch im Online-Geschäft kommt Bild nicht mehr so richtig weiter. Deshalb hat sich der Ton wieder verschärft. Vor Jahren noch suchte der damalige Chef Diekmann den Anschluss an die Welt der „Guten“. Zeigte Verständnis für die Flüchtenden bzw. die Flüchtlingspolitik von Frau Merkel. Jetzt keilt der Mediengigant zurück. „Unser Staat beschützt jene, die uns die Kehle durchschneiden wollen“…. Der Mann lässt… Teilen Weiterlesen

Es ist unanständig von ausländischen Regierungen, sich in den Wahlkampf anderer Länder einzumischen. Die Deutungshoheiten in den deutschen Medien sind diesbezüglich manchmal recht streng. Besonders dann, wenn sie den Verdacht äußern dürfen, Russland habe Trump zum Wahlsieg geholfen. Oft allerdings ist die Wahlkampfhilfe, also die Einmischung von außen, eher gewünscht. Wenn es darum geht, der Ukraine zu einer neuen Regierung zu verhelfen. Oder in der Türkei mit zu kommentieren. Oder jetzt bei den Halbzeitwahlen in den USA. Dort offenbar wollen… Teilen Weiterlesen

In Hamburg sind unter Verantwortung des heutigen Finanzministers Scholz die G-20-Sondergipfel-Spiele vor gut einem Jahr eskaliert. Wir erinnern uns an Bilder von brennenden Fahrzeugen. An eine hilflose Polizei, der gleichzeitig allerdings auch vorgeworfen wurde, für die Eskalation mit verantwortlich zu sein. Wir erinnern uns an eine zähe Debatte über Monate, in der es letztlich darum ging, dass die Merkel-Regierung und Scholz als OB Hamburgs zusammen die Festspiele in Hamburg niemals hätten eröffnen dürfen. Die Sicherheitslage war schlecht. Die Veranstaltung war… Teilen Weiterlesen

Einen höchst interessanten Beitrag zur Energiebilanz von E-Autos hat Prof. Dr. Hans-Günter Appel in „MMNews“ geliefert. Die Quintessenz: Das E-Auto ist eine Fiktion. Der Energiebedarf wäre, wenn wir das Auto als Alternative einsetzen wollten, so hoch, dass wir konventionelle Kraftwerke gerade in Massen benötigten, um die Autos aufzuladen. Die Batterien, die benötigt werden, sind an sich schon so schwer, dass selbst deren Verwendung kaum möglich scheint. Wer Bescheid weiß, ist aber faktisch zum Schweigen verdonnert. Grün, Rot und alle Ökofreunde… Teilen Weiterlesen

Die Meinungsumfragen sprechen derzeit zugunsten der Grünen. Die AfD ist derzeit schlechter als die Partei der selbst ernannten Umweltschützer. Das kann sein. Es spricht jedoch vieles dafür, dass diese Umfragen schlicht falsch sind. Die Meinungsumfragen sind offenbar teils falsch aufsummiert worden (im Gesamtergebnis kommen mehr als 100 % beim… Teilen Weiterlesen

Die Medien in Deutschland verlieren den Boden unter den Füßen. Nur noch etwa 30 % sind in Deutschland der Meinung, in der Flüchtlingsfrage könne den Medien hinreichend Vertrauen ausgesprochen werden. Mehr als 42 % der Befragten sagen laut „Tichys Einblick“, die negativen Nachrichten würden in Deutschland bei den Medien einfach mal weggelassen. Das ist bezogen auf eine fortschrittliche Berichterstattung ein niederschmetterndes Ergebnis. Kindergeldzahlungen: Ein Fall So sind die dieser Tage viel diskutierten Kindergeldzahlungen in Richtung Osteurop, über die auch wir… Teilen Weiterlesen