in Wirtschaft

Richten Sie sich auf einen harten Winter ein, hatte Angela Merkel klar geäußert. Nun hat der von Kritikern als treuer Adlatus bezeichnete Peter Altmaier von der CDU hinterher gelegt. Die Lockerungen sollten nicht „zu früh“ aufgehoben werden. Altmaier, der noch im März versprochen hatte, die Regierung sorge dafür, dass jeder Arbeitsplatz erhalten bleibe, kommentierte und kündigte nun recht trocken – u.a. in der „Bild am Sonntag“ zitiert.

„Wenig Spielraum“

Sein Drohbild: Wir müssten handeln, ansonsten würden wir den Kampf gegen das Virus verlieren. Was darunter zu verstehen ist, den Kampf zu „verlieren“. Eine apokalyptische Ankündigung? Das Bild malte er nicht vollständig aus.

Das also unvollständige Bild nahm er zum Argument, um für das „Öffnen von Restaurants“ oder Kinos „wenig Spielraum“ zu sehen. „Wir sind aus dem Gröbsten noch nicht raus.“ Möglicherweise verliert das Volk langsam den Überblick darüber, welche Ziele überhaupt verfolgt werden. Der „R-Wert < 1“, die „Verdopplungszeit der Ansteckungen unter 10 Tage?“, der „Inzidenzwert auf weniger als 50“ – all das und viel mehr hat diese Regierung dem arbeitenden Volk bereits genannt.

Nun gebe es das Ziel, die „Infektionswelle nachhaltig zu brechen“. Was das bedeutet? Kein Mensch weiß es. Eine Maßzahl dafür nannte der Wirtschaftsminister den von ihm verwalteten Volk nicht. Dafür aber benannte Altmaier ein kleines Verbotspaket: „Wir werden zumindest in den nächsten vier bis fünf Monaten mit erheblichen Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen leben müssen“, so Altmaier.

Dabei „müssen wir durchhalten und nicht ständig darüber spekulieren, welche Maßnahmen man wieder lockern kann.“ Welchen Einfluss Spekulationen über das Ende von Maßnahmen auf die Infektionswelle haben könnten, ließ der Wirtschaftsfachmann offen. Wir fühlen uns frei, weiter darüber zu spekulieren, dass alles am Ende noch viel schärfer gehandhabt wird, als wir uns das je ausgedacht haben. 

 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

16 Kommentare

  1. Was ist jetzt mit den Aktivisten im Danneneröder Forst? Müssen die jetzt nach Hause gehen oder zählen die zu einem Hausstand? Oder ist das ihr Arbeitzplatz? Dann können die ja weiter machen.

    • Und genau wegen dieser kindischen Weltsicht sitzen wir metertief im Morast.
      Nicht die anderen sind schuld, Leute wie Sie sind schuld. Sie sind der Sand im Getriebe. Sowas wie Sie wird von den Parteien gefördert. Die NPD war eine Agentenpartei und der NSU von Agenten gelenkt. Und mit Sicherheit jagt ein Heer von Propagandisten durchs Netz und verbreitet seine rechten Idiotenparolen.

      Dabei sind die auch völlig schizophren, denn die EU war das Ziel von Hitler Kriegs. Warum sind Sie Merkel nicht dankbar? Die tut das, was Hitler wollte und was er auch getan hätte?

      Solche Leute sind bis in den Kern unlogisch, Sie denken überhaupt nicht.

  2. Bisher haben wir nur einen Kampf verloren. Den gegen diese korrupte Regierung. Stand heute sind wir mit dem verabschiedeten Infektionsschutzgesetz endgültig in der Diktatur gelandet. Der Bundesrat muss dass noch absegnen und Herr Spaltmeier unterschreiben. Die Politiker, die dafür gestimmt haben, sollten namentlich genannt werden.

  3. Also in meinem Bekannten-Kreis will kein Einziger mehr die Altparteien wählen.Falls wir überhaupt noch mal wählen dürfen. Die haben von den Dumpfbacken in Berlin die Schnauze voll.

    • Das Problem ist, dass es in unserem Wahlsystem völlig egal ist wie viele Menschen tatsächlich wählen. Wenn nur noch z. B. 1 Million wählen gingen, dann würden sich die Stimmverhältnisse der Parteien prozentual kaum ändern. Und nur diese Stimmen werden gezählt. Die kriminellen Geisteskranken blieben weiterhin an der Macht. Das Parteiensystem in Gänze muss weg!

      • Mit den Wahlen haben wir in Amerika gesehen, wie so ein absolut sicheres Wahlbetrugssystem funktioniert. Auf keinen Fall wählen gehen, wir müssen in unserer Mitte bleiben, es kann nur das Gute siegen und das sind wir.

      • Selbst wenn gar keiner mehr wählen würde, können sich diese Verbrecher selber wählen, das ist total absurd. Unser Wahlgesetz ist laut Verfassungsgericht sowieso ungültig, interressiert aber keinen. Scheinbar haben die Recht, die immer sagen wir haben gar keine Verfassung. Deswegen werden die auch so drangsaliert, weil sie die Wahrheit sagen!

    • Und die einzige noch mögliche Alternative wird mit allen Mitteln als unzählbar, sogar als schädlich dargestellt. Deshalb: Ihre Stimme für die AFD, die leider immer noch in der Phase ist in der sich unredliche Menschen einschleichen. Aber der Reinigungsprozess dauert deshalb immer noch an.

  4. Ich würde gerne die gesamte Mischpoke zu einer Party mit dem „Hänfernen“
    einladen, ohne Begrenzung der Personenzahl, gerne mit Maske und Abstandsregelung.Was sich derzeit in
    Deutschland abspielt ist einfach nur noch zum „Kotzen“.

  5. Diese ganzen NWO Eliten wo auch immer sie dieses brilliante Szenario „Corona-Drama“ entworfen haben um die ganze Welt zu unterwerfen planen bestimmt noch weitere Aktionen.
    Irgendwann wird es wieder einen Herr Snowden geben, der sich mal in so eine „Bilderberger Elite Meeting“ einklinkt und diese Machenschaften der Gesellschaft offenbart.

    • Snowden ist ein Held, gewieft und schlau hat er es geschafft den NSA-Skandal offenzulegen, leider gibt es davon zu wenige. Es wird aber sicher auch einige große Hacker geben, die schon einiges wissen, das müssten sie bloß noch offenbaren. Dann bricht dieses Lügengebilde der letzten 100 Jahre endgültig zusammen. Am Ende siegt die Wahrheit. Das Internet wurde primär zur Überwachung geschaffen, aber es ist halt auch eine riesige Informationsquelle, ohne die man heute kaum noch auskommt. Immer wenn dem Menschen etwas als Fortschritt verkauft werden soll, sollte man auch die kritischen Aspekte betrachten. Das E-Auto zum Beispiel ist eine riesen Umweltsünde, allein der Lithium-Abbau zerstört riesige Gebiete und nimmt den eh schon armen Meschen die dort leben das Wasser weg. Lithium-Ionen-Akkus sind unter bestimmten Umständen brandgefährlich, das wird aber alles verschwiegen. Bei einem schon leichten Unfall wid das E-Auto meistens zu einem Totalschaden, weil es dann aus Sicherheitsgründen im Wassercontainer versenkt wird. Das passt natürlich alles nicht in die heile Welt der Lügen-Werbung.

  6. Die Corona-Maßnahmen sind wie die Errichtung eines ”Außen-Knasts”, ein Umstülpen eines Knasts nach außen. Im Knast gibt es die Wächter, die Zellen, den Freigang und das Arbeiten in der Werkstatt – außerhalb, im ”Neu-Knast”, gibt es die Corona-Sheriffs, überwachte und bald für ”Zellendurchsuchungen” freigegebene Wohnungen, noch erlaubtes Spazierengehen und der pflichtgemäße Gang zur Arbeit.

    Wem der Vergleich nicht gefällt, kann die erzwungene Lebensweise auch mit einer Existenz als Mönch gleichsetzen. Ein Leben im Einklang mit der Vorschrift ’Ora et Labora’, bete und arbeite. Gebetet wird in dieser Diktatur dann zu den neuen Göttern Klimawandel und Corona, gearbeitet wird für den Staat, seine Einheitspartei und das neue Hygiene-Politbüro.

    Lockdowns, Abstandsvorschriften, Kontaktbeschränkungen, Impfzwang …
    Wenn alles so weiterläuft, hat sich George Orwell lediglich mit dem Datum vertan!

Webmentions

  • Endzeit-Umschau – November 2020 – Deutsches Herz 19. November 2020

    […] Ansage Altmaier: Fünf Monate Lockdown — neopresse […]