Die Arbeitslosigkeit in Deutschland steigt und steigt. Inzwischen zählen die Agenturen mehr als 0,5 Millionen Menschen, die ihren Arbeitsplatz verloren hätten - seit Beginn der Lockdown-Maßnahmen durch die Regierungen in Bund und Ländern. Die Zahlen der Menschen in Kurzarbeit ist mit annähernd 5 Millionen noch größer. Wahrscheinlich wird das gesamte Desaster erst im Herbst sichtbar. Dann fallen die Erleichterungen zur Anmeldung von Insolvenzen aus - mit der Folge, dass zahlreiche Unternehmen Insolvenz anmelden müssen. Dann dürfte, so die Schätzung dieser… Teilen Weiterlesen

Bayer hat durch den Vergleich mit zahlreichen Klägern im Glyphosat-Prozess den größten Verlust der Unternehmensgeschichte hinnehmen müssen. Annähernd 9,5 Milliarden Euro Verlust verbuchte der Pharmakonzern aus Leverkusen durch das umstrittene Pflanzenschutzgift Roundup von Monsanto. Das Mittel gilt als krebserregend, wobei Bayer weiterhin die Auffassung vertritt, Glyphosat bzw. das hier eingesetzte Glyphosat-Produkt Roundup seien nicht krebserregend. Der hohe Verlust wiederum sorgt zumindest unter Kritikern für Freude... Der Vergleich ist sogar inzwischen fragwürdig. Bayer äußert sich nicht mehr. Das Problem skizziert das… Teilen Weiterlesen

Aktuell ist die Wirtschaftskrise in Deutschland noch nicht so stark sichtbar, wie viele Beobachter dies erwartet hätten. Viele Menschen scheuen sich offenbar noch, sich lautstark zu melden, die Medien gehen den teils dramatischen Geschichten kaum hinterher. Das Kreditversicherungsunternehmen Euler Hermes jedoch kann auf bekannte Zahlen zurückgreifen. Das Unternehmen geht davon aus, das es spätestens im Herbst eine „Welle von Firmenpleiten rund um den Erdball“ geben werde. Die Zahl der Insolvenzen wird nach Schätzungen dieses Unternehmens 2020 sowie 2021 insgesamt 12… Teilen Weiterlesen

 

Mission Statement:

Neopresse – unabhängig. Frei. Liberal:

 NEOPresse steht für unzensierten, alternativen und seriösen Journalismus. Wir berichten über Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Kultur und Medien. Wir sind unabhängig von Investoren, Institutionen und Interessensgruppen. Neopresse unterliegt keinen ideologischen Zwängen und ist frei von politischen Vorgaben und einer Bindung an rechts oder links.

Wir möchten keine Meinung „machen“, sondern die Meinungsbildung unterstützen. Für eine freie und aufgeklärte Gesellschaft.

 Unser Ziel ist es, kritisch über Themen zu berichten, sowie Hintergründe und alternative Meinungen zu Wort kommen zu lassen, auch wenn dies gegen die Etikette der politischen Korrektheit verstoßen sollte.

Erfahre hier mehr über uns.

 

In den vergangenen Tagen kam der sogenannte Epstein-Skandal in den USA wieder in die Schlagzeilen: Die inhaftierte Helferin Maxwell kann als Täterin und Zeugin offenbar mehr Licht ins Dunkel bringen und dürfte zahlreiche größere Adressen in Schwierigkeiten bringen. Selbst die Deutsche Bank gerät in diesem Zusammenhang erneut in die Schlagzeilen., Das ohnehin angeschlagene Bankhaus hat ihren Fußabdruck hinterlassen - gerade in den USA kann dies für beträchtlichen Wirbel sorgen. Die Konkurrenz schläft nicht... - gerade in den USA. Wichtiger Fall… Teilen Weiterlesen

Die Medien - etwa die "FAZ" - berichten derzeit darüber, dass die Bürger in Deutschland "aufgefallen" sind. Wir horten Gold oder "investieren offenbar stark", wie es etwas moderater heißt. Von Januar bis Juni sind Münzen und auch Barren mit einem Gewicht von 83,5 Tonnen in den Privatbesitz übergegangen. Dies seien nach diesem Bericht über 100 % Steigerung im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019. Damit fallen wir vor allem im Vergleich zum Ausland auf. Dabei ist es dann nicht mehr verwunderlich,… Teilen Weiterlesen

Der Staat darf sich freuen - die Zinsen sind hierzulande seit inzwischen über 10 Jahren niedrig und aktuell besonders niedrig. Die Schuldenaufnahme kennt keine Grenzen - das Geld wird fast verschenkt. Leider ist es das Geld anderer Leute, zeigt jetzt eine Pensionskasse, die von der Sparkasse betrieben wird. Diese Pensionskasse, die gleich für 350.000 Menschen in verschiedenen Unternehmen die Altersvorsorge - mit - sicherstellen soll, kann die Garantiezinsen nicht mehr erwirtschaften. Corona nicht das Problem 350.000 Menschen erhalten, wenn die… Teilen Weiterlesen

Die EU hatte in ihren Gründungsjahren beschlossen, eine gemeinsame Haftung für Schulden der einzelnen Staaten auszuschließen. Olaf Scholz treibt dieser Vereinbarung nun den wohl letzten Sargnagel ein. Laut "Spiegel" hat er ein Schreiben an das Bundesverfassungsgericht aufgesetzt, wonach die (gemeinsame) Europäische Zentralbank EZB aus seiner Sicht Staatsanleihen kaufen dürfe. Die vom EZB-Rat "vorgelegte Verhältnismäßigkeitsprüfung" sei demnach plausibel. EU wollte ohnehin mehr Respekt Diese Prüfung verlangte das Bundesverfassungsgericht, weil noch nicht einmal in diesem übergreifenden, weit über die bisherige Rechtsverfassung hinausgehende… Teilen Weiterlesen

Die Wirtschaftszahlen in Deutschland sind für das zweite Quartal 2020 denkbar schlecht ausgefallen. Mehr als 10 % Einbruch verzeichnet die Wirtschaft - und damit wir alle gegenüber dem Vorjahresquartal. Dabei sind die Konsequenzen noch lange nicht absehbar: Die Arbeitslosigkeit wird erst dann sichtbar, wenn die Zeit der Kurzarbeiter-Rettungen vorbei… Teilen Weiterlesen

Die Merkel-Regierung will die Goldhaltung noch stärker besteuern als bislang schon. Darüber haben wir auf dieser Seite am 29. Juli 2020 berichtet. Der Grund erschließt sich vielleicht zusätzlich mit Blick auf die Empfehlungen und Hinweise von Experten: Der Rohstoffanalyst Jim Reid der Deutschen Bank-Niederlassung in London wartet mit zwei Prognosen auf: Das Geldsystem, wie wir es kennen, würde beendet. Es basiert auf Schulden, die wiederum jeweils durch neues Papiergeld (von den Zentralbanken und über Kredite auch von Geschäftsbanken) erzeugt werden.… Teilen Weiterlesen