in Medien

Stellen Sie sich vor, Ihre Gespräche vom Telefon beispielsweise im Büro würden aufgezeichnet. Aufgezeichnet und damit irgendwo gespeichert, dann zentral abgelegt und damit fortan auswertbar. Für diejenigen, die über die Daten verfügen. Zu jedem Zwecke. Sie würden immer dann, wenn Sie irgendwo auf der Erde sprechen, identifiziert werden können. Einzigartig. Eine bessere Datenspur kann es nicht mehr geben. Eine geheimere Geheimdienststrategie zum Ausforschen kann es nicht mehr geben. Dieser „biometrische Datensatz“, der sich aus Ihren Gesprächen erzeugen lässt, wird bereits erhoben. Derzeit in US-Gefängnissen. An Gefangenen ausprobiert, die derzeit noch nicht einmal darüber informiert sein sollen.

Vorsicht: Auch Nicht-Gefangene werden gespeichert

Die armen Gefangenen könnten einige Leser sicher hier nicht sehen. Gefangene sind schließlich unter Abgabe ihrer Privatsphäre gefangen. Nur: Die Speicherung der Daten über den Aufenthalt der Gefangenen hinaus würde dem normalen Verständnis der Datenspeicherung widersprechen. Unabhängig davon also, dass die Gefangenen nicht – alle – informiert sind, gibt es weitere Überraschungen:

Gefangene sprechen auch mit Externen. Auch die Stimmen der Externen werden in den USA in bestimmten Gefängnissen aufgezeichnet, ausgewertet und gespeichert. Natürlich alles unter dem Verweis auf „verdächtige“ Stimmen etc.

Offensichtlich sind die Daten für die Behörden wertvoll. Anders ließe sich kaum erklären, dass die Versuche, die Daten zu erfassen, mittlerweile recht plump ausfallen können. So berichtet ein Gefangener laut „The Intercept“ davon, dass er Mitte 2018 aufgefordert worden sei, „Ich bin ein Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika“ in sein Telefon zu sprechen. Andernfalls dürfte er nicht mehr nach draußen telefonieren. Dies ist der wenig elegante Weg, Referenzdatensätze mit den immer selben Sätzen zu erzeugen. Die Auswertung und Differenzierung einzelner Stimmen wird auf diesem Wege noch einfacher.
Schöne neue Welt, die dort aufscheint. „Voiceprinting“ ist auch in Europa nicht unbekannt.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar