in Medien

Der Propaganda- und Informationskrieg bezüglich der Ukraine Krise ist im vollen Gange. Das bestätigt die ARD in mehreren Berichten. Doch dass das erste deutsche Fernsehen auch selbst darin involviert ist zeigt ein neuer Bericht in den Tagesthemen über die „Esst Äpfel!“ Aktion vieler Polen. In Kriegsmanier hagelt es eine kämpferische Durchhalteparole nach der Anderen. Ein neuer Tiefpunkt des öffentlich-rechtlichen Journalismus.

Ab Minute 04:52 der Tagesthemen vom 17.08.14 beginnt ein Bericht der ARD zum Sanktionskrieg zwischen Russland und dem Westen und wie dieser das Land Polen belastet. Doch statt auf die verheerend Folgen der gegenseitigen Wirtschaftssanktionen einzugehen gibt es drei Minuten „patriotische“ Durchhalteparolen in Kriegsmanier.

Die Tagesthemen Sprecherin Caren Miosga beginnt:

“Und in diesem Konflikt wird auch wirtschaftlicher Druck ausgeübt. Es ist gerade zehn Tage her, dass Russland als Reaktion auf schärfere Sanktionen des Westens nun seinerseits keine Lebensmittel mehr aus der EU importiert. So will Putin zurückschlagen. Doch die benachbarten Polen zum Beispiel denken gar nicht daran sich unterkriegen zu lassen. Sie haben beschlossen, jetzt erst recht kraftvoll zuzubeissen. Durch den Boykott bleibt Polen, der größte Apfelexporteur der Welt, mitten in der Erntezeit auf 700.000 Äpfeln sitzen. Doch bauernschlau beissen die Polen nun selbst in den sauren Apfel. ‘Wischt Putin eins aus! Esst Äpfel!’, so lautet die patriotische Parole der viele Polen jetzt folgen. Wie die Polen jetzt Putin veräppeln zeigt Marion Kerstholt.”

Aber Marion Kerstholt zeigt eben nicht nur wie die Polen „Putin veräppeln“ sondern auch wie katastrophal ein Bericht des deutschen „Qualitätsjournalismus“ ablaufen kann.

Es folgt ein ARD Bericht, der u.a. eine Polin auf dem Markt präsentiert, die – obwohl sie zuhause eigene Apfelbäume hat – nun auf dem Markt Äpfel kauft. Weiter geht es mit einer Aktion einer jungen Polin die in ihrem Restaurant Äpfel verschenkt. Im ganzen Beitrag nur lächelnde Polen, die – so will es die ARD präsentieren – „patriotisch“ der Bedrohung aus dem Osten entgegentreten. Das Ganze wird natürlich von der polnischen Regierung forciert und gipfelt in der hoffnungsvollen Erkenntnis, dass auf dem arabischen und chinesischen Markt zweifarbige Äpfel angeblich eine Rarität seien. Dann werden die Chinesen sicherlich Liebhaberpreise zahlen, wenn sie endlich polnische Äpfel bekommen!

Der Beitrag erinnert an Durchhalteparolen aus NS-Zeiten. Statt über die Sinnhaftigkeit dieses Wirtschaftskrieges nachzudenken und Argumente Pro und Contra gegenüberzustellen, wird im Modus der Aktuellen Kamera gute Laune verbreitet. “Alles nicht so schlimm!” ist die Botschaft mit der die Regierungspolitik den Bewohnern schmackhaft gemacht werden soll, „Esst Äpfel! Putin zum Trotz!“ ist das Motto.

QUELLEN:

http://propagandaschau.wordpress.com/
http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-3125.html

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Kauft nicht bei Juden… äh bei Russen natürlich. Wir sind ja in 2014 ! Ich sehe da keinen Unterschied mehr was fast alle Kriegspartein vor Ausbruch des 2 WK. (Nicht nur Deutschland) so herausgelassen haben. Mit dem Unterschied heute sind die Medien eben feige und sagen uns nicht was Sie in Wahrheit meinen. Hoffentlich ersticken die Polen die so einen Schwachsinn unterstützen und ihre Mitläufer an Ihren Äpfeln!

    Sowas braucht kein Mensch mehr. Und ich sage es zwar ungern aber aber aber die „guten“ lieben Ihren Adolf mehr als wir Deutsche!

  2. … ohne das Adolf hätte Joschka Fischer ja keinen Angriffskrieg in Jugoslawien rechtfertigen können. Jaja, Das Adolf hat so manche Anhänger die man nicht als Solche ausmachen würde….

  3. Heute ist es schwer an wahre Informationen zu kommen. Alles ist Propaganda. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie Westlichen Politiker Slobodan Milosevic vorwarfen Völkermord zu betreiben. Der sogenannte Hufeisenplan war der Anlass das die NATO damaliges Jugoslawien bombardierte. Heute weiß man das es keinen solchen Plant gab. Aber die NATO hat ein Land kaputt gebombt. Der Krieg gegen Jugoslawien wurde ohne ein UN-Mandat geführt. Set 1999 hat sich alles geändert. Die NATO mischt sich in die Politik anderer Länder ein, macht stabile Regierungen kaput. Das Schema ist immer gleich. Und danach herrscht in diesen Ländern immer Chaos und Mord.

  4. Sanktionen – ein Zeichen von Charakter gegen den Dieb der Krim.

    Keine Sanktonen gegen den Folterer von Guantanamo – Zeichen von hündischer Unterwürfigkeit gegenüber dem Besatzer.

    Atomraketenfähige U-Boote Richtung Süden für den Okkupanten im Nahen Osten – Zeichen ethischer Dekadenz.

    „Ich bereue nichts und ich würde alles wieder ganz genauso machen!“

    …sagte Rudolf Hess im Angesicht des Todes vor den Schauprozessen des Imperialisten.

    „Erzähl mir von Deiner Integrität und ich erzählt Dir etwas über Deine Werte!“

    …würde der Weimarer vermutlich heute sagen.

    Hast Du den Werte-Kanon einer Miosga – so gehe hin und lerne von dem Rassisten, was Integrität sei!

  5. Erst gestern habe ich mit einem Bekannten, seine Informationen nicht im Internet bezieht über die Ursachen des Krieges in der Ukraine gesprochen. Ein klassischer 20h Tagesschau User.
    Erschreckend war, dass er der Meinung war, Russland hat im Fahrwasser der Maidan Demonstrationen die Krim überfallen, ein Referendum erzwungen, seine Leute in die Ost Ukraine geschickt, alles besetzt und jetzt befreit Kiev die Bevölkerung von den Angreifern.

    Das ist das Ergebnis unserer offiziellen Informationspolitik.
    Es ist beschämend und nicht aus zu halten dass diese offenkundigen Lügen Tag für Tag gesendet werden dürfen. Ard/Zdf, Spiegel, Bild ect. ect.

  6. Ob ARD ,ZDF oder die Printnedien wie Blöd,F(L)ocus oder Spon sind doch ganz klar dem Goebbelschen Ministerium für Volksverblödung und Kriegstreiberei untergeordnet.Ich brauche nicht mehr zu kotzen,denn ich boykotiere diese Fäkalschweine!