in Gesellschaft

Berlin – Angesichts neuer Berichte über angebliche Anschlagspläne des Terrornetzwerkes Al Kaida hat der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, die Opposition im Bundestag aufgefordert, nicht länger die Aktivitäten des US-Geheimdienstes NSA infrage zu stellen.

„Man kann nur hoffen, dass die NSA-Kritiker jetzt nicht wieder mit neuen Verschwörungstheorien antworten, sondern die Sicherheitsbehörden ohne ständige neue Verdächtigungen und Gerüchte ihre Arbeit machen lassen“, sagte Wendt „Handelsblatt-Online“.

„Und vielleicht kapiert jetzt auch der letzte Oppositionspolitiker aus dem Deutschen Bundestag, dass operative Maßnahmen der Sicherheitsbehörden aus guten Gründen nicht in die Öffentlichkeit gezerrt werden dürfen, um ihre Wirksamkeit nicht zu gefährden.“

Dies gelte laut Wendt auch für Ermittlungs- und Auswertetechniken der Nachrichtendienste. Der Hinweis auf die geplanten Anschläge auf europäische Schnellzüge stamme vom US-Geheimdienst NSA, der offenbar vor wenigen Wochen ein Telefonat zwischen hochrangigen Al Kaida-Mitgliedern abgehört habe, so Wendt weiter. (dts)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

14 Kommentare

  1. ja sind wir eigentlich im Kindergarten???
    Ich hör immer Al Kaida, Al Kaida.
    Ich hab Angst vor Fracking, AKW’S, und Wahnsinnigen Politikern die diese unsere Erde zerstören, vergiften und ausbeuten. Und wie mir geht es noch vielen Steuerzahlenden Bürgern die nun auch noch abgehört werden.

  2. Die Warnung vor Anschlägen ist ein Konstrukt um von Wahrheiten ab zu lenken. Einige Kreise verharren im Glauben das der Pöbel mit dieser Bild-Rhetorik ruhig zu stellen ist. Der katrierte Michel vielleicht, jedoch gibt es zum Glück noch einige Michel mit „balls“ die vieles hinterfragen. Die Realität rast in der Geschwindigkeit von elektromagnetischen Impulsen an der Politik vorbei da die Verantwortlichen in der Verganngenheit den Datenschutz zugunsten Weniger aufgeweicht haben. So ist es möglich das z.B. ein Investor eines U.S. Pharmariesen Datensätze von 42 Mio Pflicht-Versicherten für 300 Mio. U.S. Dollar erwerben konnte. Datensätze welche aus einem Rechenzentrum in München stammen welches zufälliger weise an einem Netzknotenpunkt liegt…

  3. Es muß die Frage gestattet sein, welche Qualität Herr Wendt hat.
    Wer glaubt, dass hochrangige Al-Kaida Führer übers Telefon ihre Anschläge besprechen, der glaubt auch an den Osterhasen. Beides zeugt nicht gerade von einem kritischen Geist.

    • Der darf eigentlich nichts über Al CIAda sagen und das meint er vermutlich auch. Na vielleicht liest der auch keine Aufklärungsberichte, sondern die Märchenblätter der Tagespresse.

  4. Dieser Wendt ist einfach nur widerlich. Erst in der Gewerkschaft für die Politiker arbeiten und sich bei diesen einschleimen, dann sich von ihnen auf einen lukrativen Posten hieven lassen und anschließend deren Progpanda verbreiten.
    Terroristen verabreden sich per Telefon zum Anschlag. Einfach lächerlich.

  5. Wenn diese Menschen endlichmal sehen wuerden, welches Spiel sie mitspielen ohne die Regeln und die Hauptacteure zu kennen , ihnen wuerde hoeren und sehen vergehen .

  6. Ehrlich gesagt, finde ich es weder abwegig noch lächerlich, das sich Terroristen mittlerweile an Telefon über so etwas unterhalten. Insbesondere da sie wissen, quasi eh immer angehört zu werden. Was liegt also näher als die Behörden an jetzt entsprechend „draufzuschicken“ und sie dadurch zu zermürben…? Schon mal drüber nachgedacht?

  7. Seit wann darf sich denn die Polizei in diesem Land in die Politik einmischen? Gabs da mal nicht was Namens Gewaltenteilung?
    Ach, ist wohl nur noch ne Farce:).
    Naja Absichtlich falsch informationen zu vebreiten um enorme Kosten im Sichereitssysstem zu Profuzieren ist gar nicht so abwägig. Vertrete aber auch eher die ansicht das es ne Finte der NSA ist um ihre existenz zu rechtfertigen.

  8. Der vorrangige Sinn der totalen Überwachung ist es weniger, vermeintliche Terroristen zu fangen, sondern der Sinn ist es Menschen zu identifizieren und zu eliminieren, welche die Verbrechen der Regierungen und der Eliten aufdecken und diese öffentlich machen.

    Ferne dient die Überwachung der Suche nach geeigneten „Hitzköpfen“ die sich für gesteuerte Provokationen (False Flag Aktionen) umschulen u. ausnutzen lassen. z.B. NSU, Sauerland bis Boston usw.

    Als Untermenge fallen noch Erkenntnisse über die Industrie und Wirtschaft der Konkurrenz an. Das ist, wenn man so will, ein sehr nützliches Nebenprodukt.

    Wer will da noch von Verschwörungstheorien sprechen? Gefährlich sind die, die Verschwörungen ausbrüten – CIA, FBI … BND, MI6

  9. OT:

    Nur mal nebenbei:

    Da viele von uns häufg das Internet nutzen und vielleicht nicht jeder erweiterte Computerkenntnisse besitzt, gibts hierzu ein paar Tips von mir, die jedoch nur auf meinem aktuellen Wissensstand beruhen und auch keinen 100 prozentigen Schutz bieten.
    Sie sind denoch hilfreich.
    Wer sensible Daten und/oder Informationen übermitteln will oder seine Online-Suchen verschleiern möchte bzw. muß, kann man folgende Vorkehrungen treffen.:

    – Checkt euer Modem bzw. W-lan-router, eine aktivierte Firewall des Routers und eine dynamische IP- Adresse sind das mindeste.

    – Nutzt Alternative Internerbrowser, wie Firefox

    – last keine Cookies oder Suchverläufe speichern

    – stattet euren Browser mit „Privacy-Add Ons“…

    • ..aus, wie z.B. DoNotTrackMe, https everywhere usw.

      – Nutz den Torbrowser (Informatinen im Netz)

      – Startet vorher Programme wie CyberGhost VPN (Informationen dazu im Netz)

      – Nutzt versclüsselte Chatprogramme wie z.B. Cryptocat

      Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten

      peace.

    • Leider muss ich ihnen mitteilen, das ihr Wissensstand nicht aktuell ist . Maskiert und in einem DNA Schutzanzug wie die Kripo, von einem ausländischen Internet Cafe aus inklusive Anfahrt mit dem Fahrrad und Internet Cafe nie mehrmals benutzen und die NSA hat garantiert die Arschkarte. Steinzeit Technologie mit Brieftauben und Kurier ermöglichen den Taliban Nachrichten in alle Ecken der Welt zu senden. CIA und Mi6 hatten erst Erfolge, nach dem es gelungen war, ihre muslimisch stämmigen Agenten einzuschleusen , die Dank ungebremster Zuwanderung z.B. in England durch eingewanderte Pakistanis rekrutiert werden konnten. Einige dieser Agenten wurden zu Doppelagenten und jagten sich wie in Afghanistan geschehen in die Luft. No Risk no Fan !!!