in Gesellschaft

Globalisierung um jeden Preis oder wie man sich die Welt zu eigen macht. Dies könnte auf dem Banner des 69jährigen, in Dublin (Irland) geborenen Peter Sutherlands stehen. Wer ist dieser Mann, dessen Lebenslauf allein sich schon liest, wie eine Verkettung aus finanz- und machtpolitischen Größenwahnvorstellungen. Sutherland gilt als „Insider der Insider“! In den weltweiten Korridoren des Großkapitals, der Konzerne und der Entscheidungsträger ist er bekannt und fühlt er sich zuhaus.

Als Sonderbeauftragter der Vereinten Nationen für internationale Migration, spricht er von Kanzel zu Kanzel, prophetengleich und verkündigt Botschaften zu den aktuellen Flüchtlingsproblematiken:

„Nationale Souveränität ist eine Illusion, eine „*Schibboleth“ , die beseitigt werden muss!“

* (Schibboleth, aus dem Hebräischen, bedeutet dem Ursprung nach „Getreideähre“, wird aber auch meist als ein Code-oder Kennwort verwendet – aus dem alten Testament, dem jüdischen Tanach, Buch der Richter).

Mit Getreide kennt sich Sutherland auch aus. In seiner Funktion als Vorsitzender des Finanzgiganten Goldman Sachs, war er für den Kauf und das Halten von „Weizen Futures“ verantwortlich. Mit dem Trick von „Replikationen“ wurden Getreide Futures gehalten bis sich die Weltmarktpreise verfünffachten. Enorme Preissteigerungen bei Grundnahrungsmitteln, beflügeln nicht nur den Hunger in der Welt, sondern bewirken in gewisser Weise auch die damit einhergehenden Flüchtlingsbewegungen, über die Sutherland nun so gern referiert.

„Europa und die USA haben nicht nur eine moralische, sondern eine gesetzliche Verpflichtung zum Schutz von Flüchtlingen“, sagt Sutherland weiter.

„Ich will die Regierungen bitten zusammenzuarbeiten, zu erkennen, dass die Souveränität eine Illusion ist, dass Grenzen veraltet sind. Dazu gehört, zu begreifen, dass alte Parolen und Erinnerungen vom eigenen Land zu begraben sind und wir uns als „eine Menschheit“ sehen.“

Ja – natürlich gibt es die Verpflichtung Flüchtlingen zu helfen. Aber was sagt Sutherland hier genau. Die Staaten sollen faktisch ihre Souveränität aufgeben, ihre Erinnerungen, ihr kulturelles Erbe? Er fordert den Zuzug eines nicht definierten Kontingentes, also auch millionenfach, von Flüchtlingen, im Moment hauptsächlich muslimischen Ursprungs, nach Europa und in die USA.
Nebenbei, in Sutherlands Heimat Irland, wo er als enger Berater des amtierenden Premierministers Enda Kenny gilt, wurden im Jahr 2014 ca. 1500 Asylanträge bewilligt. Vom neuen Brüsseler Quotenschlüssel zur Verteilung der Flüchtlinge, ist Irland neben Großbritannien und Dänemark, gar nicht betroffen. In einem Land, wo sich seit ewigen Zeiten schon Katholiken und Protestanten bekämpfen, wäre ein tausendfacher Zustrom von muslimischen Migranten auch schwer vorstellbar.

„Wir hätten wissen müssen und wir müssen wissen, dass, wo es schreckliche Konflikte gibt, heute und in der Vergangenheit, riesige Migrationsströme die Folge sind.“ – Natürlich wissen wir das! Sutherland in jedem Fall, weiß es nur zu gut, denn schließlich sind gerade er und seine Globalisierungskomplizen dafür ursächlich verantwortlich. Seine Vita schreit es geradezu hinaus.

Er ist Mitglied der Bilderberg-Konferenz, bei denen sich einmal im Jahr der elitäre Kreis der Mächtigen dieser Welt versammelt, um ihre perfiden Planungen zum Wohle der Welt abzustimmen. Er ist Mitglied der „Trilateralen Kommission“, die auf David Rockefeller zurückgeht, um die Verbindungen zwischen Wirtschaft und Politik zu festigen. Er ist Mitglied des European Round Table, einer Lobbyorganisation für die größten multinationalen Konzerne. Sutherland ist Berater der Güterverwaltung des „apostolischen Stuhls“, einer Behörde für Finanzangelegenheiten des Vatikans. Er war in den Vorständen von British Petroleum (BP), ABB und der Royal Bank of Scotland und und und ….

Er war letzter GATT-Generaldirektor und erster Generaldirektor der Welthandelsorganisation und damit natürlich glühender Verfechter und auch einer der Architekten von TTIP und CETA. Als gern gesehener Redner des Council of Foreign Relations (CFR), der von Paul Warburg und Edward House gegründeten New Yorker „Denkfabrik“ über die Belange politischer und finanzieller Weltstrategien, hat Sutherland , auch über den Ableger „Atlantik Brücke e.V.“, zu den Regierungschefs der führenden Nationen und einflussreichsten Unternehmen, beste Kontakte.

Als einer der Väter der Globalisierung kann Sutherland gern einräumen, dass die laufenden Konflikte der Welt eine „rollende Katastrophe“ sind, nur allzu gern verschweigt er aber dabei, dass gerade er und seine mitverantwortlichen Befürworter der „Eine-Welt-Regierung“, größten Anteil an dieser Entwicklung haben. Durch das Ausbeuten der letzten Bodenschätze, schüren von profitsteigernden Hungersnöten, Waffenexporten, durch gezielte Destabilisierung und undurchsichtiger Geldmarktpolitik, Verwüstung und Verödung ganzer Regionen, müssten hier die wahren Drahtzieher und „Vollstrecker“ vor dem europäischen Gerichtshof oder dem Tribunal in Den Haag, Rede und Antwort stehen und einer Verurteilung zugeführt werden.

Stattdessen ging Sutherland hart mit den Regierungen Europas ins Gericht, die versuchten europäisches Recht durchzusetzen, um sich so den unkontrollierten Zuzug millionenfacher Flüchtlingsströme zu widersetzen oder diese einzugrenzen. Ebenfalls in diesen Tenor schlug Sutherlands langjähriges Mitglied der Bilderberger Lenkungsgruppe, der ehemalige Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, ein:

„Man sollte den einzelnen Nationalstaaten die Einwanderungspolitik aus den Händen nehmen! Internationale Migration sollte der gleichen Art von Regeln unterworfen sein, wie z.B. Luftverschmutzung!“

Barroso ist inzwischen Elite-Aktivist eines weiteren Globalisierungsplayers, der IBA (International Bar Association), dessen Führung natürlich auch wiederum eng verstrickt ist mit Sutherlands Council of Foreign Relations (CFR). Die glühenden und unverhohlenen Plädoyers hinsichtlich der neuen Weltordnung und der Eine-Welt-Regierung sind augenscheinlich und unverkennbar. Strategen wie Peter Sutherland sind es, die Völker, ja ganze Kontinente, wie auf einem Schachbrett oder Spielfeld hin-und her verschieben, solange Profite und Zielsetzungen zum, für ihre Interessen gewünschten Ergebnis führen. Längst zu spät ist ein mutiges Eingreifen und Handeln, um sich diesen Gegebenheiten zu widersetzen.

* Quellen: Laenderdaten.info, Spiegel-online, ibanet.org, UN-Site, Allianz Deutschland, Wikipedia, Lobbypedia, Wikileaks, Blog: Der Honigmannsagt… Atlantik Brücke, petersutherland.co.uk, project-syndicate.org, esa, BBC

Bild: Peter Sutherland, World Economic Forum from Cologny, Switzerland [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons lizenzfrei

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

26 Kommentare

  1. Die NWO – braucht Ideologien. Die Rote und Goldene Internationale – und ihre Propaganda-Parolen.
    Die Neue Welt-Sklaven Ordnung als Synthese soll sich aus dem vermeintlichen Kampf von These und Anti-These ergeben (Hegel).
    https://www.facebook.com/WolfgangRGrunwald/photos/a.743825455643487.1073741828.690003071025726/1247447385281289/?type=3&theater
    Die Befreiung des Deutschen Vaterlandes und Volkes ruft auch Dich! Vernetze Dich! Studiere die ‚Befreiungs-Impulse‘: http://www.gehirnwaesche.info/blog-querdenker-und-befreiungs-impulse/

  2. In der Finanzelite , um die Transatlantiker und Bilderberger
    sind irre bis geisteskranke Mensche unterwegs .
    Und können die Menschen irr sein und Phantasieen haben wie sie wollen ,
    wird es aber tödlich gefährlich wenn diese Irren im Zentrum der Macht sitzen und die Machtmittel benutzen , ihre kranken Ideologieen durchzusetzen .

  3. „Ich will die Regierungen bitten zusammenzuarbeiten, zu erkennen, dass die Souveränität eine Illusion ist, dass Grenzen veraltet sind. Dazu gehört, zu begreifen, dass alte Parolen und Erinnerungen vom eigenen Land zu begraben sind und wir uns als „eine Menschheit“ sehen.“

    OK, Enteignung alles Bodens in der Welt. Niemand hat darauf Besitzansprüche zu vermelden, gehört alles dem Volk. Alle die Grund & Boden bewirtschaften haben Steuer an das Volk zu zahlen. Womit sich natürlich vortrefflich Grundeinkommen für Jedermann/frau ausginge.

    Vor Allem aber bitte auch Migrantenströme zu den Protestanten und Katholiken, das sie sich etwas durchmischen und nicht so alleine sind bei ihren Weltverbesserungs-Ideen.

  4. Kauf und das Halten von „Weizen Futures“……

    Das war z.b. einer der Hauptgründe, weshalb ich aus diesem dreckigen Geschäft wieder ausgestiegen bin. Dieses lapidare „Halten“ bedeutet nämlich nichts anderes als das Angebot zu verknappen so Mangel entstehen zu lassen, was im Bereich Nahrung soviel heist wie jemand muss hungern bzw verhungern, damit man damit Geld macht.
    Und für mich persönlich, haben alle die durch das vorsätzlich herbeigeführte „Hungern von Menschen“ Kapital schlagen, ihre Existenzberechtigung auf diesem Planeten verwirkt.

  5. @Randy Andy:

    Wie haben Sie den gehandelt? Haben Sie Tonnen von Weizen gekauft und gelagert, und gewartet bis der Preis stieg, oder haben Sie Futures auf Weizen getradet? Das ist nämlich ein Unterschied.

  6. welche Zionistische Vereinigung hat den den Rausgelassen.. und WTF zum Teufel von wem wird der Faschist toleriert und Ernst genommen das ist doch einfach Unverantwortlich

  7. Dieser Sutherland ist ein Psychopath, so wie die meisten elitären machtgeilen Welttyrannen.
    Er war es, der forderte:
    “Die EU sollte nationale Homogenität durch Einwanderung untergraben”.

    Denn die NWO-Handlanger brauchen diese Zuwanderer, die mit dem gewalttätigen und gehässigen Koran gross gezogen worden sind, um uns Angst einzujagen, die Lehre Christi auszurotten sowie das Chaos und den letzten Krieg zu schaffen, aus deren Trümmern die Elite ihre endgültige NWO-Regierung, die Agenda 21, schaffen will.
    Der EWSA der EU will das Wort “Illegal” abschaffen und allen, die es wollen, freie Reisewege in die EU sichern.
    Das alles ist eine Folge des Euromediterranen Prozesses /der Mittelmeer-Union. http://new.euro-med

  8. @mona lisa:
    Schön Dich mal wieder zu lesen. Ne, solche Menschen wie der werden noch lange leben, der ruft bei seinen Freunden in der Pharma an und bekommt Medikamente die wirklich heilen. Nach 24 Stunden ist der wieder gesund und munter und springt wie ein 20 jähriger über seine Geld und Gold Hügel .

    • Also wenn Du mich gern liest, – ich geb‘ meinen Senf fast überall dazu !
      Und zu dem Ötzi: aufgeschoben ist nicht aufgehoben !
      Noch nicht ! Dass das aber noch kommt und „natürlich“ ein Vorrecht der Reichen bleiben wird, steht außer Frage.

  9. Was die meisten noch nicht verstanden haben das wir seit mehr als 2000 Jahren im Feudalismus und Faschismus leben. Das Vorgaukeln von Nationalstaaten gehört zum Prinzip Teile und Herrsche. Die Superreichen regieren die Welt mittels Gewalt und Chaos. Ihre Handlanger(Politik, Medien, Geheimdienste, Justiz, Polizei, Militär) sind korrumpiert. Ein Rechtsstaat ist nicht existent. Das Wirtschaftssystem ist ein Betrugssystem weil die leistungslosen Nichtstuer nämlich die Superreichen mittels der Finanzbetrüger sich alle Waren und DIenstleistungen aneignen indem mit wertlosen Geld alles gekauft werden kann, das aus dem Nichts geschöpft wird oder sich mittels billiger Taschenspielertricks(Trading) vermehrt, womit dann alles aufgekauft wird ohne das…

    • das diese Leute je etwas geleistet haben. Dieser alte Mann da ist ein psychopatischer, kranker Niemand aber sein Geld macht ihm zum Gott. Das System ist mit Gewalt durchgesetzt worden und über erfundene Religionen die die Völker Missioniert haben. Was nichts anderes bedeutet als Sklaverei indem die Kulturen ausgelöscht werden. Die Charackterlosen werden auf die Gutmütigen gehetzt, die dann für ein Hungerlohn alle Arbeit machen müssen. Das System trägt sich weiterhin durch permanente Gehirnwäsche u. a falsche Vorbilder wier Stars. Die Geschichte ist in ihrer Deutung falsch weil die Medien nicht aufklären sondern Desinformieren.

      • Die sumerischen Götter haben die Menschen als Sklaven erschaffen. Die Frage stellt sich ob es die Götter je gab? Aber eins kann man mit den Fakten der Keilschriften beantworten das die abrahamitischen Religionen allesamt eine Kopie der sumerischen und teilweise Dichtung sind. Da fängt schon der Betrug an weil alle Menschen mit einer religiösen Identität erzogen werden die aber nichts mit der Wahrheit zu tun hat oder hat schon mal irgenjemand im Religionsunterricht gehört das die sumerischen Religionen die Sintflut, Schöpfungsgeschichte inklusive Insel der Götter also das Paradies schon 2500 vC aufgeschrieben wurden also 2100 Jahre vor Entstehung einer abrahamitischen Religion. Alle Babylonischen Könige die es wirklich gab sind Nachfahren…

        • von Noah. Nur diese Leute haben ein Herscheranspruch. Glaubt ihr das dieser alte Mann auf dem Bild ein Nachfahre Noahs ist? Wohl kaum an seinem Gesicht erkennt man das er Böse ist und keinerlei Erkenntnis besitzt weil sonst würde er nicht so handeln. Der Gilgamesch war einer der ersten Nachfahren Noahs. Die alten Städte die Momentan zerstört werden sind die Originalstadte der Nachfahren Noahs und seienr Kinder und diese Städte gibt es genau wie eventuell die Mauern von Gilgamesch gefunden wurden. Weil es real ist werden diese Städte gerade zerstört.

          • Welche Erkenntnis hat Gilgamesch der das ewige Leben suchte gewonnen? Ganz einfach er hat es gefunden und wieder verloren und dafür extreme Mühen aufsichgenommen um seinen EIgennuz zu befriedigen. Genau wie er seinen EIgennutz befriedigt hat, hat er als Herscher die Menschen mishandelte Frauen vergewaltigte und die Menschen je nach Lust und Laune umbrachte. Der Gilgamesch erkannte zum Schluß das EIgenutz einem nicht glücklich macht sondern das sein Zuhause die Menschen sind die er bisher schlecht behandelt hat. ER beschloß fortan etwas für die Menschen zu tun und baute eine Mauer. Diese Mauer und die alten Städte der Götter gibt es sie befinden sich im Irak und Syrien.

  10. Der Schlüssel liegt in den historischen Fakten nur die Deutung ist falsch. Das liegt daran das die Historiker genau wie alle anderen Wissenschaftler oder egal welcher Beruf genau das Wiedergeben müssen was als Allgemeingültig angesehen wird ansonsten bekommen sie keinen Abschluß. Genauso wird den Ökonomen erzählt das es sich um eine Wissenschaft handelt und das die Wissenschaft im allgemeinen höher anzusiedeln ist als die Bedürfnisse der Menschen. Den Menschen wird erzählt die Wirtschaft muss leben aber die menschen dürfen ruhig sterben obwohl das Wirtschaften immer ein Mittel der Menschen war um besser zu Leben. Daran erkennt man schon die Perversion der Kapitalmärkte die noch zusätzlich keinerlei reale Arbeit leisten. Das sind reine…

    • Nassauer nichts anderes. Im christlichen das goldene Kalb weil zu Beginn der Religionserfindungen waren die Menschen noch näher an der Realität des Lebens. Heute können die meisten Menschen die Realität nicht mehr erkennen weil sie vollgestopft sind mit Desinformationen. Wo sind die Realitäten? Ganz einfach macht das was euere innere Stimme euch Sagt. Jeder Gesunde Mensch ist gerecht nur die Kranken nicht. Siehe das Experiment mit Kleinkindern die imemr Teilen aber erst ab einen gewissen Alter also ab einem Stadium der Gehirnwäsche das nicht mehr tun.

      • Ich habe Ihre Ausführungen mit großem Interesse gelesen und möchte Ihnen im Großen und Ganzen aus meiner Einschätzung heraus auch zustimmen. Nur zu den Religionen möchte ich anmerken, dass diese sich nach meiner Ansicht zum Schutz von Gleichdenkenden gebildet haben. Sie wurden daher nicht von der Obrigkeit vorgegeben und aufgezwängt. Natürlich haben die Nachfahren nahezu immer die Religion Ihrer Vorfahren angenommen und es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese in den darauffolgenden Zeiten von Oben nicht beeinflusst wurden. Aber der Grundgedanke von Religionen war nach meiner Ansicht Menschen zusammenzubringen und füreinander dazu sein, was leider jetzt durch die westliche Kultur in den EOGISMUS getrieben wird.

  11. In Kontext dieses Themas empfehle ich jedem das Buch „“Neue Weltordnung“ – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie?“ von Manfred Kleine-Hartlage. Was Sutherland mit der Aufgabe nationaler Souveränität propagiert, ist nichts anderes als das vermeintliche Menschenrecht auf globale Migration, wie es unsere Gutmenschen häufig auch im Hinblick auf die Flüchtlinge und Migranten tun.

Webmentions

  • Peter Sutherland: Od spekulací Goldmanů s obilím ke zmocněnci OSN pro migraci – Nová republika 26. Oktober 2015

    […] neopresse.com […]

  • Anonymous Slovensko UK &raquo Peter Sutherland: Od spekulací Goldmanů s obilím ke zmocněnci OSN pro migraci 26. Oktober 2015

    […] infowars.com irishpost.co.uk en.wikipedia.org neopresse.com […]

  • Peter Sutherland: Od spekulací Goldmanů s obilím ke zmocněnci OSN pro migraci | Outsider Media 26. Oktober 2015

    […] infowars.com irishpost.co.uk en.wikipedia.org neopresse.com […]