in Gesellschaft

Sie unterwandern, beleidigen, zersetzen und diffamieren: bezahlte Forentrolle, die im Auftrag von Regierungen, Pharma- und Energielobbys in Foren, Blogs und in Kommentaren unter den Artikeln ihr Unwesen treiben. Das Ziel: Den Wahrheitsfluss über „unliebsame” Themen zu stören oder zu unterbinden.

Seit vielen Jahren nun betreibe ich intensive Recherchen im Internet und habe mich oft gewundert, warum gerade bei bestimmten Themen die Diskussionen ins Leere laufen oder aggressiv ausarten. Auch konnte ich nicht verstehen, dass Menschen unglaublich ignorant zu sein schienen, selbst wenn man ihnen die Wahrheit sprichwörtlich auf dem Silbertablett überreichte. Mit der Zeit erkannte ich, dass es sich dabei nicht immer um bloß erhitzte oder ignorante Gemüter handelte, die nur verschiedener Meinungen waren. Nein, es kristallisierte sich immer ein bestimmtes Muster heraus, wonach brisante Themen, die vom Mainstream meist ignoriert werden, oft ins Lächerliche gezogen wurden und jene Personen, die Informationen preisgaben, meist mit billigen Sprüchen und klischeebehafteten Beleidigungen gezielt und wiederholt attackiert wurden.

Forentrolle – Beruf ohne Zukunft

Je nachdem, um welches Thema oder Information es sich dabei handelt, welches nicht dem gleichgeschalteten Mainstream entspricht und welches vor allem den Status Quo der Machthaber gefährdet, wird man dabei als „Nazi”, „Rechter”, „Linker”, „Spinner” oder als „Verschwörungstheoretiker” betitelt. Wenn das eine nicht funktioniert, bedient man sich einer anderen Bezeichnung oder bedient sich gleich mehrerer davon. Diese „Bloßstellung” vor allen anderen soll die Glaubwürdigkeit des Gemobbten zunichte machen.

Gerade bei Themen, welche die Hintergründe der noch weilenden Weltherrscher, die gefährlichen Risiken von Impfungen oder z.B. neueste Errungenschaften im Bereich „Freie Energie” und „Neue Medizin” aufdecken, kommen die Forentrolle, erst einmal einzeln und dann, wenn sie Verstärkung brauchen, auch in kleinen Grüppchen aus ihren Löchern gekrochen und machen sich an die Arbeit heran, Diskussionen zu stören und Leute gegeneinander aufzuwiegeln.

In Zeiten, wo die klassischen Medien wie Zeitungen und Magazine, aber auch die vor lauter Propaganda und Lügen triefenden TV-Sender in immer größerem Tempo an Glaubwürdigkeit verlieren, der mündige Bürger sich zunehmend aus alternativen Nachrichtenquellen im Internet bedient, werden die Regierungen weltweit immer nervöser und versuchen nun verstärkt, die Meinung der Menschen auch im Internet zu steuern und zu manipulieren. Mittlerweile machen diese selbst keinen Hehl mehr daraus und geben offen zu, dass sie hierfür sogenannte „Troll Patrouillen” im Internet einsetzen. Dabei sind die sozialen Netzwerke eines der beliebtesten Ziele. Dieser Trend hat die letzten Monate und paar Jahre stark zugenommen. Dies ist angesichts der Tatsache, dass das System vor seinem Untergang steht, nicht groß verwunderlich. Wie ein Ertrinkender, der wild um sich schlägt und seine letzten verzweifelten Versuche zum Überleben unternimmt. Somit sind die Forentrolle jetzt schon eine aussterbende Spezies.

Wie man mit Forentrollen umgehen sollte

Mit ein wenig Beobachtung und Einfühlungsvermögen kann man diese armen Tastaturkrieger recht schnell von normalen Skeptikern unterscheiden, weil sie immer dieselben Taktiken verwenden und sich dadurch selbst entlarven. Das beste was Sie in so einer Diskussion machen können, ist, solche Störenfriede gänzlich zu ignorieren und links liegen zu lassen. Sobald sie sich auf sie einlassen, geben Sie ihnen unnötig Munition, die dann gegen Sie verwendet wird. Reinste Zeit- und Energieverschwendung. Auch wenn es oft schwierig ist, sich da zurückzuhalten, nicht reagieren ist das beste, ggfls. direkt entlarven, indem Sie den Link der Taktiken posten.

„Don’t feed the troll!”

Informationskrieg im Internet

Doch die Meinungsmanipulation im Internet wird, nebst den Forentrollen, auch über große Portale wie Wikipedia und vermeintlich alternativ ausgerichteten (News)Seiten, wie z. B. Wikileaks vorgenommen. Haben Sie schon einmal versucht, bei Wikipedia einen Beitrag auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu korrigieren? Sofern Ihr Inhalt nicht gänzlich dem Mainstream oder dem „wissenschaftlichen Konsens” entspricht, wird Ihr Eintrag schneller wieder revidiert als Sie gucken können. Frei einbringen kann man sich da keineswegs, wie vom Portal selbst großspurig propagiert wird. Das habe ich selbst oft erleben können. Hier treten ein paar Handvoll unbekannter Personen im Hintergrund als „Zensoren” auf und man munkelt schon lange, dass Geheimdienste direkte Kontrolle über das Portal ausüben. Auffällig ist zudem, dass es über bestimmte Themen/Personen/Ereignisse verschiedene Länderversionen gibt, die z. T. unterschiedliche Sichtweisen darstellen, je nachdem, was oder wieviel die Bürger des jeweiligen Landes wissen sollen bzw. dürfen.

Und bei Wikileaks ist der Fall ähnlich gelagert. Dabei frage ich mich ernsthaft WAS wurde da so wirklich „Brisantes” durchgesickert, was eh nicht schon entweder bekannt war oder völlig langweilig und belanglos ist? Seit seines Bestehens ist da nichts, aber auch wirklich nichts herausgekommen, was die Welt aus ihren Angeln hob oder sonst wie bahnbrechende Geheimnisse gelüftet wurden oder wo aufgrund der Informationen es irgendwo Konsequenzen in der Machthierarchie gab. Hat sich seit den „Leaks” irgendetwas geändert? Wurden jetzt Machenschaften entlarvt und die Machthaber entmachtet?

Dasselbe Spiel wiederholte sich mit den konstruierten „Whistleblowern“ Assange und Snowden. Man wirft der Weltöffentlichkeit über die gesteuerten Massenmedien ein paar Brotkrümel zur Ablenkung und Beschäftigung zu, damit die Leute beruhigt werden und den Eindruck gewinnen, es gäbe noch soetwas wie Gerechtigkeit. Dabei war die ganze Show nichts anderes als reinste Inszenierung. Diese Taktik nennt man „kontrollierte Opposition”. Man spielt eine vermeintliche Opposition (oder unterwandert eine bestehende), um so die Kritiker in der Bevölkerung zu kanalisieren und in Schach zu halten, damit von ihnen keine größere Gefahr mehr für das System ausgeht. Selbst jene Menschen, die aufgewachter sind als andere, fallen sehr oft auf diese Masche herein. Und genau das ist auch die Absicht. Während die Welt sich „empören” darf, werden im Hintergrund weitere Gesetze zum Ausbau der Kontrolle und Beschneidung der Privatrechte verabschiedet.

Die Trolle entlarven sich selbst

Es gibt da aber auch Seiten, die wesentlich ungezügelter und offensichtlicher zu Werke gehen. Eine solche Seite ist die von „Psiram”. (ehem. Esowatch) Dort wird alles, aber auch wirklich alles niedergemacht, was alternativ ist und nicht der vorherrschenden Meinung und Wissenschaft entspricht. Vor Diffamierungen schreckt man keineswegs zurück, genau so wenig, wie Menschen, die sich für die Wahrheit einsetzen auf dortigen Internetpranger zu setzen, welches schon strafrechtliche Ausmaße nimmt. Meine Vermutung ist, dass hinter dieser Schundseite die Pharmalobby steckt. Jedenfalls kann man die Betreiber der Seite nicht ausmachen, da diese sich hinter einem Server- und Domainanbieter in Panama verstecken. Etwas Positives kann man dieser Seite aber durchaus abgewinnen: Dadurch, dass sie so aggressiv und auffallend Hexenjagd betreibt, entlarvt sie sich im Grunde selbst: Denn wenn man bestimmte Themen derart vehement und verleumderisch mit allen Kosten und Mitteln bekämpfen muss, dann tut man dies sicherlich nicht, wenn jene Themen bloß „lächerlich” wären. Auffälliger geht es kaum noch. Dafür kann man wiederum schon dankbar sein.

Doch Sie werter Leser lassen sich von Forentrollen & Co. keineswegs einschüchtern. Sofern Sie auch zu den Menschen gehören, die Aufklärung betreiben, kann ich Sie nur dazu ermutigen, weiterzumachen und die Aktivitäten zusätzlich noch zu steigern. Jetzt erst recht.

Hier übrigens noch ein sehr interessanter Videobericht über einen ausgestiegenen Insider, der früher einmal als bezahlter Forentroll unterwegs war und hier aus dem Nähkästchen plaudert:

http://www.youtube.com/watch?v=ub7PYPoF5Qg

„Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.” – Arthur Schopenhauer

Quellen:

Das System läuft Amok – am Beispiel Terra Germania

Überführung bezahlter Forentrolle

Die 17 taktischen Regeln eines bezahlten Trolls

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

41 Kommentare

  1. Das Internet selbst ist schon ein gigantischer Schwindel und ein Herrschaftsinstrument, eine Geldmaschine, ein Kontrollprogramm, ein Organ der Matrix. Die Legende von der Freiheit durch das Netz bröckelt und hoffentlich wird auch langsam der Schwindel mit Open Source Projekten offenbar. Es gibt nichts umsonst in diesem Netz! Der Preis ist die Wahrheit, das Netz ist eine einzige Lüge! Danke für diesen Artikel!

    • Ja, leider ist die Legende vom freien Netz langsam aber sicher dem Untergang geweiht.

      Das Netz lebte davon, dezentral zu sein, ein lebendiges, pulsierendes Wesen mit vielen Augen, Ohren und Armen. Die Tatsache, dass man es verwirren und es gar spalten will (Stichwort Netzneutralität) spiegelt den Kontrolldrang der oberen Etagen wider.

  2. Es ist tatsächlich kein Geheimnis mehr, dass Regierungen Internet-Propagandisten auf der Lohnliste haben, wobei sich der Begriff „Troll“ aus dem Mund eines Schreibers, der Kommentatoren gegenüber ausfallend wird sicherlich fragwürdig ausnimmt.

    Berichten im Web zufolge bezahlt die Bundesregierung über ihr Propaganda-Vehikel „Kampf gegen Rechts“ eine Art 5. Kollonne, eine „politisch korrekte“ Gesinnungswächter-Truppe. Also das Gegenstück zur NSU, welche sie offensichtlich über den Geheimdienst sponserte wie protegierte.

    Auch die israelische Regierung soll Internet-Propagandisten speziell im deutschen Bereich unter Vertrag haben. USA vermutlich dito.

    Im Web läuft ein Propagandakrieg.

    • Falls Sie mich mit dem „Schreiber“ meinen, da müssen Sie mich mit Jemandem verwechseln. Ich bin Kommentatoren gegenüber ganz sicher nicht ausfallend geworden. Ganz im Gegenteil.

      Viele Grüße

    • Blacklight sieht sehr interessant aus. E-Cat verfolge ich auch seit ca. anderthalb Jahren und es verwundert mich keineswegs, dass der Start in Deutschland nun verschoben wurde.

      Letzten Endes wird es darauf hinauslaufen, und das wäre sowieso mein Rat, die Dinger endlich zu bauen und von Mund-zu-Mund Propaganda im Rahmen des Familien- und Freundesfreundeskreises weiterzuverkaufen. Das Ganze dann dezentralisiert aufbauen, sodass nie alle Quellen geschlossen geworden können. Denn auf andere warten wir sonst wahrlich ewig …

      • Das klingt einleuchtend, lässt aber zwei entscheidende Gesichtspunkte außer acht:
        1) Der Erfinder und der Patentinhaber müssten einverstanden sein.
        2) Ohne staatliche Zulassung kriegen wir die Genehmigung für den Betrieb nicht. Und die Zulassung geben sie uns nicht – aus „Sicherheitsgründen“.

        Übrigens: Dass auch hier im Forum die Trolle alles überwachen, sieht man schon an den beiden „NEINs“ zu meinem und James Morris Kommentar.

        • Das sind wichtige Punkte, die Sie da ansprechen.

          1. Sofern beide Parteien es wollen, findet sich hier immer eine Lösung. Eine Idee wäre, dies ohne Patent zu machen, dafür aber eine andere gemeinsame Absprache, womit beide Parteien zufrieden sind.

          2. Wenn die Situation im Lande sich verschärft und Energie für die Meisten zu teuer wird, wird man auf die „staatliche Zulassung“ pfeifen. Da wird man zwangsweise nach Alternativen suchen UND implementieren. Dann macht man das im Untergrund. Das meinte ich mit „dezentralisiert“. Die Deutschen sollten Ihre Obrigkeitstreue endlich aufgeben und einfach das machen was für die Menschen richtig ist!

          P.S. zu den Trollen: Da könnten Sie richtig liegen.

          • Meine Empfehlung ist, alles unter Verschluß zu halten, bis das $y$t€m beseitigt ist!
            Das $y$t€m kann wirkliche Alternativen nicht dulden, da es sich dadurch selbst das Wasser bzw. Öl abgraben würde.
            Deshalb wird ggF. alles aufgekauft, um es dann verschwinden zu lassen, oder, wenn das Aufkaufen nicht möglich sein sollte, der Erfinder verschwindet ganz plötzlich mitsamt seiner Erfindung spurlos.
            Dem sollte sich niemand aussetzen bzw. ausgesetzt werden!
            Deshalb Ruhe und Stillschweigen bis nach dem Dritten Weltkriege, den uns das $y$t€m rd. 9/2015 bescheren wird!
            Danach wird jede dieser Erfindungen von größter Bedeutung sein!

            Adolph Bermpohl

    • Gut, daß Du beide „Produkte“ gemeinsam nennst. Mit Sicherheit handelt es sich hierbei um Schwindelprodukte. Zumindest ist dies beim Rossi-Produkt einwandfrei beweisbar.

      Nicht anders wird es beim anderen Schwindelprodukt sein.

      Bei Rossi wird man immer irgendwelche Wasserstoffflaschen sehen. Dies ist der Betrug. Darin ist nicht Wasserstoff enthalten sondern Flüssiggas und das reicht für eine Demo aus. Notfalls gibt es eine „Betriebsstörung“, wofür wohl jeder Verständnis bei einem neuen Produkt hat.

      Wenn man H2 in kleinen Mengen braucht, nimmt man Wasser und 0,01 W Strom für die Elektrolyse und ein Fingerhut Wasser reicht dann für Monate bereits aus!

  3. Selber Troll!
    wenn Du eine Ahnung hättest dann wäre Dir bekannt das man damit nicht nur unliebsame Themen verwässern kann. Damit kann man auch Produkte und Dienstleistungen der Konkurrenz diskreditieren oder in den Himmel loben u.s.w.

  4. Wenn einer von der Wahrheit seiner Idee oder Sache überzeugt ist, wird er alles so auslegen,dass es seinen Standpunkt unterstützt. Schon die Römer haben das Problem erkannt : Quid est Veritas?

    Es gibt ein vitales Anliegen der Obrigkeit alles im Netz zu überwachen/kontrollieren und zu manipulieren. Die Angst vor Machtverlust treibt sie hierbei an. Sie scheuen dabei keine Mühen und Kosten.

    Gleichwohl ergibt sich damit für den Bürger aber auch ein Vorteil: Durch konsequente und ehrliche Meinungsäußerungen kann er über die Ohren der Schlapphüte den Mächtigen ein Stimmungsbild in Echtzeit vermitteln.

    Wenn ich z.B. sage, dass ich unsere Regierung für eine korrupte Vereinigung halte, wissen es morgen diese Pappnasen. Einfach so!

  5. Klassischer Griff ins Klo jemanden pauschal als Troll zu mobben, nur weil er gegenteiliger Meinung ist.
    Meiner Ansicht nach halten sich Kapitalismus und Kommunismus im Internet noch die Waage. Daß die Herrschenden wissen wollen, was ihre Untertanen denken und tun und deswegen Überwachungsmethoden anwenden, das war schon immer so. Im Netz gibt es dagegen TOR.
    Die von fundamentalistischen Wissenschaftsfaschisten geführte Seite Psiram gefällt mir persönlich gut, denn es vereint kritische Sichtweisen gegen Verschwörungstheorien und Quacksalbern auf einem Platz. Die Entscheidung, wessen Argumentation ich akzeptiere liegt am Ende doch bei mir.
    Freie Energie? Pah, auch BLP muß 12000 A zuführen um Strom zu erzeugen! Woher kommen die, vom AKW…

    • „Freie Energie? Pah, auch BLP muß 12000 A zuführen um Strom zu erzeugen! Woher kommen die, vom AKW…“

      Immerhin erkennen Sie damit den Bericht als glaubwürdig an.

      Das Gerät erzeugt also 10 MW. 12.000 Ampere mal 220 Volt* macht 2,64 MW Eigenverbrauch. Bleiben noch 7,36 MW für andere Zwecke. Wo ist da das AKW ???

      Sie sind m.E. ein Troll. Aber vermutlich kein bezahlter, dafür sind Sie nicht gut genug.

      * vermutlich ist die Spannung aber sehr viel geringer, und damit auch der Eigenverbrauch.

      • 10 Megawatt aus einer Wunderkiste, die gerade mal einen Kubikfuß groß ist… wer sowas glaubt, hat nicht die geringste Ahnung von Elektrotechnik oder Physik.
        Für 12.000 Ampere braucht man extrem dicke Leitungen – und 10 MW ist eine wirklich gewaltige Leistung, nämlich umgerechnet 13410 PS.
        Hier hat der „Erfinder“ sich wohl gedacht: „Wenn ich schon eine Lüge verbreite, dann muss es schon eine Faustdicke Lüge sein“.

    • Hier geht’s auch nicht um normale Kritiker, sondern um Individuen, die offenkundig und wiederholt nach Schema F agieren …

      Fundamentalistische Faschisten sind auch bloß Menschen, nur fehlgeleitet. Denen mangelt es besonders an Liebe, Toleranz und Respektvermögen.

  6. „Immerhin erkennen Sie damit den Bericht als glaubwürdig an.“ – Nein, ich erkenne lediglich an, daß der Bericht so existiert.
    Um das Gerät zu starten, muß man also erstmal die 2,64 MW extern zuführen.
    Achso, danach haben wir ein Perpetuum mobile, was?!
    Zu schön, um wahr zu sein…

    • Wer „Psiram“ gut findet, freut sich bestimmt schon auf seinen täglichen Gift-Cocktail, denn das die dort von der Pharma-Industrie gesteuert werden, pfeifen schon längst die Spatzen von den Dächern!
      Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum wir mit Giften besprüht werden, damit auch diese verdammten Spatzen endlich zum Schweigen gebracht werden!
      Ich habe einen guten Freund, der denen bei „Psiram“ regelmäßig die Hölle heiß macht – ohne dafür bezahlt zu werden!
      Wer überdies hier mit „AKW“ auffährt, hat mit Sicherheit keinerlei Interesse an einer sachlichen Auseinandersetzung!

      Adolph

  7. gewaltloses lied zum aufwachen
    deutschland deutschland über alles überall in unserer welt,
    nicht versklavet durch kabalen nicht versklavt durch gier und geld.
    frei vom joch durch macht derliebe menschkinder glücklich sind,
    gerechtigkeit bewussten menschen himmel auf erden jedem kind.

  8. Wer einfach so auf den baldigen Zusammenbruch des $y$t€m€$ spekuliert, sollte sich vergegenwärtigen, daß dieser gegenwärtige Niedergang genau so gewollt und gesteuert ist!
    Wie die Georgia Guidestones verdeutlichen, will man die Weltbevölkerung auf rd. 500’000’000 reduzieren, also rd. 6,5 Mrd. Menschen über die Klinge springen lassen.
    Diesem Zwecke dient die Entfesselung des Dritten Weltkrieges rd. 9/2015 .
    NEIN ! Es wird KEIN Atomkrieg, denn der würde auch die rd. 200 mächtigsten Familien der Welt betreffen!
    Es ist wird Vernichtungskrieg gegen die weiße Menschenart und als deren Kern vor allem gegen uns Deutsche.
    Wenn wir ohnehin alle verrecken sollen, ist es logisch, uns vorher all unserer Habe zu berauben.
    Dafür dieser…

    • „Niedergang“! (wurde oben einfach verschluckt, obwohl sogar noch ein Buchstabe frei war!)
      Wer wie ich den wahren Zusammenbruch des $y$t€m€$ erwartet und herbeisehnt, muß auch darauf gefaßt sein, wodurch der zu Stande kommt!
      Käme diese Hilfe „von außen“ nicht, würde der Plan der Mächtigen dieser Zeit wohl tatsächlich aufgehen, und das ausweglose Sklavendasein der verbliebenen 500’000’000 und ihrer Nachfahren wäre für die kommenden Jahrhunderte besiegelt!

      Adolph Bermpohl

      • Dass die gegenwärtige Finanzkrise gesteuert ist, ist wahrlich kein Geheimnis mehr. Wie kommen Sie auf das Datum 9/2015?

        Des weiteren würde mich interessieren, wie Ihr Freund gegen Psiram vorgeht … Sie können mir gern dazu eine mail schreiben. (oben auf meinen Namen klicken)

    • Es geht eigentlich, um die Reduktion auf 14400, wer im hebräischen das Wort ADM (für Adam) in Zahlen umsetzt, der kommt auf 1440 – die Zahl des Ursprungs.
      Das bedeutet, man will die Menschheit auf den Ursprung runterfahren. Es ist wohl Zeit für die 5. Menschheit auf der Erde?

  9. Bitte teilen Sie mir mit wo ich als aktiver Skeptiker mir meinen Lohn abholen darf, oder wo ich mich einstellen lassen kann. Es wär mir eine Freude mich für meinen derzeit unentlohnten Kampf gegen Dummheit, Ignoranz und zwanghafte Selbstinzenierung der gestörten Esoteriker bezahlen zu lassen.

  10. Aha… Der Schreiber des Artikels macht es sich sehr einfach. Das Volk hat bestimmte Ansichten und Vorstellungen und die böse Regierung, die bösen Konzerne usw. haben Leute eingestellt, dass die „Trolle“ in den Foren und Kommentaren für ihre Sache werben.
    So kann man natürlich ganz einfach eine sachliche Diskussion weglassen.
    Jemand ist pro Kernenergie? Ganz klar! Ein Lobbyist, ein bezahlter „Troll“ von der Regierung. Den kann man ignorieren. Dann muss man sich nicht mit den ärgerlichen Fakten herumschlagen, die Anti-Atomler gar nicht gerne hören wollen.
    Gentechnik? Von Grund auf böse! Ganz klar! Wer dafür ist, ist ein Troll, der von „denen da oben“ bezahlt wird.
    „Du hast keine Ahnung!“ ist oft keine Beleidigung, sondern eine…

  11. Was für ein lächerlich-sinnloser Beitrag, der zudem im Bereich „Gesellschaft“ nichts verloren hat.
    Wie verblendet muss man eigentlich sein, wenn man glaubt, dass irgendeine fiktive Weltregierung sich die Mühe macht, das substanzlose Geschwurbel der Esoteriker und Verschwörungstheoretiker zu überwachen?
    Eine verschwindend kleine Gruppe nicht so intelligenter Menschen nutzt das internet um irgendwelche kryptischen Theorien von sich zu geben und nimmt sich selbst so wichtig, dass sie vom ständigen Verfolgungswahn getrieben überall die Schergen der NWO vermuten.
    Liebe „Verfolgte“, 99 % der Menscheit hat von Euch und Euren Theorien noch nie etwas gehört. Es gibt keinen Grund Euch zu überwachen, niemand der klar bei Verstand ist nimmt…

    • Klassischer Troll – Beitrag, vollkommen sinnentleert. Keine Argumente, stattdessen unter die Gürtellinie: ‚ verschwindend kleine Gruppe nicht so intelligenter Menschen‘.
      Der Troll untersucht nichts, er behauptet, er hat Zeit, er schreibt solange gegen Andere an, bis es denen zu blöd ist.
      Also Troll Fokkerdriver – schreib jetzt was Du willst, ich bleibe die Antwort schuldig, lasse Dich allein mit Dir.

  12. Jaja, die bösen „Trolle“ der NWO. Eine tolle Sache: Einfach alle Menschen die anderer Meinung sind als Trolle diffamieren und nicht weiter auf ihre Argumente eingehen. Das ist so naiv und ignorant, dass es schon fast faschistisch ist. Gut, dass keiner auf euch Spinner hört.

  13. Seit Stoiber gegen Schröder verloren hat, sind die Schwarzkappen im Netz.
    Gegen die freie Energie müssen keine Trolle kämpfen, es scheint nicht möglich zu sein, eine funktionierende Modellanlage zu konstruieren, vorzuführen.
    Das rein lyrische, starre Beharren auf nicht vorführbaren technischen Modellen, nützt eher den Schwarzkappen, denn so diskreditiert sich die Opposition im Netz. Da könnte man schon fragen, wer auf wessen Seite ist.
    Wenn die Apologeten der ‚Freien Energie‘ eine funktionierende Kleinanlage zeigen, ändere ich diesbezüglich gerne meine Sicht.
    (es sind übrigens keine Regierungstrolle, sondern Parteianhänger, recht professionell agierende)

  14. Also, schöne Berichte, z. T. wunderbar sarkastisch.
    Dieser Bericht allerdings von „James Morris“ macht die neopresse lächerlich. Eigentlich sehr schade, denn so kann ich die Seite nicht weiter empfehlen, ohne mich selbst lächerlich zu machen.

  15. Ich hab mir nicht alle Kommentare durchgelesen,kann sein das hier schon jemand gepostet hat,Wenn ich das Video zum ForentrollAussteiger anklicke kommt die Meldung“dieses Video ist privat“
    Ich bin auch privat hier und möchte es mir trotzdem ansehen,wer weiss wie das geht?

  16. Die Trollerei ist wirklich sehr eindeutig sichtbar. Sobald ich bei FB Bilder poste, die eine kritische Position zu bestimmten Themen ausdrücken wie z.B. Gehirnwäsche durch Fernsehen, Impfen usw. sind innerhalb kürzester Zeit Trolle im Kommentarthread, die stänkern, versuchen lächerlich zu machen, die direkt beleidigend werden usw.

    Und das sind immer Leute, die weder in meiner Freundesliste noch unter meinen Abonnenten sind! Für mich heißt das, die suchen gezielt Facebook nach solchen Posts ab und versuchen, Stimmung zu machen…

  17. Das Video wird der ehemalige forentroll nachtäglich auf privat gestellt haben. Vielleicht hat er ja Ärger durch das Veröffentlichen bekommen. Wäre gar nicht mal so abwegig. Aber schade, ich hätte es auch gern gesehen.

  18. warum kann man hier keine gif-datein einfügen? ich finde als klassischer gif-troll habe auch ich das recht hier zu trollen.
    ich fühle mich benachteiligt, da ich meine kunst nicht ausüben kann.

    aber ich weiss auch warum die redaktion keine bilder in den kommentaren zulässt. zwinker, zwinker!
    23quersumme5!

  19. Zum Thema „Trolle“ habe ich ganz ähnliche Erfahrungen in Foren von FAZ net und anderen Onlinezeitungen gemacht. Sie sind derart leicht zu identifizieren, dass es richtig aggressiv macht, deren Kommentare zu lesen. Ich bin allerdings der Meinung, dass man diese Kommentare nicht unkommentiert lassen sollte, sondern denen entgegnen sollte. Leider lesen es auch Menschen, die dadurch wirklich beeinflußt werden.
    Meine Idee: immer einfach das Gegenteil behaupten (meist machen sie sich nicht die Mühe mit Fakten zu argumentieren) und die Frage stellen, ob sie von jemanden für Ihre Kommentare bezahlt werden. (wird nun seit einiger Zeit nicht mehr veröffentlicht – aber Versuche sind es wert.

  20. Wie wahr , ich selbst wurde auch schon von solchen Foren-Trollen unterhalb der Gürtellinie angegriffen ! Meine Freundin und ich haben diese Typen ein wenig offen gelegt – aber der Rest der Kommentatoren auf dieser Seite „EK – Erstkontakt“ , denkt , sie seien „nur“ Kritiker und Unwissende – trotz des verletzenden und überheblichen und rechthaberischen und beeinflussenden Tons ! In liebe und Licht ! Karin

  21. Philosophisch gesehen sind Wahrheit und Lüge die zwei Seiten einer Medaille. Sie sind dadurch austauschbar und manipulierbar.
    Kaum jemand versteht, dass auch die theoretischen Wissenschaften
    nichts mit Wirklichkeit zu tun haben, sondern ‚logische‘ Kausalketten sind, Axiome.
    Einziges Gegenmittel: Wirklichkeit.
    Man sucht sich Begebenheiten und Beispiele aus dem tatsächlichen Geschehen. Die Kraft des Faktischen bringt die Trolle z.B. dazu, einen selbst als Troll zu bezeichnen.
    Der letzte Anker der Lüge für den Troll ist, einfach zu behaupten: schwarz ist weiß und wer das nicht glaubt ist ein Troll.
    Dadurch entlarvt sich der Troll. Man muß sich allerdings die Mühe machen, das nicht nur zu durchschauen, sondern auch zu formulieren.

Webmentions

  • Wie du private Immobilienkredite nutzt, ohne dich dabei an einem unerlaubten Geldgeschäft zu verbrennen 13. Mai 2019

    […] leider immer stärker staatlich unterwanderte Wikipedia definiert den Privatkredit in diesem Artikel wie folgt und grenzt ihn auch gegen einen […]