in Europa

Der Handelskrieg ist verloren – wenn dieser Mann Recht hat, zerbricht auch die EU

Der Handelskrieg mit den USA ist verloren, wenn es nach dem früheren griechischen Finanzminiser Varoufakis geht. Dieser hat laut einem Bericht der „Welt“ Europa und auch Deutschland bescheinigt, der Handelskrieg gegen die USA könne nicht gewonnen werden. Außerdem sei es wohl besser, schnell aus der Euro-Zone auszusteigen. Harte Worte, die gute Gründe haben.

Überschüsse für Trump gut

Sein zentrales Argument besteht darin, dass die EU einen dramatisch hohen Handelsüberschuss gegenüber den USA haben. Sie liefern also mehr Güter aus als die USA. Das wiederum bedeutet, dass die Abhängigkeit gegenüber dem Abnehmer USA größer ist als umgekehrt. Vergleichsweise einfach – oder?

Auf der anderen Seite argumentieren Volkswirte auch, dass die USA zahlreiche Dienstleistungen nach Europa exportieren (also etwa Leistungen der Kreditkartengesellschaften etc.). Diese zählen zum gesamten Leistungsbilanz“konto“, und dort gebe es keinen Überschuss. Ob das Argument stichhaltig ist?

Wahrscheinlich nicht, denn Dienstleistungen lassen sich per normalem Zoll nicht so einfach erfassen. Dienstleistungen könn(t)en im Wesentlichen auch im Ausland erbracht werden, also etwa in Form von Anfragen – da gibt es wenig zu verzollen. Dieses Argument dürfte Trump nicht schrecken, so die allgemeine Auffassung zahlreicher Volkswirte. Auch der Verweis auf US-Töchter in Europa hilft nicht viel. Denn die Töchter produzieren oft genug für das europäische Ausland – und müssen dann nicht nach Europa exportieren.

Insofern hat Trump hier tatsächlich beste Chancen auf ein gutes Blatt. Wir dürfen gespannt sein auf die Fortführung des Handelskriegs. Geht es nach Varoufakis, dann ist der Krieg „verloren“ – was nur bedeuten kann, wir würden die Rechnung in Form hoher Zölle schon noch erhalten.

EU-Zone: Wer rettet uns?

Zudem sieht Varoufakis die Euro-Zone am Ende. Demnach würde Deutschland es nicht verhindern können, dass der Euro scheitert. Deutschland könne schlicht nicht mehr zahlen als derzeit. Das „Auseinanderbrechen der EU“ ist für die heutigen Regierungen wie etwa in Italien denn auch icht nur eine „Befürchtung“, sondern ein „Ziel“. Letztlich rät er Deutschland, die Euro-Zone in einer „Position der Stärke“ zu verlassen….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

11 Kommentare

  1. Was ist denn um Gottes Himmels Willen Deutschland? Lt. Außenstelle der BRiD heißt das Verwaltungsgebilde auf Anfrage „BRD“. Und ja, die Bewohner des Bundesgebietes sind jene, die zahlen und das seit dem Schanddiktat, was sich Versailler Vertrag nannte.
    Darauf kam dann der Marshallplan, dessen Zinseszins diesen Bewohnern kaum noch Luft läßt um zu atmen. Hinzu kommt aber dann noch Viertgrößter Zahler bei den Vereinten Nationen um im Sicherheitsrat sitzen zu können. Das brauchen Merkel und Maas um ihre Selbstherrlichkeit zu stillen. Weil das Übrige dann aber noch zum Überleben reicht, darf die Nato finanziert werden und die Besatzungskosten, und das ist im Art. 120 GG festgeschrieben. Na ja und nebenbei kommt dann noch die EU. Und weil es wirklich sehr knapp ist, das Merkela und der Maas aber weiter glänzen wollen, müssen Flüchtlinge ins Land und auf die bekommt man von der Weltbank dann pro-Kopf-Kredite. Mit diesen Geldern kann man dann wieder Löcher stopfen. Die Kredite aber insgesamt, die den Bewohnern des Bundesgebietes und nicht allein den deutschen aufgehalst sind, können von Haus aus nicht mehr abgezahlt werden. Und selbst um den Zinseszins gibt es Schwierigkeiten. Das nennt man im normalen Geschäftsleben einen betrügerischen Konkurs und deswegen haben sich die Parteien mit § 37 des Parteiengesetz der Haftung entzogen und mit § 129 Abs. 3 STGB der Strafverfolgung.
    So bitteschön, deutsches Volk, was nun? Mit welch einer Stärke willst du aus dem Euroraum austreten?
    Olaf Opelt
    Bundvfd.de

    • Hallo Herr Opelt, mit Ausnahme des ewigen unverständlichen Bezuges darauf, dass die BRD in Wahrheit gar nicht als Staat existiere, stimme ich Ihrer Darstellung in allem zu. Deutschland muss wieder seine Finanzhoheit erhalten und die Kontrolle über seine Außengrenzen, im Zweifel auch die von Partnerländern, die im Binnenverhältnis ohne Grenzen operieren. Selbstverständlich können wir nicht jeden Zuzugswilligen aufnehmen, auch nicht auf Verdacht beim Eintreffen an der Grenze und bis er vielleicht mal ein Bleiberecht erhält.
      Zu Seehofers „Ankerzentren“ gibt es keine Alternative. Wir müssen auch unsere sklavische Abhängigkeit von den USA aufgeben, in militärischen Fragen sowieso, aber auch inwirtschaftlicher Hinsicht.

  2. und alle die gewarnt und gemahnt haben sind rechtsradikal und Nazis, ist doch einfach erklärt.
    Macht endlich dem Bösen bösen Merkelismus ein Ende. es wurde genug Geld durch den T€URO verbrannt es wird ja nur noch hochgerüstet, koste es was es wolle. Der neue Heiland Macron ist genau so abgehoben wie diese Deutsch -Hasser- Merkel und Ihre Vasallen. Zahlt doch noch ein paar Milliardchen für noch mehr Unmenschen ( Moslems) die hier ins Land gespült werden müssen.
    Diese Menschenschlachtung wird schlimmer wie/als der II WK , viel schlimmer . ,,Denk ich an Deutschland in der Nacht bin ich um den Schlaf gebracht“ . Deutschland strotzt vor A-Raketen und A-Bomben und will Andere in die Schranken weisen.

  3. Es ist traurig, das wieder Deutschland durch falsche Politik zu grunde gewirtschaftet wird. Unsere Großeltern und Eltern haben Deutschland mit Ihrem Schweiß und mühevoller Arbeit, alles wieder aufgebaut . Um eine gute Zukunft für Alle zu schaffen. Ja dieser Spruch von Heinrich Heine – „Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht“ ! Hat Heute wieder seine Wir Bedeutung .

    • Unsere Eltern? Die haben schon nicht begriffen was um sie herum passiert und sich auch nicht wirklich dafür interessiert . und Unsere Großeltern die wussten vllt mal vor vielen Monden was Phase ist aber haben denn irgendwann mal mit Mitte 60 das denken für zu müßig empfunden und sich der hirnwäsche seitens ARD und ZDF hin gegeben Oma wählt noch immer SPD weil das ja schon immer so war . Ohne auch nur einen Hauch Ahnung von Politik zu haben. Und unsere Kinder ? Über die Reden wir besser nicht die sind zu keiner Zeit ihres Lebens auch nur einen Funken mit Tradition, Werten, Ehrgeiz, Nationalstolz, Nächstenliebe, oder selbstständigen denken in Berührung gekommen .

  4. Alle Beiträge beinhalten zusammen ,die ,dem Deutschen Volk vorsätzlich vorenthaltene Aussagekraft,die völkischen Kontrollverlust :
    Als Souverän und Rechtsnachfolger von Grund – und Bodenrecht ,fernab jeglicher Hauptverantwortung ,sich den FOLGEN des Verlustes
    völkischen Lebensrechtes ,bezogen auch auf die Nachkommenschaft,
    teilnahmslos geschehen läßt .

  5. Schon lange sage ich , daß die Altparteien komplett ausgetauscht werden sollten, in Zwangs Rente geschickt, damit junges Blut herein kommt. Merkel hat den Karren dermaßen in den Dreck gefahren, daß der alleine nicht mehr rauskommt und von Verantwortung der Bevölkerung gegenüber sage ich erst gar nichts, denn sowas hat Sie nicht. Herzlos, Kinderlos, Hirnlos, Alternativlos usw. das kann man alles von der Frau sagen, was nettes fällt mir einfach nicht ein.

  6. Hoffentlich sind wir bald aus der €-Zone. Denn man hat uns nicht gefragt, ob wir da hinein wollten. Auch die EU könnte meinetwegen zusammenbrechen. So wie sie jetzt ist, mit dem derzeitigen Führungspersonal, es könnte bei einer Neugründung nur besser werden. Aber bei einer Abstimmung, die Deutschen werden so blöd sein, diesem korrupten Abzocker-Verein weiterhin die begeistere Treue halten

  7. Wir haben zu viele Inkonsistenzen in Politik und Gesellschaft.
    Wir wollen ein Einwanderungsland sein, aber die Einwanderer entscheiden wer einwandert.
    Wir wollen eine Industrienation sein und lassen uns von den Chinesen Kernelemente auskaufen.
    Wir haben eine Armee, aber wir wissen ganz genau, dass sie nicht kämpfen könnte.
    Usw usf. Die EU muss sterben, damit Europa leben kann. Deutschland ist das einzige Land, wo Mangel an politischer Befähigung den Weg zu den höchsten Ehrenämtern sichert. So wie gewisse Naturvölker Schwachsinnigen göttliche Ehren entgegenbringen, so verehren die Deutschen den politischen Schwachsinn und holen sich von dorther ihre Führer. (Carl von Ossietzky)