in Europa

Die Situation in Europa spitzt sich auf mehreren Ebenen immer drastischer zu. Die Hauptfaktoren der negativen Entwicklung in Europas sind die Flüchtlingskrise und der drohende Crash des Euro.

Christoph Hörstel (Deutsche Mitte): „Schlechte Nachrichten: US-Oligarch Soros sieht die EU zerfallen. Nicht, dass ich ihr nachweinen würde – aber besser wäre ein organisierter Vorgang, der dann auch Chancen eröffnet.

Nachdem nun auch Frankreich Merkels Flüchtlingspolitik ablehnt, eine Reihe von Ländern bereits die Grenze geschlossen hat, ist Merkel außen- UND innenpolitisch ziemlich erledigt In der OECD sieht man die Finanzkrise Europa überrollen Bundesbank warnt ebenfalls.“

In Bezug auf die Flüchtlingskrise äußerte sich der britische Historiker Niall Ferguson dem Handelsblatt folgendermaßen: „Europa riskiert seine eigene Auflösung“ –„Für mich sieht die Öffnung der Grenzen aus wie ein tragischer Fehler.“ (…) „Es ist offensichtlich, dass sie die Gefahren ihrer Politik unterschätzt hat“, sagte Ferguson, der an der US-Universität Harvard lehrt.

Nach der Meinung von Fergusion wird es Europa nicht schaffen können, zumindest nicht in dem Sinne, den die deutsche Kanzlerin Angela Merkel propagiert. „Ich glaube nicht, dass Multikulti in den meisten europäischen Ländern funktioniert. Und auch Deutschland sieht das nach den Ereignissen in Köln wohl ein“, sagte Ferguson und ergänzte: „Wir wissen aus der Geschichte, dass Nationen und ihre Reiche oft sehr schnell zusammenbrechen können. Europa riskiert im Moment seine eigene Auflösung.“

Auch der bekannte Investor George Soros sieht auf Europa gleich mehrere Krisen zurollen. Seiner Meinung nach sind es gleich fünf oder sechs. Nach der Meinung von Soros steht „Europa am Rande des Kollaps.“

Jens Weidmann, Bundesbank-Präsident, sieht in faulen Krediten eine Gefahr für das Bankensystem. Speziell Sorge bereitet Weidmann, dass die europäischen Banken auf notleidenden Krediten in der Höhe von 1.000 Milliarden Dollar sitzen. Ein Pulverfass, dass jederzeit hochgehen kann. Doch bezahlen werden dafür die Sparer, so sehen es die neuen Bankenregeln vor.

Auch der frühere BIZ-Chefökonom und heutiger OECD-Mann William White, sieht in seiner aktuellen Analyse ähnliches auf Europa zukommen, wie Weidmann. Denn White erwartet wegen der faulen Kredite eine heftigere Krise als 2007. Sie soll und wird vor allem Europa treffen. Bereits seit dem Jahresbeginn gilt die europäischen Bankenabwicklung, welche die Beteiligung von Sparguthaben über 100.000 Euro vorsieht.

Am 1. Januar 2016 ist die europäische Bankenabwicklungs-Richtlinie (BRRD – Bank Recovery and Resolution Directive) in Kraft getreten. Damit wurde das Prinzip des „Bail-in“ innerhalb der gesamten Eurozone geltendes Recht.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

24 Kommentare

      • hahaha … Lili, deine Kommentare sind die besten !
        Ja – Soros, eins unserer Probleme spricht, wir haben Probleme !
        Ist das nicht herrlich ? Er ist halt ein alter Mann, so wie Gott, der käm auch nicht auf die Idee er könnte ein Problem sein !

  1. Soro ist teil der Danistakratie, Schäuble und Merkel offensichtlich auch:
    „Bundesfinanzminister Schäuble hat in einem Beitrag für die FAZ mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommen wird. Der Artikel hat in den Bank-Etagen die Sektkorken knallen lassen: Denn ein offizielles Schreiben des für die Banken weisungsbefugten Finanzministers ist in der Banken-Praxis ein gültiges Dokument, das zur Kredit-Vergabe herangezogen werden darf. Damit stehen den EU-Banken die 2.000 Milliarden Euro der deutschen Sparer als Sicherheit zur Verfügung.“

    Der Verein der Bilderberger feiert ebenfalls heftig, so gut ist diese Nachricht!

  2. Na hoffentlich stirbt dieser Geldsack bald. Klar kommen dann andere aber für ihn ist dann vorbei. Nix mehr mit Macht. Hoch die Tassen.

  3. Man muss unterscheiden zwischen Europa und der EU.

    Kann Europa auseinanderbrechen? Würde ich im Moment als ziemlich wahrscheinlich ansehen, wenn man mal voraussetzt, daß es je eine Einheit war.

    Wird die EU aufgelöst? Ich sage: NIE UND NIMMER.

    Das ist der Alptraum für die Globalisten. Die fahren den Karren vielleicht absichtlich gegen die Wand, drangsalieren, schikanieren und plündern die Leute bis zum Erbrechen, aber diese EU zu Fall bringen können nur die Völker – und das wird nicht ohne -nennen wir es mal Überredungskunst- geschehen.

    • Jan Everlong weisst du wieviel schulden die usa haben? mehr wie 60 billionen usd. meinst du, dass diese schulden von den usa beglichen werden koennen? die usa brauchen den 3. weltkrieg, damit der reset knopf gedrueckt werden kann. daraus erklaeren sich die permanenten provokationen gegen russland. die dienen dazu, den praeventivschlag aus us sicht erklaerbar zu machen. hast du dich damit schon einmal genauer beschaeftigt?

    • Jan Everlong im uebrigen beschaeftige ich mich grundsaetzlich nicht mit hypothesen. das ist zeitaufwendig und bringt aus meiner sicht, keine verwertbaren ergebnisse in der form, als daraus konsequenzen abgeleitet werden koennen. ich orientiere mich da viel lieber an hochaktuellen realitaeten. die kann ein waches auge, ein durchschnitts iq, problemlos interpretieren. vorausgesetzt, der „denkende“ moechte das fuer sich. diese denkenden sind sicher in absoluter minoritaet in deutschland.

      • Du hast recht, aber du bist Böse !
        Einen Tick zu überheblich für meinen Geschmack, mit böser Zunge ! Kannst Du auch anders oder brauchst Du das für dein Selbstwertgefühl ?
        Und Du glaubst die EU flüchtet nach dem EURO in den US $ – wie kommst Du darauf ? Ist es nicht wahrscheinlicher das jeder zur Nationalwährung zurück will !?

    • Zum Link von Bernd :
      schon 63 % der Abstimmenden glauben Russland !
      Nur damit das nachgelesen werden kann, falls das Ergebnis wieder mal verschwindet, so wie neulich das, als über 20.000 mit 75% für die AfD stimmten und jetzt in den Ottomedien von einer 10% Prognose fabuliert wird !

  4. Oligarchie; Herrschafft einer kleinen (selbstsüchtig agierenden) Gruppe. Brockhaus

    Bilderberger, Trilaterale Kommission, EU Kommission – Ex-Präsident Jimmy Carter erklärte in einer landesweit ausgestrahlten Radiosendung mit Thom Hartmann, dass die Vereinigten Staaten heute eine „Oligarchie“ seien, in der „unbegrenzte politische Bestechung“ zur vollständigen Zersetzung des politischen Systems zugunsten einiger großer Wahlspender geführt habe. Laut Carter betrachten sowohl Demokraten wie auch Republikaner „diese unbegrenzten Geldflüsse als großen Gewinn für die eigenen Taschen.“ Nach Platon bezeichnet Oligarchie die gesetzlose Herrschaft der Reichen, die nur an ihrem Eigennutz interessiert sind.

  5. @Rico: „Man muss unterscheiden zwischen Europa und der EU. Kann Europa auseinanderbrechen? Würde ich im Moment als ziemlich wahrscheinlich ansehen, wenn man mal voraussetzt, daß es je eine Einheit war.
    Wird die EU aufgelöst? Ich sage: NIE UND NIMMER.“

    Dieser Kommentar trifft den Kern der Sache. Ganz sicher bricht derzeit das Trugbild eines bereits gänzlich vereinten Europas zusammen – und das ist gut so. Uns sollte mit der EUVerfasung und Lissabon ein Einheitsstaaat untergeschoben werden, wogegen sich einige Völker glücklicherweise erfolgreich wehrten.

    Mit der EU und selbst mit dem auf gleiche Partner reduzierten Euro lässt sich weiter arbeiten. Aber das undemokratische Lügengebilde von Europa passt in unseren Teil der Welt nicht…

  6. Wir können den Zerfall bewusst beschleunigen (eigentlich). Einfach nur noch das konsumieren was man wirklich braucht. Keine Kredite und Finanzierungen für irgendwelchen Elektronik- und Automüll, sich die Zeit nehmen Produkte zu durchleuchten und wenn da was nicht stimmt nicht kaufen. Erst mal schauen ob man nicht bei einigen Produkten auf Gebrauchtware zurück greifen kann. Ich kaufe z.B. nur gebrauchte Computer diese kann man kostengünstig und leicht reparieren und für den Hausgebrauch reicht ein used PC alle mal. So spart man nicht nur eine Menge Geld sondern entzieht der „Elite“ die Macht auf schnelle und friedliche Weise. (Theoretisch) Nicht Umsonst bekommt man immer wieder Begriffe wie Kauflaune, Konsumindex usw. um die Ohren gehauen.

  7. Aber solange es Idioten gibt, die vor einen Apple/Iphone Shop/Store kampieren nur um eines dieser Dinger als erster in die Hände zu bekommen ist alles zu Spät! Das ist kapitalistische Demenz mit einhergehender Massenverblödung im Endstadium.

  8. Derderdaso – Gute Alternative ! Jeder auf seiner Weise. Zumindest ist der Kern getroffen. Die gegenwärtige Problematik liegt nur darin, dass sich jeder über irgend welche Parteien aufregt und sie austauschen will gegen andere Handlanger. Wenn die Macht, die der Wähler, Verbraucher oder Konsument haben, bewusst wäre, hätten die Wirtschafts-Hardliner keine Change !!! Solange alles zerrissen lebt in links und rechts und besser oder schlechter wird sich nichts ändern. Rein volkswirtschaftlich hätte der Verbraucher die absolute Macht. Aber er weis es nicht, da er mit seinen monatlichen Einnahmen, Auto, Haus und Sekt zu beschäftigt ist. Er wird zum Sklaven gemacht und lässt es zu. Durch leiden wird dazu gelernt, wir brauchen noch Zeit !!!

  9. Krise = Eine Reihe der einander folgender Fehlentscheidungen der Politclowns beim Versuch die Probleme zu lösen, die sie vorher selber verursacht haben.

  10. Egal was man uns so alles erzählt, nichts wird den Finanz-Gau aufhalten können! die Verlierer sind immer nur die Menschen auf Kosten der Elite die immer gewinnt! was ich schon vor 5 Jahren schrieb, die Elite bastelt an einer Weltwährung die wohl so schnell daherkommt, sodass es uns schwindlig wird. Gerüchte reden vom Phönix den der Ami bringen will.