Jüngst hat die „Bild“-Zeitung vorgemacht, wie sich mit Grafiken die Wirklichkeit angemessen verzerren lässt. Darauf machte die Seite „politplatschquatsch.de“ aufmerksam, die diese Grafik deutete. Zu Recht. Wir sehen in dieser Art der Berichterstattung gleichfalls einen fast schon propagandahaften Versuch, die… Teilen Weiterlesen

Der ehemalige Chefredakteur der BILD-Zeitung Peter Bartels packt in seinem brisanten Enthüllungsbuch aus. In „Bild - Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung" enthüllt er, wie die BILD zu einem „Propagandaorgan der Machtelite" verkommen sei. So eine Schlagzeile wird man in der kommenden Ausgabe der BILD… Teilen Weiterlesen

In den vergangenen Wochen flogen offenbar erneut syrische Streitkräfte, unter Befehl von Machthaber Baschar al-Assad, Luftangriffe auf Stellungen und Nachschublinien der sogenannten "Freien Syrischen Armee" (FSA) - also jene Milizen, die aus den Protesten im Zuge des "Arabischen Frühlings" hervorgegangen sind. Ein BILD-Reporter deutet von Deutschland aus die Ereignisse… Teilen Weiterlesen

Es darf doch nicht möglich sein, dass eine Zeitung sich über alle journalistischen Standards mit einer andauernden und impertinenten Sensationsgeilheit hinwegsetzt. Das Foto und der volle Name des angeblichen "Todespiloten" auf Seite 1 in typischer Manier und großen Lettern abgebildet. Optisch so dargestellt, um neben den üblichen BILD-Lesern auch… Teilen Weiterlesen

Mit der Schlagzeile "NEIN! Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen" beginnt mit der BILD-Ausgabe vom Donnerstag eine beispiellose Hetz-Kampagne im größten deutschen Boulevard-Blatt. Der Feind: Die "Pleite-Griechen". Sowohl seriöse Presse als auch der deutsche Journalisten Verband kritisierten die Aufmache scharf. Die BILD verlässt damit nach wochenlanger "journalistischer" Vorbereitung… Teilen Weiterlesen