in Naher Osten

Sollte der Bündnisfall ausgerufen werden, so wäre dies ein weiterer Schritt sowohl zum 3. Weltkrieg als auch zur Kontrolle der Völker Europas.

Von Rainer Sonnberg – Wenn die USA – Verzeihung, ich meinte natürlich die NATO – den ‚Bündnisfall‘ ausrufen, wird das mehrere, nicht wiedergutzumachende Konsequenzen für alle Menschen dieser Erde haben, denn die Folgen wären verheerend.

Zuallererst stellt sich jedoch die Frage, warum die USA, in Stellvertretung Frankreich respektive die NATO – ihn überhaupt ausrufen sollten, denn das Land Frankreich ist weder durch ein anderes Land angegriffen worden noch wurde ihm der Krieg erklärt. Eine Gruppe Krimineller hat Anschläge verübt, bei denen einige hundert Menschen ermordet wurden. Das ist ein Grund zum Trauern und die Angehörigen dieser Menschen haben mein tiefstes Mitgefühl.

Doch wenn das als Grund ausreichend ist, zum Krieg aufzurufen, dann hätte das bei allen vorigen Anschlägen auch geschehen müssen. Was natürlich nicht getan wurde, denn es ist einfach nur Irrsinn. Warum soll es jetzt getan werden und vor allem – gegen wen? Gegen Syrien? Syrien ist ein im Bürgerkrieg versunkenes, ausgeblutetes Land, in das obendrein mindestens die USA, Groß- Britannien und neuerdings auch Russland ihre Krallen geschlagen haben und es als Würfel beim Weltmonoploy missbrauchen. Die noch existierende Regierung dieses Landes, und das dürfte kaum jemand bezweifeln, wird kaum den Auftrag für diese Morde gegeben haben. Dann bleibt also nur der IS.

Es ist beim aufgeklärten Teil der Bevölkerung bekannt, dass der IS durch eben diese NATO, in Persona die USA, ins Leben gerufen, ausgebildet, bewaffnet, finanziell versorgt und sogar vor den Luftschlägen russischer Truppen beschützt wurde. Wenn also die NATO und Deutschland gegen den IS in den Krieg ziehen, verspricht das nur Erfolg, wenn sie den Schirmherrn und Gönner der Terrororganisation, die USA vernichten. Denn sonst wachsen dem IS wie der griechischen Hydra, ständig die Köpfe nach. Wie, das hört sich ja krank an? Die NATO kann doch nicht gegen die USA in den Krieg ziehen? Richtig, kann sie nicht. Müsste sie aber, wenn sie den IS wirksam vernichten will.

Da das aber kaum passieren wird, stellt sich die Frage nach dem Sinn einer gemeinsamen NATO- Operation in Syrien. Zumal, wenn sie sich tatsächlich gegen den IS richten sollte (was ich bezweifle), sie zwar dazu führen könnte, dass der IS in Afrika als Organisation aufhört zu existieren. Doch die Kämpfer dieser Terrororganisation werden dann schon längst nicht mehr da sein.

Oder erwartet wirklich jemand, der noch seine sieben Sinne beisammenhat, dass ein paar zehntausend Söldner, die bestens motorisiert sind (danke Toyota! ) volle Bewegungsfreiheit haben, warten, bis der übermächtige Gegner sie zusammenschießt? Sie werden bereits vorher verschwinden wie es viele bereits jetzt getan haben, und es dürfte kein großes Geheimnis sein, wohin.

Das bedeutet, wenn die NATO tatsächlich ernsthafte Absichten in Syrien hat und auch ausführt, holt sie damit den Krieg nach Europa, denn hierher wird auch noch der Rest der Terrormilizen fliehen.

Warum dann der Bündnisfall? Nun, Russland hat in Syrien nicht nur die USA, sondern auch deren westeuropäische Vasallen das Gesicht verlieren lassen. Dieser Bündnisfall bietet die perfekte Möglichkeit, verlorenen Boden wieder gutzumachen, die Russen zurückzudrängen, Assad aus der Regierung zu werfen und aus Syrien einen zweiten Irak zu machen. Mit allen Folgen.

Hinzu kommt, dass die USA dann eine zweite direkte Konfrontationslinie mit Russland aufbauen können, an der sich russische und NATO-Soldaten direkt auf Schussweite gegenüberstehen. Außerdem bietet er die perfekte Möglichkeit, die patriotischen Gefühle der eigenen Bevölkerung zu nutzen. Frankreich ist angegriffen worden und wir werden Frankreich verteidigen! Und nicht nur die Franzosen, sondern alle MItglieder der westeuropäischen Demokratie. Wir ziehen nach Afrika und verteidigen da die Franzosen. Jawoll! Zwar rund fünftausend Kilometer entfernt von Frankreich, aber das sind nur unwesentliche Details.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

43 Kommentare

    • Und Du glaubst echt, die lösen sich dadurch in Luft auf ? Auch ein Grund für die Überzahl der jungen Flüchtlings-Männer ist der, dass sie in Syrien vom IS zwangsrekrutiert werden. Heißt, wer nicht spurt, stirbt gleich u. die Familie gleich mit !

    • Hab‘ den Bericht bei NTV gesehen. Den fetten Rotbart sollte man an der Grenze entweder direkt wieder zurückschicken oder sofort einknasten ! Aber in der TÜRKEI, bitte ! 3:)
      Hut ab, vor dem Jürgen Todenhöfer, der bei dem Bericht auch noch ruhig geblieben ist.

  1. @Mona Lisa. Dann mal raus mit dir! Nur wegen solch Gedankengut gibt es Kriege. Was bringt es wenn alles „Gesocks“ tod ist? Meinst nicht das die Menschheit dann ein neues Feindbild, sorry, „Gesocks“ findet was sie verurteilen kann und jagen wird? Tod den Urhebern dieses Weltweiten ausblutens und zerstörens. Merkel muss weg! Die USA müssen beschnitten werden und entmachtet! Zurück zum Gesetzt!

    • Hab ich dich richtig verstanden ?
      Du stellst mich mit dem IS auf eine Stufe ???
      Und Du begrüßt den IS als eine unverzichtbare Art, die keinesfalls zu bekämpfen sei ?
      Und Du glaubst, dass u.a. mein Gedankengut ursächlich für die Massaker des IS verantwortlich zu machen ist ?
      Weißt Du eigentlich was der sogenannte Islamische Staat ist und wofür er steht ? Du hast aber schon Paris mitgeschnitten, oder ?
      Für den Fall dass Du mal aus deinem Zimmer rauskommst, wünsch ich dir, dass Du ihm nie begegnest ! Bei Merkel und USA hast Du gut aufgepasst !

    • Genau richtig !
      Die USA bzw. die CIA haben diese Terrororganisationen geschaffen. ISIS, Al-Kaida, die Taliban alles US-Produkte ohne „Haftung“.
      Finanziert über Ölschmuggel und Drogengeschäfte der CIA, werden die Gruppen unterstützt. In Syrien schmuggelt IS täglich einige Hundert Tanklastwagen Öl in die Türkei – ohne das die USA das mitbekommen haben ? Warum gibt es die „neutrale“ Zone im Norden wohl ? Die USA liefern 19000 Bomben an die Saudis > einer der Hauptfinanzierer der IS. Warum wohl ?
      Die Wurzel des Übels sind die USA und ihre geopolitische Strategie, a la Heuschrecke !
      …ja auch die Dackel in der EU und gaaaanz viele US-Militärbasen.
      PS.: Auch der Fküchtlingsstrom MUSS fremdfinanziert sein. Sitz USA, Soros und Rothschild

  2. @Mona Lisa. Und du bist des Lesens scheinbar nicht mächtig. Wer finanziert den IS denn? Wer hat Al-Qaida finanziert im Russland-Afghanistan-Krieg? Wer hat dir 100%, unwiederleglich versichert das der IS die Anschläge in Paris verübt hat? Du bist Deutschland! Verblendet und über jeden Zweifel erhaben… Selbst gedient? In Afghanistan oder im Irak gewesen? Solche Anschläge gehören verhindert, ohne Zweifel! Nur deine Weise, entschuldige, die USA-Weise führt zu noch mehr Krieg und Elend.

    PS: Auf diese Stufe haste dich ganz alleine gestellt! Aber bekanntlich ist Einsicht der erste Weg zur Besserung. ;-)

    • Hast Du in Afghanistan o. im Irak gedient ?
      Nein, ich entschuldige nicht ! Welche „Weise“ würdest Du denn vorschlagen ? Also was würdest Du mit den Geistern die die USA rief, jetzt machen wollen ? Ich bin sehr gespannt ob Du eine gewaltfreie Lösung hast und wie die aussieht !

  3. diese is sind kriminelle , punkt . und alle die die unterstützen sind ebenfalls kriminelle , punkt . dazu gehören an erster stelle die usa , türkei und der kopf der schlange , england . nicht zu vergessen israel .

  4. Natürlich habe ich keine unfehlbare Lösung dieses, mitlerweile, globalen Problems. Kriege beenden. Eliten entmachten. Wirklich! Aufbauhilfe leisten. Oligarchie bekämpfen. AUFKLÄRUNG und WAHRHEITEN veröffentlichen. Volksentscheide. Ob einer nen Iraker oder Syrer gefragt hat ob es gut ist das die Amis alles kaputt bomben? Fragwürdig. Auf Bildung anstatt auf Militarisierung setzten. 100% Banken. Neutrale-Objektive-Globale Haltung. Nicht dem Imperialismus der USA blind folgen. Wäre meine ich ein Anfang! :-/

    • Ja, ich weiß, Niemand hat unfehlbare Lösungen !
      Aber Du weichst mir aus. Ich habe dich lediglich nach deiner Lösung für das IS-Problem gefragt, und das auch nur, weil Du so vehement gegen seine Verfolgung u. Vernichtung protestiert hast. Oder soll ich dich so verstehen, dass man erst Alles was Du vorschlägst machen sollte, bis man sich um den IS kümmern kann ? Oder ist deine Antwort so zu verstehen, dass wenn dies alles abgearbeitet ist, der IS von alleine verschwindet ?
      Ich würde immer noch gerne wissen, wie Du es dir vorstellst aus den IS-Kämpfern anständige Jungs zu machen !

    • Nee, ein Anfang wäre erstmal hier ( D/EU) wieder eine klare Linie reinzubekommen. Dann kann das andere folgen. So wie es jetzt aussieht nimmt uns keiner mehr wirklich ernst.
      Wir brauchen erstmal wieder inneren Halt und eine Strategie wie wir das uns Eingebrockte ( vom wem wissen die meisten) jetzt so auslöffeln, dass a) den einen wirklich geholfen wird und b) den anderen unsere Werte als unverhandelbar nahegebracht werden.
      Und bei Letzterem streiten sich leider die Geister wie das aussehen soll.

      Und wenn wir das wieder hinbekommen, dann sind wir stark genug den anderen Teil der Welt zu retten, so wie Sie es vorschlagen und was schon vor Jahren hätten passieren müssen..

      • Da muss der andere Teil der Welt aber lange warten, – ob’s ihn dann noch gibt ?
        Ich bin ja immer dafür, dass das dringlichste zuerst angegangen wird. Und da der IS existiert und viele Menschen einfach abschlachtet nur wegen ihres Glaubens oder der Weigerung sich ihm anzuschließen, ist er nunmal das dringlichste Problem !
        Wer den IS aufgebaut u. unterstützt hat und wie mit diesem zu verfahren wäre, wurde ja schon hinreichend erläutert.
        Aber eigentlich warte ich noch auf Antwort von MarTür. Der scheint ne super Idee zu haben, wie man die Jungs vom IS ohne Gewalt auf eine verträgliche Spur bringen kann.

        • Wie wärs mit einer Raute???
          Wer weiß, vielleicht ist das ja ein geheimes Symbol zur Friedensstiftung und wir kapieren es nur nicht?

          Im Ernst, man kann das nur mit kriegerischen Mitteln lösen, wenn man sein Volk hinter sich hat.
          Aber hinter Frau Merkel ist ziemlich viel Platz geworden….

          Ich bin dafür, dass man dem IS die harte Kante zeigt, aber in der jetzigen Situation halte ich Kriegsgeklappere für etwas gewagt, wir stehen eh schon zu weit am nuklearen Abgrund.
          Aber Geldhahn abdrehen wäre schon mal super, ich hoffe Anonymus hat den Dreh raus, die Konten zu hacken :)

          • Ja, sie ist ja Pfarrerstochter, wer weiß mit wem sie da immer ums eigene Seelenglück verhandelt, nötig hätte sie es ja ! Über die Raute ließen sich wahrlich Abhandlungen schreiben !
            Im Innern sehe ich auch größte Probleme mit eingeschleusten IS-Terroristen auf uns zukommen und ob wir dabei auf die hier stationierten US-Truppen bauen können, hängt ganz davon ab, ob hiesige Anschläge befürwortet werden o. nicht. Wenn es bei vereinzelten Anschlägen bleibt. Leider ist aber davon auszugehen, dass wenn tatsächlich so viele schon hier sind u. zusätzliche Einwandern, plus derer die schon hier waren, ein Flächenbrand auf allen Ebenen geplant ist. Das hieße auch Häuserkämpfe, Katastrophenalarm, Notstandsgesetze, eben Krieg !

          • In den IS-besetzten Gebieten in Syrien, Lybien, Irak u.a. kann ich mir den Nato-Bündnisfall zwar vorstellen, bezweifle aber, dass die Jungs das ohne größere Zwischenfälle hinbekommen. Speziell die ewige Sorge was genau USA im Schilde führt, gibt Anlass dazu. Der Russe wird sich nicht zurückziehen und so besteht jederzeit die große Gefahr einer endgültigen Katastrophe. Den IS allerdings muss man bis zum letzten Mann ausmerzen. Die sind einfach zu extrem für Jedermann und wenn nicht jetzt, wann dann ? Alle Völker können nur ohne sie in Frieden leben. Selbstverständlich sind die größten Kriegstreiber die USA, für die erhoffe ich mir eine transatlantische Lösung Russlands evtl. mit China. Bitte eine Seeschlacht wenn’s ginge !? Träum….

  5. Kurzzeitgedächtnis?
    …zum Krieg aufzurufen, dann hätte das bei allen vorigen Anschlägen auch geschehen müssen. Was natürlich nicht getan wurde, denn es ist einfach nur Irrsinn. Es wurde nach 9/11 genau dieser fall ausgerufen und Deutschland trottete den USA hinterher! Es waren ein kleiner haufen von Arabern, dennoch wurde Afghanistan platt gemacht und der Irak.

    Ihr skizziertes Szenario würde eintreffen, hättten wir einen schwachsinnigen Neo-con Präsidenten an der Macht. Obama muss sich gegen Irre wie McCain, Clinton und General Allen und Patreaus und Breadlove zur Wehr setzen. Ich verstehe nicht, wie diese Menschen glauben, sie würden das überleben????

  6. ich glaube wir können einen Krieg nicht mehr verhindern, den wen es so weitergeht ist das Leben für viele Millionen auch nicht mehr Lebenswert Aber ich hoffe und bete das dann auch die ganze Menschen Brut vollkommen verschwindet von unserer schönen Mutter Erde und die Dinosauriers wieder Millionen von Jahren auf den Planeten friedlich Grasen können. Den wir haben es mit unseren ständigen Wachstum und die Jagd auf immer neue Ressourcen sowie die Gier auf immer mehr nicht anders verdient. Wir sind doch eh nur Kosumentenzombis, dumme Schafe und Stimmvolk.

    • Das will hier niemand, dass das passiert.
      Ich hoffe inständig, dass es auch unsere Regierung nicht will, denn schließlich erwartet sie ja die Schuld von 33 in unseren Köpfen zu verankern und jetzt hundertstausende Flüchtlinge aufzunehmen, wegen dem Krieg.
      Wäre ja doch sehr perfide, wenn sie jetzt selbst gegen alles handeln, was sie vorher propagandierten.
      Aber es wäre nicht neu.

      Da die meisten von uns 33 nicht dabei waren, kann man nur das glauben, was man uns erzählt hat.
      Wenn ich heute so die Zusammenhänge erkenne, wage ich nichts mehr zu glauben…

      • Wenn die Regierungen beschlossen hätten die Europäische Bevölkerung zu halbieren, gäbe es aber elegantere Lösungen als ein Schlamützel. Und der Sinn, vorher noch Mio. Flüchtlinge aufzunehmen die genausogut zu Hause hätten sterben können, will mir auch nicht einleuchten. Das aber Anschläge wie in Paris durchaus ihren Nutzen haben, nämlich die Bevölkerung Europas in Angst u. damit zum Ducken u. Stillhalten zu bringen, macht Sinn. Geplant ist ganz einfach, den wachsenden Wiederstand der Bevölkerung gegen den nicht enden wollenden Flüchtlingsstrom in die noch größere Angst vor den Terroristen auszutauschen. Wobei der Plan aufzugehen scheint. Für die Flüchtlinge ist dabei aber leider kein Ausruhen in Sicht, da der IS auch mit ihnen kommt.

        • Ich denke auch, dass das Prinzip: teile und herrsche hier wirken soll und auch wirkt.
          Aber wie schon mal erwähnt, gibt es in Plänen immer eine Unbekannte, die sich nicht berechnen lässt, universelles oder kosmischen Prinzip.

          Irgendwann könnte die eingehämmerte Schuld auch nach hinten treten, gegen die, die sich hinter allen verbergen.

          Uns glauben zu machen, hier wären alle gegen die Flüchtlinge, ist auch ein Machtspiel. Dabei wettern die Leute fast nur noch gegen die Führungsspitze, weil ihre angebliche Humanität als gefährlicher Schachzug entlarvt wird.

          Fußballspiel wegen Terror abgesagt??? Nachtigal ich hör dir trapsen. Ich vielen Foren wurden vorherFußballfans aufgerufen das Spiel zu nutzen, um Merkel auszubuhen.

          • Ach so ! Na dann ist dieses Rätsel ja schon mal gelüftet !
            Das sind solche Arschgeigen, dass Schluß ist !

            Aber die Idee ist ja ganz fantastisch, so’n Mist dass das nicht geklappt hat ! Das hätt ich zu gern aufgenommen und dann jeden Tag volle Pulle bei offenen Fenstern als Motivationshilfe abgespielt, – immer wieder !
            Vielleicht klappts ja beim nächsten Event !
            Am besten wär ein Sprechchor „Merkelbama raus“ oder sowas !

    • Joh, das tun wir hier gerade die ganze Zeit.
      Ähnliche Gedanken findet man hier sehr oft in den Komentaren zu verschiedenen Berichten.

      Man ist schon weiter:
      Was nun?
      Was kann man selbet wirklich tun?

    • Ja, habs geschaut und will dazu folgendes bemerken: Ken hat mit allem Gesagten sicher recht, nur fehlt mir hier die Lösung. Wie ?, sollen wir uns der Mächtigen, der Machtelite und den Initiatoren dieser Hetzkampagne entledigen.
      Und mir fiel auf, dass Ken zwar die Mechanismen gut erkennt u. beschreibt, aber völlig vergisst zu erwähnen, dass sich ein Terrorist der ja fanatisch ist, wie er selbst sagt, nicht von einer Friedensbotschaft in Form von Gänseblümchen im Haar o. einem weißen Taschentuch das man im Moment eines Angriffs zückt, beeindrucken lassen wird. Und er sagt nicht, dass der IS nicht aufhören wird zu wachsen, egal ob westliche Angriffe auf ihn gefahren werden oder nicht. Den auch der IS will erklärtermaßen die Weltherrschaft !

      • Ferner weiß im Westen Jeder, davon geh ich einfach mal aus, dass es uns nicht darum geht, Flüchtlinge büßen zu lassen, nur weil sie, wie die Terroristen, Moslems sind. Aber man wird uns ja wohl zugestehen den Ein o. Anderen kritisch zu betrachten. Wenn Terroristen ein Merkmal hätten woran man sie erkennt, würde sich diese sehr natürliche Reaktion auf Muslime auch erledigt haben. Aber leider steht seine Gesinnung Niemandem auf die Stirn geschrieben. Abgesehen davon betrachten Muslime sich durchaus auch gegenseitig kritisch. Ich jedenfalls, hab vor Flüchtlingen keine Angst und lasse mich auch nicht gegen sie aufhetzen. Aber man sollte auch bedenken, dass unter ihnen durchaus IS-Sympathisanten sind. Alles mit gesundem Augenmaß betrachten !

  7. Hallo die IS will das Frankreich die Nato auf den Plan ruft, sie binden die Soldaten in Syrien u. können dann in Europa bzw. Deutschland zuschlagen die BW ist ja in Syrien gebunden.

  8. Wer an der europaweiten Umvolkung arbeitet, muss vernebeln und verschleiern, damit die Schafe nicht in Stress geraten und entspannt weiterfressen.

    Doch wenn diese Parasiten auf europäischem Boden den Systemwechsel überleben, werden sie als lebende Mahnmale Arbeiten verrichten, von denen Menschen eher Nutzen als Schaden haben. Lieber Sklave als Parasit!

    Es liegt etwas in der Luft. Was genau kommt, weiß keiner, denn Chaos hat eine eigene Dynamik. Doch wenn es um Leben und Tod geht, sind die Versuche zahlreich, Entwicklungen zu erklären und mögliche Tendenzen aufzuzeigen.

    UNBEDINGT LESEN: Perspektiven für Deutschland
    http://www.dzig.de/Perspektiven-fuer-Deutschland

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

  9. IS ist völlig bedeutungslos .
    IS ist ein beliebiges Mittel zur Durchsetzung der Globalisierung .
    Die Globalisierer , die weitgehend mit dem Internationalen Kapital ident sind , haben nun Zeitdruck .
    Die Finanzwirtschaft , ein Pyramidenspiel , das seit vielen Jahren nur durch Manipulation und Erpressung funktioniert , ist am Ende .
    Und der durch die Finanzwirtschaft gewählte Ausweg war und ist der Krieg .
    Nie wurde die Finanzwirtschaft belangt und verurteilt und gehängt , sie hat es noch immer geschafft , das Volk in den Krieg und in den Tod zu bringen und selbst zu profitieren .

  10. Krieg war schon immer Mittel um Wirtschaft anzuschieben. 33 und nachfolgende Jahre hatte Deutschland kaum wirtschaftliche Gründe. Außerdem war der Nationalsozialismus ein Gegenversuch zum Europa imperialistischen Gemenge.

Webmentions

  • Der Bündnisfall – die zweite Front gegen Russland – Feder Feuer 26. April 2016

    […] Text von mir erschien am 17. November 2015 auf Neopresse. Alles, was danach kam, hat seine Aussage bestätigt. […]

  • Invoking NATO Mutual Defense Clause in Syria Would Be Madness – Rainer Sonnberg | Timber Exec 26. April 2016

    […] Originally Appeared at NEOPresse. Translated by Susan Neumann […]