Wird die Welt das letzte Amtsjahr von Obama überleben?

Warum muss sich die Welt über die Obama -Politik Sorgen machen?

von Gordon Duff – Übersetzung: politaia.org

Die Antwort ist einfach. Wenn Sie [als Amerikaner] zuhause sterben, mit ihrer in Stücke gerissenen Familie um sich herum, sind die Chancen groß, dass Amerika Sie ermordet hat. Die Amerikaner sind sich dessen ziemlich bewusst und obwohl die Mehrheit nicht mit Amerikas verrückter Außenpolitik einverstanden ist, so ist es doch die rechtsgerichtete Republikanische Partei, die „Opposition“. Diese denkt sogar, Obama würde zu wenig töten und sicherlich an zu wenig Plätzen auf der Welt.

Und so befindet sich die Welt unter der Fuchtel der Washingtoner Politik, wobei Obamas angsteinflößende Politik noch den „moderaten“ Aspekt repräsentiert;denn in den den Flügeln (der Parteien) gibt es ein Dutzend Wahnsinniger, welcher Gewehr bei Fuß stehen, um amerikanische Armeen auf Afrika und den Mittleren Osten loszulassen, um Amerikas Hegemonie im Fernen Osten zu sichern und jedem die nukleare Vernichtung anzudrohen, der sich wehrt.

Ist die Lage tatsächlich so? Die Antwort ist ein deutliches „Ja“, es wiederholt sich nur die Geschichte. Schauen Sie, die besten Informationen – es sind detaillierte Berichte der US-Regierung, die durchgesickert sind – deuten darauf hin, dass 9/11 von einer Internationale Kabale durchgezogen wurde. Ja, Saudi-Arabien war dabei.

Als diese Dokumente im Mai 2014 aus Russland eintrafen –  in der nicht nur Saudi-Arabien, sondern eine ganz andere „Kabale“ politischer Führer und Finanzmagnaten aus Amerika, Kanada, Israel und Südafrika  genannt wurde (unterstützt durch  verbrecherische Gruppen bei der CIA, im Pentagon, in den israelischen und saudischen Geheimdiensten) und bei Veterans Today veröffentlicht wurden (nachdem die Veröffentlichung der Berichte von CNN abgelehnt wurde), nahm niemand Kenntnis davon……

Es gab keine islamischen Terroristen, keinen Bin Laden: Nur eine geheime und mächtige Gruppe, in der Namen wie “Bronfman” oder “Netanyahu“ vorkamen. Niemand versteckte sich in den unterirdischen Gängen, nicht die wahren Drahtzieher; dasselbe spielt sich heute  mit der Terrorgruppe ISIS wieder ab, die von den Vorstandsetagen in Zürich und London gesteuert wird, nicht aus den Tunneln unter Mossul.

Wir nehmen dies jetzt unter die Lupe, weil die Bush-Ära sich wiederholen könnte; sein Bruder Jeff bewirbt sich um die Präsidentschaft. Donald Trump, ein völlig unbekannter Mann könnte ebenso an die Macht kommen wie so viele andere, welche allesamt für die zwielichtigen Koch-Brüder und den Spielkasino-Boss Sheldon Adelson arbeiten und den Weltkrieg wollen. Sie alle vereint folgendes: Krieg mit Russland, ein weltweiter Polizeistaat mit universaler Überwachung und – was meist nicht verstanden wird – ein Kollaps der Umwelt, der unausweichlich zur Entvölkerung der Welt führen wird.

Was wir uns ebenso vor Augen halten müssen und weshalb ich vorsichtig 9/11 und die beweisbaren Fakten anführe, sind die Nuklearsprengkörper unter den „Drillingstürmen“, die Verhaftungen von Mossad-Teams in ganz New York, die Störsender und die zwei Flugzeugladungen voller  verdächtiger Saudis und Israelis, die  außer Landes geflogen wurden. Wir können alles jetzt wieder beobachten.

Das Kind heißt nun „ISIS„, genau dieselbe Mischpoke aus saudischen und israelischen Geheimdienstlern – dazu kommt noch Erdogan -,welche Hand in Hand mit der CIA und dem Pentagon arbeitet und die laufend dabei erwischt wird, wie sie ISIS-Einheiten befehligt und diese mit Waffen  und mit Bargeld aus dem massiven Ölgeschäft versorgt, welches die Russen aufgedeckt haben und über das jedermann die ganze Zeit schon Bescheid wusste.

Nicht nur sind es dieselben Leute, welche beim ISIS und in der Ukraine die Strippen ziehen , sie sind es auch bei Boko Haram, bei al Shebab in Kenia und Ostafrika, beim dem sich erweiternden neuen Krieg in Afghanistan und dem neuen Terrorkrieg, der gerade durch Europa und die USA fegt.

Aber was hat das alles mit amerikanischer Politik zu tun? Was hat das mit Obama zu tun?

Vor sieben Jahren betrat Obama die Szene und sprach die Muslime der Welt an, bot ihnen Frieden an, bot den Amerikanern Gerechtigkeit und eine neue Richtung an. In Amerika hat die Innenpolitik Obamas zu einem relativen wirtschaftlichen Erfolg geführt, indem Obama und die Demokraten für die Rechte der Arbeiter, für Gesundheitsfürsorge, Erziehung und …kämpften.

Unter Obamas Augen jedoch sind auch die Polizistenmorde angestiegen oder es wird nach Jahren des Schweigens erst jetzt darüber berichtet; wir wissen nicht, was wahr ist. Der „Arabische Frühling“ – jetzt ganz klar als eine CIA-Verschwörung erkennbar – hat 100 Millionen Menschen in ein politisches Desaster gestürzt; durch eine weitere Mossad/CIA-Verschwörung in der Ukraine ist der Kalte Krieg zurückgekehrt.

Widersinnig sind oder erscheinen die Bewegungen in die Gegenrichtung, das Nuklearabkommen mit dem Iran und die jüngste Vereinbarung mit Russland betreffend Syrien, um nur einige zu nennen.

Und so sehen wir Obama und Kerry, wie sie in einem Moment die offensichtlichsten und dümmsten Lügen verbreiten, welchen genozidale politische Schritte folgen – insbesondere gegen den Iran, Syrien, Russland und China. Kurz darauf kommen sie wieder an den Verhandlungstisch und starten kompetente und rationale Initiativen.

Das ist pure Schizophrenie.

Es ist keine Frage, dass Russland genötigt wurde, in Syrien gegen die amerikanische Aggression Stellung zu beziehen. Was auch immer einer sagen mag, insbesondere in Hinsicht darauf, dass Obama bei der Bekämpfung des ISIS versagt, es sind diejenigen, welche die größten Sorgen über ISIS äußern, die beim Aufbau des ISIS halfen und die Terrorgruppe weiterhin unterstützen. Wir reden hier nicht nur über Israel, Saudi-Arabien und die Türkei, sondern auch über Amerikas rechten Flügel, über die Leute, welche mithalfen, 9/11 in Szene zu setzen, um eine Atmosphäre des Schreckens zu erzeugen.

Nur nebenbei eine Frage: „Was ist der Unterschied zwischen der machtgeilen NSA, welche die Kommunikationskanäle der Welt abhört und dem Google-Konzern?“

Die einfache Antwort: „Es gibt keinen“.

Und so versagte Obama in den sieben Jahren, Amerika ins Licht zu bringen, er bugsierte die Welt in einen neuen Kalten Krieg und Europa in eine Periode politischer Verrücktheit, die seit August 1914 nicht mehr zu beobachten war. Derweil die ewigen Strippenzieher, die Politgangster Amerikas, die McCain und Rommney-Kartelle (welche mit der mexikanischen Salinas-Familie unter einer Decke stecken), das Adelson-Imperium aus Macao heraus und das Rothschild-RockefellerFederal Reserve-Kartel”  (welches die Währungen und die Banken kontrolliert) die wahre Macht ausüben.

Was wir in Wahrheit sehen, ist ein Amerika, das ganz offen von Betrügern und Kriminellen aus der Öl-, Verteidigungs-, Versicherungs-, Kohle- und Atomindustrie regiert wird und Hand in Hand geht mit den Drogenkartellen und einflussreichen Familien, wie der Walton/Walmart-Gruppe.

Dahinter existiert kein Amerika als solches, nur eine dünne Fassade, die dazu dient, militärische Macht in die Hände des weltweiten Organisierten Verbrechens zu transferieren. Dieses Organisierte Verbrechen ist mehr, als nur  „generationenübergreifend“, es ist wahrscheinlich Jahrtausende alt.

Gordon Duff is a Marine combat veteran of the Vietnam War that has worked on veterans and POW issues for decades and consulted with governments challenged by security issues. He’s a senior editor and chairman of the board of Veterans Today, especially for the online magazine “New Eastern Outlook”.
First appeared: http://journal-neo.org/2015/12/27/will-the-world-survive-obama-s-last-year/