in Gesellschaft

Der Sumpf des Vatikans ist offenbar viel tiefer als gedacht. Dem Vatikan und seinen Mitgliedern wird nicht nur Kindesmissbrauch, Kinderhandel, Vergewaltigung und Sklavenhaltung vorgeworfen – der Vatikan ist zudem offenbar tief in „umstrittene“ Geschäfte verstrickt. Die Schlagzeilen um den Vatikan reißen nicht ab.

Jetzt ermittelt der ehemalige italienische Staatsanwalt und Mafia-Ermittler Giuseppe Pignatone. Pignatone deckte schon die Machenschaften der sizilianischen und römischen Mafia auf. Pignatone gilt als einer der profiliertesten und erfolgreichsten Mafia-Jäger Italiens und wurde erst im vergangenen August nach jahrzehntelanger Karriere im Dienst der Justiz pensioniert.

Nach einer Großrazzia im Vatikan Anfang Oktober hatten Beamte der vatikanischen Polizei Büros des vatikanischen Staatssekretariats sowie Räume der Finanzaufsichtsbehörde AIF durchsucht. Bei der Razzia wurden Computer, Akten und Bilanzen beschlagnahmt. Der Vatikan selbst kommentierte die Razzia kaum. Wie jetzt bekannt wurde, hat der Vatikan offenbar mit Spendengeldern spekuliert.

Nach Berichten des Magazins „L’Espresso“ und anderen Medien geht es um fragwürdige Immobiliengeschäfte. Demnach soll das vatikanische Staatssekretariat ein teures Gebäude in London gekauft haben, mit dem Ziel, es später mit Gewinn weiterzuverkaufen. Die „Financial Times“ bezifferte das Geschäft auf 150 Millionen Euro. Der „L’Espresso“ sprach sogar von 180 Millionen Euro.

Für den Kauf der Immobilie soll der sogenannte „Peterspfennig“, Spendengelder aus einer weltweiten Spendensammlung für den Vatikan, zweckentfremdet worden sein. Die Vatikanjustiz hüllt sich bislang in Schweigen. Zudem soll die Finanzlage des Vatikans „unklar“ sein. Der bekannte italienische Journalist Gianluigi Nuzzi enthüllte die Misswirtschaft des Vatikans. Sollten die Recherchen Nuzzis stimmen, steht der Vatikan offenbar kurz vor der Pleite. Nuzzi schreibt, die Personalausgaben würden unkontrolliert steigen, während die Einnahmen sinken.

Die katholische Kirche steht unter Druck, wie Sie auch hier sehen….

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Vor vielen Jahren sagte mir ein Tiroler Bauer: Der Herrgott ist schwer in Ordnung, nur das Bodenpersonal ist nicht verkraftbar.
    Quod erat demonstrandum