in Medien

Die großen Medien in Deutschland sind fest in Parteienhand. Die GEZ-Sender dürfen nach den jüngsten Gerichtsbeschlüssen weiter kassieren und sorgen – im Namen des Gesetzes – für eine „Grundversorgung“. Mit Informationen. Welche parteipolitischen Farben diese „Informationen“ haben dürfen, hat die Justiz nicht so richtig festgelegt. Wohl aber wurde jetzt der Einfluss der Öffentlich-Rechtlichen deutlich, als ein Autor über das Durchschnittsgehalt in den Öffentlich-Rechtlichen berichtete. Er nahm die Zahlen, die ohnehin publiziert wurde. Bis er quasi zensiert und herausgeworfen wurde. Kein Wunder: Die Öffentlich-Rechtlichen sind durch die Parteien gedeckt. 46 von 60 Mitgliedern der Fernsehräte sind Politiker.

Verdacht: Öffentlich-Rechtliche decken die Parteien….

So war unter anderen der aktuellen Intendant des Bayrischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, tief verstrickt in die Politik. Er war Regierungssprecher…

Der Vorsitzende der Geschäftsführung im Verwaltungsrat des zweiten Deutschen Fernsehens ist in der Regel der Ministerpräsident des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Das ZDF sitzt in Mainz. Aktuell ist Malu Dreyer, die Ministerpräsidentin, Vorsitzende der Geschäftsführung. Kritiker monieren immer wieder, dass die Parteien, die Sender und die je einzelnen Politiker sowohl strukturell, wie auch finanziell und personell viel zu sehr miteinander verwoben seien. Damit seien schon die Voraussetzungen für eine wenn nicht objektive, so doch zumindest wert“arme“ Berichterstattung und Recherche nicht im Geringsten gegeben. Anders formuliert: Die Sender sind geradezu darauf ausgerichtet, wohlwollend zu berichten. Und dies, so Kritiker, spiegelt sich ja auch in der Art der Berichterstattung wider. Die Belohnung winkt: Die Pensionslasten, die auf den Öffentlich-Rechtlichen liegen und nun tatsächlich der Allgemeinheit zugeschlagen werden müssen, sind legendär. Wer Mitglied in einer Leitungsebene ist, dürfte für immer ausgesorgt haben.

Der Soziologe Niklas Luhmann sprach in ähnlichen Zusammenhängen von „selbstreferenziellen Systemen“. Das sind die Systeme, die ihr Wissen aus sich selbst und in Bezug auf sich selbst erzeugen. Selbst erhaltende Systeme. Und Sie zahlen. Ab jetzt sogar immer mit der Gefahr, dass es schnell mehr wird.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Die enge Verwobenheit der sogenannten „ÖR“-Sender mit der Politik ist jedem aufgeschlossenen Bürger wohlbekannt. Und die neuen Umfragen zum „Vertrauen in die Demokratie“ sind desaströs! Im Westen noch 80% – im Osten dagegen nur noch 42%! Die Menschen im Osten können offenbar (aus Erfahrung!) die Lage der deutschen „Demokratie“ (und ihrer öffentlich-rechtlichen Handlanger) besser einschätzen!
    Ich würde fragen: welche Demokratie? Die alte, griechische – oder ist der herrschende Gesinnungsterror gemeint!?
    Ein Beispiel: Prof Patzelt. Siehe dazu https://www.epochtimes.de/meinung/gastkommentar/arnold-vaatz-zum-fall-patzelt-die-geschichte-einer-saeuberung-a2774491.html#
    Was ist eine „polit. Säuberung“ anderes als (rot-grüner) Gesinnungsterror?