Starben Menschen trotz Zweifachimpfung an Covid?

/ Unbekannt / pixabay.com / lizenzfrei

Immer mehr Prominente werben für die Corona-Impfung, obwohl die Nebenwirkungen – gerade bei AstraZeneca und jetzt auch bei Johnson & Johnson, das in den USA wg. Thrombose-Fällen zwischenzeitlich nicht mehr eingesetzt wird – verheerend und teilweise tödlich sind. So warb jüngst der Fernseh-Moderator Günther Jauch für die Impfung und suggerierte in einem TV-Spot, er habe sich bereits gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Scheinbare Impfung – und danach infiziert

Nur wenige Tage nach seiner vermeintlichen Impfung infizierte sich Jauch nun mit dem Virus und begab sich in Quarantäne. In der Sendung „Denn Sie wissen nicht, was passiert“, an deren Moderation Jauch sonst teilgenommen hätte, meldete sich der Show-Master per Videoschalte und gab zu, dass er noch gar nicht geimpft sei. Er sei „altersmäßig“ noch nicht an der Reihe, sich impfen zu lassen. „Doch er werde sich noch impfen lassen, wenn er dran sein“, erklärte er.

Neu: Mehr Informationen zu Spahn auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

Auch C-Promis sind sich nicht zu schade, im TV die Werbe-Trommel für die Corona-Impfung zu rühren. Sie verbreiten, wie es heißt, gegen „marktübliche Honorare“ die Erzählung, wonach diese der Schlüssel zur Freiheit und Normalität sei. Offenbar glauben viele Menschen an diese Erzählung, vor allem wenn TV-Promis dafür Werbung machen. Dabei häufen sich aber die Berichte über Menschen, die trotz angeblich vollem Impfschutz teils schwer an Covid erkrankten oder sogar verstarben. Wie ist das möglich?

Eine besondere Häufung von Covid-Todesfällen trotz Impfung trat in Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern auf. Sieben Menschen starben nach rund zwei Monaten, obwohl sie beide Impfungen erhalten haben sollen. Ausgehend von einer angeblichen Wirksamkeit von 80-95 Prozent wurden die Todesfälle als Einzelfälle abgetan.

Dabei sind die Zahlen bei zweimalig Geimpften alarmierend. Etwa 90.000 Menschen haben laut „Wochenblick.at“ zwischen 31. Januar und 8. April beide Impfdosen erhalten. 149 seien erkrankt und 22 mussten mit schweren Symptomen ins Krankenhaus. Sieben der zweifach-Geimpften sind verstorben. Die Frage muss daher untersucht werden, wi wirksam die Impfungen überhaupt gegen eine Infektion schützen. Auch die jüngste Untersuchung bzw. der Impfstopp mit J&J in den USA gibt zu denken. .

Das Spahn NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Spahn am 12.05. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Spahn!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 12.05. über Spahn! Jetzt HIER klicken!