Merkel will den totalen Lockdown

/ Alexandros Michailidis / shutterstock.com / 1058150891

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hatte schon vor Wochen Andeutungen gemacht, dass die „Maßnahmen zur Eindämmung der Coronaviruspandemie“ noch bis Ostern 2021 dauern könnten. Schon damals konnte man erahnen, dass es nicht bei dem dreiwöchigen „Lockdown light“ bleiben würde, sondern dass mit einem harten Lockdown bis mindestens Ostern zu rechnen ist. Nachdem der harte Lockdown bis Silvester erfolgte und dann bis zum 10. Januar verlängert wurde, erfolgte jetzt die Verlängerung bis Ende Januar.

Gestern sickerte in den Medien durch, dass Angela Merkel nun den totalen Lockdown bis Ostern fordert. Merkel sagte, dass „wir noch acht bis zehn Wochen harte Maßnahmen“ brauchen würden, bevor man den Lockdown lockern könne. Bayerns Ministerpräsident Söder kündigte sogar eine Maskenpflicht mit FFP2-Masken in Nahverkehr und Einzelhandel an.

Grundlage bleibt unklar

Neu: Mehr Informationen zu Merkel auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

Die von den Regierungen getroffenen Maßnahmen sind logisch nachzuvollziehen, wer den Plan des „Great Reset“ kennt. FFP2-Masken werden zudem in China hergestellt – so wird mit der FFP2-Maskenpflicht – welche bald für ganz Deutschland gelten dürfte – auch gleich die Wirtschaft in China mitunterstützt. Es ist ja bekannt, dass Merkel bestens mit dem kommunistischen Regime Chinas kann.

Merkel rechtfertigte ihre Forderung mit der „gefährlichen Mutierung“ des Coronavirus in Großbritannien und „warnte vor dramatisch explodierenden Infektionszahlen“ in Großbritannien. Deshalb müsse der harte Lockdown noch bis Ostern dauern. Bei „Inzidenzwerten“ von über 200 pro 100.000 Einwohner dürfen Bürger sogar einen Bewegungsradius von 15 Kilometern nicht mehr verlassen. Thüringens Ministerpräsident Ramelow will ebenfalls den totalen Lockdown. Er fordert die vollständige Stilllegung der Wirtschaft. SPD-Politiker in NRW fordern sogar die Ausweitung der Corona-Maßnahmen in den privaten Raum.

Die totale Zerstörung der deutschen Wirtschaft dürfte damit besiegelt sein, Massenarbeitslosigkeit und Masseninsolvenzen vorprogrammiert. Grundrechte werden dauerhaft und massiv verletzt und unterdrückt. Ob die Regierung durch die von ihr selbst getroffenen, totalitären Maßnahmen und Strafen noch lange überdauern wird, ist fraglich. Sicher ist jedoch, dass der Wiederaufbau dieses Landes, wenn dieser Spuk einmal vorbei sein sollte, dem Wiederaufbau nach einem Krieg ähnelt. Wer jetzt immer noch der Ansicht ist, die Regierung handele entweder „aus Sorge um die Bürger“ oder mache halt Fehler, der hat aus der Geschichte tatsächlich nichts gelernt.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 13.04. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 13.04. über Merkel! Jetzt HIER klicken!