Anja Böttcher

Ich bin Medienpädagogin und arbeite im staatlichen Schuldienst, habe mich aber primär als politisch aktive und schreibfähige Bürgerin in den letzten zwei Jahren öffentlich zu unverkennbar aggressiv-hegemonialen Tendenzen des Leitmediendiskurses, vor allem seit der Ukraine-Krise und der damit verbundenen kriegerischen Gefahr artikuliert.

Benito Mussolini, der als faschistischer Diktator Italiens von 1922 bis 1943 herrschte, wollte den Faschismus in Korporatismus umbenennen, „…weil er die perfekte Verschmelzung der Macht von Regierung und Konzernen“ sei. In dieser Hinsicht setzt Faschismus einen Staat voraus, der sich… Teilen Weiterlesen

Der vorliegende Vortrag wurde von Walter Listl auf der attac Sommerakademie 2016 in Düsseldorf gehalten. „Die Hauptursachen der weltweiten Fluchtbewegung – Krieg, Armut und Umweltkatastrophen – lassen sich in einem Wort zusammenfassen: Globaler Kapitalismus. Ein „schweinisches System“ (Heribert Prantl – SZ) macht sie zu den Verdammten dieser Erde. Tausende… Teilen Weiterlesen

Seit Anfang 2014 läuft in allen Leitmedien ein „Informationskrieg“, der sich die Propagierung eines neuen Kalten Kriegs auf die Fahnen geschrieben hat – mit dem gesamten Eskalationspotenzial, das ihn zu einem die blanke Existenz Europas gefährdenden heißen Konflikt steigern könnte. Seitdem hängt auch zwischen Redaktionen und Publikum des öffentlich-rechtlichen… Teilen Weiterlesen