in Europa

Nach zahlreichen Truppenverlegungen in den Osten Europas, offenbart sich nun deren Sinn: Die NATO will sich auf einen Krieg mit Russland vorbereiten.

Bereits seit 2015 baut die NATO ihre militärische Präsenz im Osten Europas aus. Zunächst in Polen, griffen die Maßnahmen im Laufe des Jahres 2016 bis nach Lettland und Litauen, den baltischen Staaten, aus. Neben der Verlegung schneller Einsatzgruppen weniger tausend Mann, folgten neue Stützpunkte und mehrere duzend Panzer und Kampffahrzeuge. Die NATO reagierte damit offiziell auf die „Aggression Russlands in der Ukraine“. Russland wiederum interpretierte die Mobilisierung als Interpretation und Verletzung sicherheitspolitischer Absprachen.

Jetzt geht die NATO noch einen Schritt weiter. Nach Ansicht der NATO könnte Russland versuchen, die baltischen Staaten vom Rest Europas abzuschneiden. Die sogenannte Suwalki-Lücke bezeichnet dabei einen schmales Verbindungsstück zwischen Polen und Litauen – von beiden Seiten eingegrenzt durch die russische Exklave Kaliningrad einerseits und dem Russland-Verbündeten Weißrussland andererseits. Dort befürchtet die NATO ein Isolationsmanöver seitens des russischen Militärs, um die baltischen Länder von ihren Verbündeten abzuschneiden und so Nachschub und Verteidigungsbewegungen zu unterbinden, während Russland das Baltikum besetzt.

Um dies zu verhindern, probt die NATO den Kriegsfall mit Russland. „heise.de“ berichtet: „Einheiten der Enhanced Forward Presence Battle Group Poland demonstrierten ihre Fähigkeit, von Polen aus Nato-Grenzen zu überschreiten und während eines taktischen Straßenmarsches bis Rukla in Litauen vorzudringen.“ Beteiligt waren Kräfte der US Air Force und der Royal Air Force sowie Bodentruppen der USA, Englands, Polens, Lettlands und Kroatiens. Währenddessen macht in Litauen und NATO-Kreisen das Gerücht die Runde, Russland plane noch viel größere Manöver – mit bis zu 100.000 Mann. Doch bisher sind dies nur Rechtfertigungsversuche ohne Belege.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

46 Kommentare

    • Da reicht ja ein, nennen wir es mal „Zwischenfall“. Wenn ich jetzt schon lese, wo der böse Putin überall seine Finger drin hat. Man stelle sich vor, irgendein hochrangiger West-Politiker würde erschossen. Nicht schwer auszumalen, wer dafür verantwortlich gemacht würde. Und dann dürfte man natürlich „zurückschießen“.

  1. Der immer häufiger verkündeten Kriegsgefahr sehe ich gelassen entgegen, denn dafür dürften die Grundlagen fehlen. Die westlichen Spaßgesellschaften sind für reale Opfer nicht aufgeschlossen, weshalb eine allgemeine Wehrpflicht nichts bringt. Söldner hingegen haben sich weltgeschichtlich gesehen im Konfliktfall stets als unzuverlässig erwiesen. High Tech-Waffen, wie sie von den Bündnispartnern eingesetzt werden, sind störanfällig und brauchen hochqualifiziertes Bedienpersonal, das nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Somit scheint eine Aggression auf die RF eher unwahrscheinlich. Es soll wohl vor allem politischer Druck erzeugt werden, um das Land für eine Putin-Ablösung zu destabilisieren und es finanziell zu überfordern.

  2. Welchen Sinn die NATO nach dem Zerfall des Sowjetreiches noch hat, wird bewusst aus der öffentlichen Diskussion herausgenommen. Das Thema ist Tabu, was selbst Trump erfahren musste, der ursprünglich ganz konsewuent festgestellt hatte, dass sie obsolet ist. Umso wertvoller ist es, dass Wilhelm von Pax zeigt, wie die westliche Propaganda auch die lächerlichsten Argumente zusammenträgt um darzulegen, dass Russland plane, die vom Sowjetreich abgefallenen Länder wieder zu kassieren. Konsequent hat die EU gerade die wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland verlängert.

    Die Kriegstreiberei von NATO und EU wird von den eingelullten Völkern in Europa nicht beachtet. Sie folgen weiter den staatlichen Nachrichten, N 24 und CNN, bis es rummst!

  3. Es gibt ja immer noch Leute, die das nicht nur überrascht, sondern die immer noch glauben, im aller letzten Moment telefoniert die Merkel mit dem Putin und dann wird die ganze Sache schon abgeblasen.

    • Sollten wir genau beobachten, was in den nächsten 1-2 Jahren dort geschieht. Urplötzliche Rücktritte, Bunte Revolutionen, Demonstrationen gegen momentane Regierung usw.
      Vaclav Klaus hat erst kürzlich, öffentlich den EU-Austritt Tschechiens gefordert.

      • Glaube ich nicht. Die Soros – Gang hat da keinen so guten Stand inzwischen.
        Soweit ich das bisher verstehe, ist da der Balkan auch dabei, die Polen inhaltlich zwar auch, aber die liegen halt auch sehr mit den Amis im Bett.
        Ösi Verteidigungsminister Doskozil soll der EU die Beschlüsse vorgelegt haben, obs ihnen passt oder nicht. Wurde dann vertagt.

        • Mag sein, aber unterschätze die Geheimdienste und NGOs nicht…Auf jeden fall wird politischer, wirtschaftlicher, finanzieller oder sonstiger Druck ausgeübt werden. Die Marionetten in Brüssel knicken doch nicht kampflos ein. Trotzdem ein super Projekt, vielleicht springt ja von dort ein Funke oder der Funke…

  4. Als ob das nun was Neues ist!? Der Plan läuft doch schon seit Jahren, aber es ist den Menschen hier ganz egal. Die meisten denken immer noch, irgendwie kommen sie davon und alles wird nicht so schlimm.

    • …und die Engländer erst…über 300 Kriege in ihrer größten Ausdehnung…
      Nicht zu vergessen entstammt das System Konzentrationslager, kranken englischen Hirnen…

  5. Die Nord-Atlantik-Terror-Organisation mit den vielen Geographie-Legasthenikern mal wieder in Hochform. Wenn es ums provozieren geht, da ist man ganz stark. Nur wenn es darum geht Frieden zu bewahren, Tote zu vermeiden, das Völkerrecht zu achten und vor dem moralischen Zeigefinger sich selbst an die Nase zu fassen, da hat man extreme Probleme. Was soll man von solch einem Kriegskonstrukt noch halten, bei dem die Türkei, Italien, Griechenland, die Baltischen Länder und Polen am Nordatlantik liegt, welches Verträge bricht, welches Terroristen schützt, und welches nur Kriegsmarionette der Amis ist ? Nichts ! Die Nato schützt uns nicht, sie reisst uns in den Krieg, als Kanonenfutter für das Establishment, für Rohstoffgier und Rüstungsindustrie.

    • Wenn das nur in die dummen Köpfe vieler Millionen Menschen reingehen würde.
      Alle plärren nur vom bösen Aggressor Russland.

      Ich würde als Putin eine Militärallianz erfinden in die ich Kuba aufnähme.
      Als Folge davon, Raketenabwehrschilde gegen Mexiko und Raketenbasen errichten.

  6. Die Heuchelei. Wie viele Länder angegriffen hat die NATO ?Kein Land auf die NATO nicht angegriffen.Und die NATO greift auf andere Länder. Niemand wurde bestraft für das töten von 500 000 Iraker im Irak..Sage nur eins: die Europäer zur besinnung kommen!USA jagt Sie in den Krieg mit Russland zu erfinden, die gefälschte Grund:falsche Wahlen,die Nichtbeachtung der Menschenrechte,die Unterdrückung von homosexuellen.Wer war der Europäer in Russland ist seit langem anerkannt,dass die westlichen Medien Lügen über Russland:niemand in Russland will keinen Krieg mit Europa,wir brauchen es nicht.Aber wenn Sie es Wagen, Russland anzugreifen,dann denken Sie daran,dass alles vorbei ist endete wie schon oft: 1721,1812,1945 Jahren..Wir sind ein friedliches Land,aber unser Zug auf einem Rangiergleis

    • Hallo Boris, wir „normalen“ deutschen und die restlichen Europäer wollen ganz bestimmt keinen Krieg, mit niemanden und schon gar nicht mit Russland, 1000% nicht…Es ist seit Jahrhunderten immer wieder nur eine kleine, mächtige Clique von Kriegstreibern, die die Völker immer und immer wieder in Kriege treiben. Diese Kriegstreiber stehen nie dort wo geschossen wird, sondern immer da wo verdient wird.

      • Hallo, ich verstehe das,aber Sie verstehen uns.Im Allgemeinen,wenn Sie sagen,dass die Russen das übernehmen Polen,das Baltikum, Finnland oder Schweden,dann wissen Sie, es ist eine Lüge. Die einzige militärische Operation,die wirklich ist die Operation zur Wahrung des Friedens in der Krim .Es wurde genehmigt, nur nach Informationen,dass die ukrainischen Nationalisten in Korsun-Schewtschenkiwskyj verbrannten Busse,die fuhren Einwohner der Krim aus Kiew,schlagen Hunderte von Menschen und mehrere Personen mitgenommen und es wird vermutet, dass die gestohlenen Menschen getötet wurden.Die Nationalisten schrien : „Wir kommen bald in die Krim!Wir lernen Sie lieben die Ukraine!“.Ebenso war die Information,dass die Nationalisten bereiten den Terror gegen den Russischen militärischen matrosen in der Krim,Seeleute töten.ERST DANACH WURDE DAS MILITÄR ALARMIERT IN DER KRIM..Danach wurde ein Referendum in der Krim,zeigte die Stimmung der Krim und Ihr Wunsch, mit Russland.Was soll ich sagen,die meisten Soldaten der ukrainischen Armee auf der Krim jetzt dienen in der Russischen Armee.

      • Wenn Sie wissen wollen, wie „leiden Krimtataren und Tataren in der Krim“ können eine Reise in die Krim und Fragen sich vielleicht :niemand leidet,dort erholen sich jährlich Millionen von Bürgern Russlands und der Ukraine

        • Boris, ich habe in Mai 2014 Urlaub auf der Krim gemacht. Es war bei den meisten Menschen Volksfeststimmung, einige waren skeptisch, habe aber niemanden getroffen der zur UA zurück wollte.
          Die von Oligarchen beherrschte, ausgeplünderte und korrupte Ukraine hat man den europäischen Steuerzahlern vor die Füße geworfen, wenn nun das geopolitische Interesse an der UA vorbei sein wird, sind die Tage PoroSSchenkos eh gezählt. Da die UA alleine nicht lebensfähig zu sein scheint, wird sie sich eines Tages wieder Russland zuwenden müssen.

          • Bald wird die Krim wird neue Hotels und Infrastruktur unterhalten und besser wird.Das Hauptproblem ist nicht Poroschenko ,Problem – Nationalisten. Sie zwingen die Ukrainer aufgeben seiner Geschichte,erfindet eine neue Geschichte mit der Erwähnung von einigen „alten Ukrainer-die Schöpfer der großen antiken Zivilisation“.Die Nationalisten bestehen auf den Abbruch der Beziehungen mit Russland mit einem verrückten glauben ,dass danach die Ukraine wird Großmacht.Und man muss einfach arbeiten.Denke, dass der Bruch bald passiert in den Köpfen der Menschen.

  7. Das können sie schon probieren. Dann kriegen sie die Hucke voll, dann können sie wieder wie ein begossener Pudel abziehen, falls sie noch am, Leben sind. Was für ein Übermut, was für ein Hybris.

  8. Es hat für Europa immer schlimm geendet, wenn Deutschland aufgerüstet hat und es ist auch nie gut heruasgekommen, wenn deutsche Soldaten gegen Russland gezogen sind. Seit dem 2. Weltkrieg ist es das Ziel der USA, Russland zu isolieren und US-Truppen entlang der russischen Grenze zu haben. Dank Frau Merkel und den naiven Mitläufern in der NATO ist es jetzt soweit.

    • Alle europäischen Konflikte, egal von wen und wozu initiiert, machen einen großen Bogen um Österreich-wer hat ihnen denn diesen Schwachsinn eingeredet? Waffen und Militärtransporte in Richtung russischer Grenze gehen durchs neutrale Österreich, damit hängt ihr schon mit drin. Das ist nur ein Beispiel…

    • Du bist ein Trottel.
      Ich bin auch Österreicher, Bomben und Raketen machen nicht vor Landesgrenzen Halt.
      Und wird Russland von den kriegsgeilen Idioten samt Vasallen in der EU angegriffen, wohin schießt Russland dann wohl?

  9. Das ist keine Übung!!! von Osten kommen Träger „officiel zu Nordkorea“ und im Westen kommt größte „Übung“ ever …
    In Syrien wirds ganz brenzlig, da die Saudis jetzt mit den USA kooperieren.

    Krieg – noch bis 2019 – ganz Klar!
    China hat nichteinmischung Unterschribeen, sodass im Falle eines Krieges zwischen USA und China China sich auf keienr Seite beteiligt!
    ….
    Mal sehen wie viel davon 2019 noch lächerlich klingt :D

  10. Hmmm. In Deutschland ist der Ottoverbraucher dumm bis es nicht mehr geht. Hier verstehen die Menschen von der Polutik gar nix. Deshalb die Regierung macht, was sie will. Kurze Erklärung. Amis bauen in Europa neue Union – gegen Eu !
    Angefangen von Norden,Lle baltische Länder, Tschechien, Slowenien, Österreich, Unganrn, bis nach Süden bis Schwarzenmeer wird neue Union enstehen. Die Russen sind damit einverstanden und machen mit. Gute wirtschaftsunion. Die Ganze Nato an der russische Grenzen sind lachhaft gegen Russland. Dss weiss jeder.Der Plan mit der Union ist alt. Die Juden haben das entworfen. Aber die Anwesenheit amerikanische Armee ist gegen Deutschland ausgerichtet. Bitte bei Deutsche Wirtschaftsnachrichten vor 1 Woche nachlesen.