In den Schweizer Medien ist jetzt auch eine Diskussion darüber entbrannt, ob das Bargeld abgeschafft werden solle. Dem „infosperber“ ist zu verdanken, dass dies auch in Deutschland dokumentiert wurde. Die Diskussion wird etwa in der „Aargauer Zeitung“ offenbar mit einiger… Teilen Weiterlesen

Die Finanzkrise, auf die Ökonomen seit längerer Zeit hinweisen, zieht weitere Kreise. Noch gibt es keinen „Crash“, bei dem das gesamte System in den Abgrund gerissen werden könnte. Die Vorzeichen dafür, dass wir in einer ernsthaften Situation stecken, ist jedoch nach Meinung von Beobachtern nicht mehr zu übersehen. Jetzt… Teilen Weiterlesen

Offen und ehrlich kommentiert die NZZ aus der Schweiz das neue Manual der ARD. Eine Vorschlagsliste, die Inhalt und Darreichungsform der öffentlich-rechtlichen Informationen in einen Rahmen stecken soll, der Wahrnehmungen beeinflusst. Milos Matuschek beschreibt in seinem Kommentar das Vorgehen der ARD. Satireverdächtige Propagandatricks Er spricht von satireverdächtigen Propagandatricks und… Teilen Weiterlesen

„Die Staatsferne der Öffentlich-Rechtlichen sucht man oftmals vergeblich“, schreibt die „Neue Zürcher Zeitung“. Zwar könne man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht per se als „Staatsfunk“ verurteilen. Doch vor allem bei politischen Sendungen wird genau das vermisst – die Staatsferne. So sendete die ARD am Sonntagabend einen Beitrag über den Uno-Migrationspakt.… Teilen Weiterlesen