Wir lassen die vergangenen Wochen noch einmal Revue passieren. Die Tagesschau und andere Sendungen der GEZ-Sender haben sich nicht in der Lage gezeigt, über den Brand von Notre Dame zu berichten. In der Fassung, in der eigentlich Journalisten es erwartet… Teilen Weiterlesen

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind der Meinung, sie benötigten noch mehr Geld. Die Drohung, so der Vorsitzende der ARD am Mittwoch: „Ein Teuerungsausgleich ist notwendig, wenn die Qualität der Angebote nicht massiv leiden soll.“ Keine Teuerung erhalten Die ARD möchte deshalb mehr Geld, weil seit 2009 die Teuerung nicht in… Teilen Weiterlesen

Norbert Häring, seines Zeichens vehementer und konsequenter Bargeldverbotgegner, hat jetzt beim Leipziger Bundesverwaltungsgericht ein Urteil erkämpft, das den Öffentlich-Rechtlichen wohl zunächst die Sprache verschlagen haben dürfte. Das Gericht fällte das Urteil, dass die Rundfunkbeiträge auch bar bezahlt werden dürfen. Legt man das deutsche Recht zugrunde, hat jeder das Recht,… Teilen Weiterlesen

Die GEZ-Diskussion in Deutschland ist seit Jahren nicht vorangekommen. Frankreich hat indes einen ersten Schritt in Richtung moderner Demokratie und modernen Fernsehens unternommen. Zumindest diskutiert die Politik darüber, die Gebühr für das öffentlich-rechtliche Programm abzuschaffen. Die Kosten betragen derzeit 139… Teilen Weiterlesen

Die GEZ-Gebühren, der Beitragsservice der Haushalte und Unternehmen an die zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender, werden steigen. Bislang haben sich weitgehend nur die Vorsitzenden von ARD und ZDF dazu geäußert. Der frühere Sprecher der Merkel-Regierung Ulrich Wilhelm also und Thomas Bellut für das ZDF. Die Vorgehensweise ist ausgesprochen interessant, lässt sie… Teilen Weiterlesen

Die großen Medien in Deutschland sind fest in Parteienhand. Die GEZ-Sender dürfen nach den jüngsten Gerichtsbeschlüssen weiter kassieren und sorgen – im Namen des Gesetzes – für eine „Grundversorgung“. Mit Informationen. Welche parteipolitischen Farben diese „Informationen“ haben dürfen, hat die… Teilen Weiterlesen

Die ARD hat zusammen mit dem ZDF jüngst Gebührenerhöhungen gefordert. Zu Recht, wie sich einer Zahl entnehmen lässt – bei diesen Gehältern. Die ARD-Mitarbeiter sind nach einer Mitteilung auf „Telepolis“ besser bezahlt als die Durchschnittsmitarbeiter in Dax-Konzernen: 9.400 Euro. Im Monat. Das ist viel, meinen Kritiker und Beobachter. Gehaltsvergleich… Teilen Weiterlesen

Das wird vielen GEZ-Verweigerern und Gegnern nicht gefallen: Auch der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat jetzt geurteilt, dass der deutsche Rundfunkbeitrag mit dem EU-Recht vereinbar sei. Der Beitrag sei keine unerlaubte staatliche Beihilfe. Somit kann das Beitragsmodell, das seit 2013 gilt, beibehalten werden. Gute Nachrichten für ARD und ZDF. Die… Teilen Weiterlesen