Bittere Kritik müssen sich derzeit die Medien in Deutschland - vor allem dann, wenn sie zu den großen Institutionen rechnen - anhören. So berichtete der "Deutschlandfunk" (selbst) über die Kritik des Medienwissenschaftlers Otfried Jarren. Der ist als emeritierter Professor des… Teilen Weiterlesen

Berichten des Senders „RT Deutsch“ zufolge soll der Verfassungsschutz diesen jetzt wegen dessen Berichterstattung zur Corona-Krise beobachten. So zumindest soll es die „Bild“-Zeitung berichtet haben. Mittlerweile soll die „Bild“ den Artikel korrigiert haben. Der Autor des Artikels soll „ein Vorwort des BfV falsch ausgelegt haben“ und so die Fake… Teilen Weiterlesen

Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, hat der IT-Unternehmer und Multimillionär Holger Friedrich jüngst den Berliner Verlag (Berliner Zeitung) erworben. Wie nun bekannt wurde, arbeitete Friedrich in der DDR als Stasi-Spitzel unter dem Decknamen „Peter Bernstein“ als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) für die Stasi. Friedrich rechtfertigt seine Stasi-Tätigkeit damit, dass… Teilen Weiterlesen

Die „Welt“ überraschte jüngst mit einer Korrektur zu einem Artikel, der unglaublich schlecht war: „In einer früheren Version des Artikels hieß es fälschlicherweise, 91 Prozent der Thüringer (43 plus 48) wären für eine Kooperation von CDU und Linkspartei. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.“ Die „Entschuldigung“ greift viel zu… Teilen Weiterlesen

Laut einem Bericht des Schweizer „Tages-Anzeigers“ sind die Texte über den Meister-Fälscher des „Spiegel“, Claas Relotius, in dem Online-Nachschlagewerk Wikipedia offenbar massiv manipuliert worden. Im Dezember 2018 machte der „Spiegel“ selbst publik, dass bei ihm im großen Stil gefälscht worden… Teilen Weiterlesen

Der „Hass“ im Netz nimmt nach Meinung der Politik offenbar zu. Die Maßnahmen, die bis dato getroffen worden sind, reichen offenbar noch nicht aus. Gerade die Grünen haben sich in den vergangenen Wochen weiter zum Thema geäußert. Sollte die GroKo jetzt „platzen“, werden Sie sich auf einige Änderungen einstellen… Teilen Weiterlesen

Mathias Döpfner, Chef des Axel Springer Verlags, hat faktisch zum zweiten Male dazu aufgerufen, in Deutschland endlich wieder die freie Meinungsäußerung zu betreiben. In Deutschland würde die freie Meinungsäußerung in diesem Jahr mit dem Risiko verbunden sein, einen „Shitstorm“ auszulösen. Kaum jemand würde sich – vor diesem Hintergrund –… Teilen Weiterlesen