Wahnsinn: Corona-Inzidenz mit PCR-Test aktuell nicht unter 100 erreichbar

Dass sich das RKI gerne mal selbst widerspricht, haben wir in den vergangenen Monaten leidvoll erleben und ertragen müssen. Denn die Bundesregierung trifft – so zumindest das offizielle Narrativ für alle Regierungs-Gläubigen – ihre Entscheidungen auf Basis der RKI-Infektionszahlen. Wie widersprüchlich allerdings die Aussagen des RKI sind, hat die regierungsabhängige Einrichtung nun wieder eindrucksvoll selbst bewiesen.

So schreibt das RKI einerseits: „Ein negatives PCR-Ergebnis schließt die Möglichkeit einer Infektion mit SARS-CoV2 nicht aus“ und spricht von einer „Spezifität von nahezu Prozent.“ Beide Aussagen lassen vermuten, dass das RKI sich der Fehlerhaftigkeit der PCR-Tests bewusst ist. An anderer Stelle schreibt das RKI: „Wie bei allen Testverfahren mit einer Spezifität von kleiner als 100 Prozent ist insbesondere bei einer geringen Verbreitung in der Bevölkerung ein gewisser Anteil falsch positiver Testergebnisse unvermeidbar.“ Diese Aussage lässt darauf schließen, dass die Aussagekraft der Tests tatsächlich Erkrankter bei einer kleinen Anzahl nachlässt.

Eine äußerst niedrig angenommene Fehlerquote von 0,1 Prozent führt jedoch schon dazu, dass unter 100.000 nachweislich gesunden Menschen 100 falsch-positive Testergebnisse zu erwarten sind. Eine Lockerung der beschlossenen Maßnahmen zur „Eindämmung des Virus“ wäre daher unmöglich. Denn der Test soll zwar alle finden, die wirklich krank sind, aber nicht jene als positiv erkennen, die nicht krank und nur infiziert sind. Bei einer noch so kleinen angenommenen Fehlerrate wie das Beispiel von 0,1 Prozent zeigt, wird es jedoch immer „falsch-positive“ Ergebnisse geben.

Das bedeutet, die Regierung kann die „Pandemie“ solange fortführen, wie sie möchte. Denn der PCR-Test wird als Messkriterium herangezogen – auch wenn der PCR-Test aus genau diesen Gründen nicht zu Diagnosezwecken hergestellt worden ist. Selbst die WHO hat inzwischen vor der Verwendung des PCR-Test als reinem Diagnosetool gewarnt. Bei der Bundesregierung, die im Frühjahr noch so große Stücke auf die WHO hielt, ist die Warnung offenbar nicht angekommen. Der PCR-Test wird weiter eingesetzt und die Massentests zeigen, dass das Corona-Virus die Grippe in diesem Winter „ausgemerzt“ hat. Vermutlich ist der PCR-Test so konzipiert, dass er auch alle Grippe-Infektionen und möglicherweise auch andere Infektionen als positiv anzeigt. Genau das ist das perfide am Vorgehen von RKI und Regierung.

Verschwiegen: Deshalb verraten die Medien Ihnen nichts über Merkel – Ihre Geheimakte vom 18.01. liegt bereit!

Sichern Sie sich jetzt alle Informationen über Merkel kostenlos im Enthüllungsreport! Hier erfahren Sie, was die Medien uns verschweigen und wieso kaum noch jemand über Merkel zu berichten wagt!

Jetzt kostenlosen Merkel-Bericht sichern! Hier herunterladen!

17 Kommentare zu "Wahnsinn: Corona-Inzidenz mit PCR-Test aktuell nicht unter 100 erreichbar"

  1. Man darf Niemanden trauen die uns willkürlich beherrschen.Selber verbringen sie die Feiertage auf Borkum in Hotels,die offizell geschlossenen sind.Der heute wieder verschärfte Maßnahmen befürwortet hat.Denkt mal nach, wen ich damit meine.Sein eigener Filius hat sich verraten, so werden wir verarscht.

  2. Hier zeichnet sich wieder das typisch Deutsche ab
    „Keiner weiß was,aber Alle machen mit !!!“

  3. Verarsche von vorne bis hinten. Aber die Justiz macht mit. Die Polizei, sogar die Bundeswehr macht mit, der Michel in überwiegender Zahl macht mit und – ganz wichtig – in seltener Gleichschaltung, Presse und die Öffentlich Unrechtlichen machen mit. So kann man den Schwindel und die Lügen durchdrücken gegen die einfache nackte Wahrheit. Die lautet nämlich: Keine Pandemie, nur Änderung der Pandemiedefinition durch WHO. Virus bis heute nicht nach Koch´schen Postulaten nachgewiesen und Gensequenz veröffentlicht. PCR-Test kann weder für diagnostische Zwecke einer Infektion gebraucht werden, noch Viren verifizieren.

  4. Das ist alles Absicht, haben längst erkannt,wie leicht die schläfrigen Michels zum eigenen Vorteil gelenkt werden können. Was mich nur stört, etliche bekloppte glauben alles und verbreiten den Stuss mit großem Fanatismus. Alles schon dagewesen. Mal sehen, wohin wir noch landen.

  5. Fangt an zu hinterfragen
    Youtubt mal ein bisschen. Paul Schreyer und Andere z. Bsp.
    Unglaublich und nachprüfbar.Deckt sich mit früheren Recherchen.

  6. Jetzt findet man ja ständig neue Mutationen vom Corona-Virus, das heißt ja, dass das Virus als Bild z. Bsp. unter einem Elektronenrastermikroskop sichtbar sein müsste und das dort Veränderungen festgestellt wurden. Warum wird nie so ein Bild als Beweis gezeigt? Die bunten Computermodelle sind wenig aussagefähig, demnach könnten die Igel-Massage-Bälle auch als Virenmodell herhalten, die sehen nämlich sehr ähnlich aus und die gibt es auch in vielen verschiedenen Farben. Diese ganzen Widersprüche machen das Ganze immer unglaubwürdiger. Jeden Tag wird darauf hingewiesen, das die Meldezahlen noch Nachmeldungen von Weihnachten enthalten können, das ist inzwischen 3 Wochen her. Arbeiten die Gesundheitsämter noch mit Windows 3.11 oder warum dauert das so lange? Dann müsste ja die Inzidenz inzwischen deutlich zurück gegangen sein, wenn man die nicht mehr wichtigen Zahlen von Weihnachten abzieht, denn diese Leute müssten ja inzwischen einen negativen PCR-Test haben. Die Maßnahmen werden stattdessen immer strenger. Dieser Tage kam in einem Bericht des Mainstream, das selbst 13-jährige, die im Bahnhof keine Maske aufhatten, 150 € Bußgeld bezahlen müssten. Das kann doch gar nicht rechtens sein, bei schweren Delikten liegt die Strafmündigkeit doch auch erst bei 14 und bei vergessener Maske soll sie darunter liegen – Das gibt es nur in Diktaturen.

  7. Was von der ganzen Verarsche zu halten ist, wurde hinlänglich kommentiert. Mich interessiert allein, wie dieser Wahnsinn beendet werden kann und wie die Verantwortlichen „unschädlich“ gemacht werden können. Dazu lese ich nirgendwo etwas, ich selber habe auch keinerlei praktikable Ideen. Wo sind diese herausragenden Persönlichkeiten?

    • Genau Cäcilie, das ist die Gretchenfrage. Wir haben gesehen, was Widerstand gegen Wahlbetrug in bisher ungekanntem( da kommt noch mehr ans Licht!) Ausmaß gebracht hat. Es ist an der Zeit ( o. sie ist noch nicht reif) fruchtende beständige Alternativen aufzuzeigen & auch zu beweisen. Nur wer sollte das derzeit sein? Überall ist etwas anderes nicht koscher in der gelebten Praxis. Ich glaube das ist das Narrativ der (bisherigen) Umwälzler.

    • Es gibt doch diese Anwälte gegen die Corona-Diktatur. Die haben schon eine Menge Zeugen vernommen (Wodarg…) und gehen jetzt International gegen den Drosten-Test vor. Fristen-Test fehlerhaft Lügengebäude der Regierung bricht zusammen und Riesenschadensersatz ist fällig! Vielleicht klebt bald der Kuckuck an der Spahnschen Villa in Berlin und bei den anderen Gangstern!

  8. Wie langewill man uns noch foltern?? Denn die Maske ist nichts anderes als Folter, und ich glaube nicht, daß man irgendas damit aufhalten kann. Einfach nur nutzlos!!

  9. muntert Eure Politiker und Behördenchefs auf und helft ihnen:
    Corona – Problematik , eidesstattliche Erklärung

    Sehr geehrte Frau Ministerpräsidentin ,
    geben Sie der Bevölkerung Rückhalt und zeigen Sie bitte Verantwortungsbewusstsein für Ihr Handeln:

    legen Sie eine eidesstattliche Erklärung ab, dass der für Ihre Maßnahmen grundlegende Inzidenzwert wissenschaftlich korrekt und sorgfältig erfasst wurde und wird.

    Wissenschaftlich korrekt bedeutet, dass
    a. die für die Berechnung erfassten Neuinfizierten Personen sind, die aufgrund Ihrer Viruslast Mitmenschen infizieren können.
    b. eine genaue Registrierung der Neuinfizierten Doppelzählungen ausschließt.
    c. der Ungenauigkeitsfaktor der Testmethode mathematisch berücksichtigt wird.
    d. das Testverfahren methodisch sorgfältig durchgeführt wurde und wird (hohe Genauigkeit, minimale Fehlerquote).

    Die angeordneten Lockdown-Maßnahmen sind bestimmt nicht einfach anzuordnen, da ihre Auswirkungen in der Bevölkerung auch zu verantworten sind:

    Arbeitslosigkeit ,
    Insolvenzen ,
    psychische Erkrankungen,
    Traumata bei Kindern,
    zunehmende , möglicherweise dauerhafte Erkrankungen durch stressbedingte Panikmache,
    gesundheitsschädliche Isolationen (sozial und auch räumlich),
    verschobene OP-Termine mit Todesfolgen,
    gesundheitsschädliche Masken,…

    Wenn Sie Ihre Maßnahmen verantwortungsbewusst und mit einer eidesstattlichen Erklärung hinterlegen, werden auch die Menschen hinten Ihnen stehen, ihr schweres Schicksal ertragen und Einigkeit zeigen ! Ihre persönliche Glaubwürdigkeit ist wichtig !
    Detailinformationen befinden sich seit März/April 2020 in Ihrer Staatskanzlei.
    Ich bitte bis spätestens zum 22.01.2021 von Ihrer Entscheidung Kenntnis zu erhalten. Danke.

    Mit freundlichen Grüßen

  10. Christian Baumgarten | 13. Januar 2021 um 09:23 | Antworten

    Wir sind in einem wichtigen Wahljahr. Also versuchen die Regierungen alles,um die Vorbereitungen der Opposition zu erschweren! Hat noch irgendjemand Illusionen? Auch 1930 wurde die Demokratie mit demokratischen Methoden durch eine anfangs brave Diktatur ersetzt!

  11. Wartet ab, wenn nicht schnell was passiert, dann wird es bis zu den Wahlen hingezogen. So wird es praktiziert, wie in den USA. Das Zauberwort heißt ,,Briefwahl,,und schon behalten sie ihren trächtigen Sessel, der von dem dummen Michel finanziert wird.Ich frage mich , woher der Spahn , das viele Geld für seine Villen hat, denn er hat nicht nur 1 sondern mehrere. Und dann will der noch Kanzler werden, na , dann gute Nacht Deutschland.

  12. Die Arschlöcher wissen selber nimmer was Sache ist, aber solange man das Volk verarschen kann ist denen alles Recht, gell? Dafür lassen die sich heute schon beste Wahlergebnisse geben die am Wahlabend bis auf 1/10.tel % stimmen, gell?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*