in Gesellschaft

Die Welt sei für manche Bürger scheinbar aus den Angeln geraten, meinte die Kanzlerin und sorgte sich um die Mentalität ihrer Bürger, die Anlass zur Sorge gebe.
Gemeint hat sie sicher nicht das Prekariat, das so zufrieden und ruhig ist, wie lange nicht. Das sieht man auch daran, dass sich das Prekariat bereitwillig impfen lässt. Da ist das Bildungsbürgertum schon kritischer quasi „impfmüde“.

So geht eine Gefahr für den Staat heute auch eher nicht vom kleinen Mann aus. Die 68er Bewegung oder die RAF hatten mit dem Normalbürger ebenfalls wenig zu tun. Heute werden immer mehr Menschen aus dem Mittelstand abgehängt und die sind nicht ganz doof, wissen sich besser zu wehren. Die Industrie 4.0 wird bald beim oberen Mittelstand für Kahlschlag sorgen. Darauf muss der Staat vorbereitet sein.

Wer die Welt nicht mehr versteht, der trifte in die Verschwörungstheorie ab, wird seit Jahren über die Medien verbreitet. Wie kompliziert die Welt geworden ist, sieht man gut bei Wikipedia, wo fast alle Verschwörungstheoretiker akademische Titel haben, oft mehrere. Wikipedia und seine oft im Hintergrund bleibenden Autoren stehen inzwischen auch in der Kritik, zumal die Abgassituation am Himmel durch die Verseuchung der Luft mit Flugzeugemissionen über die sog. Chemtrail-Verschwörungstheorie relativiert wird.

Durch die Globalisierung ist einiges durcheinander gekommen. Recht, Moral und Ethik sind dem „Geschäft/Profit“ völlig untergeordnet, mit demokratischen Spielchen kommt man nicht mehr weit, wenn man mit Gangstern und Verbrechern, Autokraten und Diktatoren spielen will.

Erstaunliche Grauzonen bilden sich heraus, vom Bürger gar nicht so bemerkt, denn es sind oft abgeschottete Parallelwelten, die da in gewissen Bereichen einen fließenden Austausch haben, sonst könnten sie in einem „Rechtsstaat“ nicht existieren.

Heute legen Autofirmen Wert auf die Feststellung, man sei „Waffenfrei„! Wäre auch blöd, wenn man einen „Friedensaufkleber“ der #Friedensbewegung am Auto hat, dessen Hersteller jedoch die #Rüstungsindustrie beliefert.
Andererseits hat jetzt Obama auf dem #Kirchentag die Vorzüge des #Drohnenkrieges beworben. Ein mir bekannter „Spiritueller“ schrieb mir begeistert:

„Ich habe im Geiste Jesus und die Erzengel auf der Bühne gesehen, wie sie #Obama liebevoll zunickten!“

Besonders Deutschland entwickelt sich immer mehr zu so einem Grauzonenland, entsprechend wachsen die geschwärzten und gesperrt Akten an, in der Chausseestraße in Berlin sind 5000 Leute mit „geheimen Dingen“ beschäftigt, die 6000, gerade erst bezogenen Büros, reichen bereits nicht mehr.

Deutschland ist seit Jahrzehnten fast eine Art Paradies für die Organisierte Kriminalität, die Mafia wäscht unglaubliche Summen Schwarzgeld, Drogenhandel, Organhandel, Rüstung und auch Menschenhandel bestimmen die Parallelwelten, die sich immer mehr mit dem normalen Staat vermischen. So hat das BKA über viele Jahre vor der ‚Organisierten Kriminalität‘ bestimmter Zuwanderer gewarnt, die Folge war massiver Personalabbau bei den Ermittlungsbehörden.

Der Ruf „Deutschland verrecke“ wurde in der Politik begeistert aufgenommen, die entsprechenden Strategen durften bis ganz weit nach oben, haben heute den Staat wie Sauerteig durchsäuert. Offensichtlich bis in die Justiz hinein.
Dabei ist der Staat durchaus wehrhaft. Das sieht man bei bundesweiten Razzien, wo mit einem erstaunlichen Personalaufgebot gegen bestimmte unerwünschte Elemente rigoros vorgegangen wird.

Eine Art Strikte Observanz?

Während sich Staat und Parallel-Gesellschaft immer mehr verwässern, herrschen in den Parallelgesellschaften jedoch strikte Regeln, strenge Hierarchien und eine eigene Gesetzgebung.  Wer sich daran hält, kann dort wunderbar leben. In den sogenannten No-Go-Areas sieht man so viele Luxusschlitten und Goldkettchen, wie kaum in einem Nobelviertel, die steuerfreien Umsätze machen es hier wie dort  möglich.

Steuern zahlt man weniger, das wird „anders“ geregelt. Jedenfalls sind auffällig milde Urteile ein Grund zur Sorge für jeden Staatsbürger, wenn flaschensammelnde Rentner dagegen verhältnismäßig hart bestraft werden. Aber auch hier sieht man schön die bunte Mischung, wenn der dicke Wagen  vor einer Villa geparkt wird. Diese Villen sind dann kleine „souveräne Königreiche“ – so lange man sie sich leisten kann. Da gibt es nämlich diesen kleinen feinen Unterschied zu einer „Wagenburg freies Wendland“ – ohne Moos keine „Freiheit“! Wer also einen Aufkleber „Souverän“ auf seinen Briefkasten klebt, sollte es sich auch „leisten“ können.

ANZEIGE

Dein Kommentar

Kommentar

37 Kommentare

    • Ich denke wir sind in einer Zeitschleife gefangen, die Geschichte wiederholt sich seit mindestens 300 Jahren, die Menschen KAPIEREN es nicht! Der dufe Bürger, ca.30 mil. davon, sind der meinung, ist je alles egal, mich trift es nicht der Rest ist zusehr damit beschäftigt Merkel zuverhärlichen und in Altersheimen Lider zum Wohl der M… zusingen! Schaut euch das an, die Menschen sind so schlecht Informiert und so Naiv!!! Die kleine Masse die Fragen stellt, sind gleich Links, Rechts, oder Verschwörungstheoretiker! So lange sich die Menschen ducken, schweigen, weg schauen, feige alles hinnehmen, kommen wir nicht da raus!!! Wählt Deutsche Mitte, Meldet euch an! MAcht BITTE MIT!!!!

    • Wer mag sie denn dann in den letzten 12 Jahren bloß gewählt haben ?
      Die Heinzelmännchen etwa ? Wer wird sie am 24.09.2017 wieder wählen ?
      Vermutlich die vom Volke dazu in steter Borniertheit in das Parlamentspanoptikum entsandten Abnicker.

    • Warten Sie doch einfach noch ein wenig ab. Nach dem 24.09.2017 beginnt der Endspurt der Entmündigung, Enteignung und Entwürdigung unserer Senioren.
      Die Ziegenficker aller Couleur stehn doch schon an unseren ehemaligen Grenzen zum Sturm auf Doischelande bereit.

      • Was bedeuten denn die heutigen Schlagwörter wirklich?
        Tolerant = islamhörig
        Bunt = Akzeptanz von Drogen, Kindesmissbrauch, Ehrenmorden und Vergewaltigungen
        Rassistisch = nicht bereit zur völligen Unterwerfung
        Fremdenfeindlich = Nicht bereit sich an Invasoren anzupassen und die eigene Kultur und Identität zu verraten
        „Fake News“ = Wahrheiten welche eine Diktatur gerne vertuschen würde
        Demokratie = Man darf mit allem einverstanden sein was Merkel möchte und tut
        „Hass- und Falschmeldungen“ = alles was nicht mit der Systemmärchen- Propaganda der Blockparteiendiktatur übereinstimmt
        Multikulturell = Bereit sich sowohl Afrikanischen wie auch
        Islamischen Gepflogenheiten anzupassen und zu unterwerfen
        Links/grün= Verdummung der eigenen Wähler

  1. Dummheit ist keine Präferenz der Ungebildeten sondern kann auch anschaulich von approbierten Physikerinen präsentiert werden die u.a. dem Volk beibringen wollen das mit Abschaltung der AKW das radioaktive Risiko entfernt wäre — dümmer geht’s kaum. :-( . Da sorge ich mich seit langem schon doch sehr um die Kompetenz der Regierenden.

  2. Merkel ist auf den Weg ihre geliebte DDR wieder herzustellen und ich habe gelesen das sie von Moslems teilweise Instruktionen entgegen nimmt,vielleicht ein Fake ,vielleicht auch Wahrheit!?Habe es schon auf renommierten Seiten gelesen!!Naja,bei der wundert mich nix mehr!Aber ich hätte von den Wählern hier in ,,,noch Deutschland,,mehr Weitsicht erwartet!!!

  3. wtf,wenn ich das schon lese „ihre Bürger“… wann hat diese Frau in den letzten Jahren Entscheidungen im Interesse ihrer Bevölkerung getroffen?!

    • Bin ich „ihr“ Bürger?
      Ist sie „meine“ Kanzlerin?
      Frau Merkel, merken sie sich bitte folgendes:
      Sie sind so wenig „Meine Kanzlerin“, wie ich „Ihr Bürger“ bin.
      Außerdem ich kann mir nicht vorstellen, dass sich MICH als Bürger wollen.

        • Ich bin einer von denen, vor denen mich meine Mutter (immerhin Deutschlend beste CDU-Wählerin) immer gewarnt hat.
          So was wie mich will kein Staat freiwillig als Bürger (Staatseigentum) haben. Ganz sicher!

  4. Jeder ist Verschwörungstheoretiker,
    der den neu lackierten Nazis und Stasis nicht das Wort redet .

    Der neue internationle Faschismus
    ersetzt Fakten und Diskussion
    durch Dogma und Inquisition .

    • “Wir befinden uns in einem Prozess der Entwicklung einer ganzen Serie von Techniken, welche es der steuernden Oligarchie, welche immer Existiert hat, ermöglichen werden die Leute dazu bringen ihre Knechtschaft zu lieben! Leute können dazu bewegt werden einen Status Quo zu mögen, welchen Sie anhand jedes ordentlichen Maßstabs nicht mögen sollten. Diese Methoden sind eine Verfeinerung der alten Methoden des Terrors, weil Sie Terror mit Methoden der Zustimmung verbinden” Zitat Ende!
      Die Vorträge von Professor Mausfeld sind in diesem Zusammenhang höchst empfehlenswert…

  5. Ich habe mir im Urlaub viel Zeit genommen, mich in das Phänomen alternative Presse einzulesen. Dabei bin ich auf einiges gestoßen, das mein Verständnis des Weltgeschehens der letzten Jahrzehnte geschärft, ergänzt, differenziert und auch teilweise korrigiert hat. Dazu gehören z.B. die Publikationen des ehemaligen CIA-Agenten Robert Baer, die tatsächlich an meiner “Filterblase“ vorbeigegangen waren, obwohl ich bei genauerer Recherche feststellen konnte, dass diese durchaus nicht von den klassischen Medien ignoriert oder verschwiegen wurden.

    Ich muss aber mit der gleichen Aufrichtigkeit und Klarheit sagen, dass dieser Artikel und die folgenden Kommentare meine Befürchtung bestärken, dass im Internet eine Kultur des Hasses und der sprachlichen sowie intellektuellen Verwahrlosung blüht. Dieser sprunghafte Beitrag voller kruder Formulierungen, der Terminologien aus Politik, Geschichte, Ökonomie, Naturwissenschaft, Technik durcheinander wirft, nicht mehr ist als eine bizarre, unfreiwillig komische Collage eines kranken und gequälten Verstandes, der sein eigenes Auseinanderfallen naturgemäß nicht bemerkt.

    Und ganz abgesehen vom Unsinn, den sie versuchen in einen Zusammenhang zu pressen, genügt die sprachliche Qualität kaum einem Aufsatz für die achte Klasse. Ich weiß nicht, von welchen Akademikern und Gebildeten hier so oft die Rede ist, aber ich kann Ihnen sagen, dass ich mit dem französischen Kellner hier in meinem Hotel, in gebrochenem Englisch differenziertere Argumentationsketten über deutsche Politik aufbauen konnte als sie hier. Bildungsfern ist das schmeichelhafteste Attribut für diesem Sumpf, auf den hier gestoßen bin.

    Es ist die zergliederte Öffentlichkeit des Internets, die sogar nichts mit der Idee der Agora zu tun hat, die ihren Ausfällen Gehör und somit eine Illusion von Relevanz verschafft. Aber ich versichere Ihnen, weder ihre wirren Prophezeiungen werden eintreten, noch wird jemals Politik nach Ihren Vorstellungen gemacht werden. Vorher treten eher Putin, Trump und Erdogan in einer lustigen Rateshow für Ex-Staatschefs moderiert von Merkel auf.

    Ich kann ihnen nur empfehlen, und damit meine ich alle hier, zumindest einen Volkshochschulkurs in Rhetorik und Argumentation zu besuchen, oder vielleicht ein oder zwei anspruchsvollere Bücher z.B. der russischen Klassik zu lesen, damit sich ihr Hirn an Struktur und Ausdauer gewöhnt bzw. erinnert.

    Eine gut gemeinter Rat zum Schluss: Machen Sie mehr Sport, beteiligen sie sich an Kneipenschlägereien, oder geben sich in anderen exzesshaften Zerstreuungen hin, damit sie ihren Hass und ihre Frustration loswerden!

    • Kann man so ein Durcheinander überhaupt noch Gesellschaft nennen?
      wikipedia
      Gesellschaft (Ethnologie)
      Unter Gesellschaft versteht die Ethnologie (Völkerkunde) eine größere Menschengruppe mit differenzierten Sozialstrukturen und Organisationsformen, die in einem abgrenzbaren Gebiet lebt und deren Mitglieder durch gemeinsame Sprache sowie umfassende soziale und wirtschaftliche Wechselbeziehungen miteinander verbunden sind.[1] Dies beinhaltet je nach Autor manchmal auch gemeinsame Werte, Überzeugungen, Traditionen und Erfahrungen.[2]

      Jede Gesellschaft – zum Beispiel Stammesgesellschaft, Ranggesellschaft, segmentäre Gesellschaft, Häuptlingstum, Staat – setzt sich aus verschiedenen Gemeinschaften – zum Beispiel Clan, Lineage, Wildbeuter-Horde, Dorfgemeinschaft – zusammen, bei denen sich alle Mitglieder persönlich kennen.

      Der Begriff der Gesellschaft wird in der Ethnologie nicht explizit definiert und eher selten verwendet, da zumeist die kleineren Einheiten im Fokus des Interesses stehen. Größere, zusammenfassende Einheiten werden hier vor allem als „Kulturen“ bezeichnet. Wird der Gesellschaftsbegriff in diesem Kontext zusätzlich verwendet, bezieht sie sich zumeist nur auf den sozialen Teilaspekt der jeweiligen Kultur.

    • Das einzige Phänomen scheint mir zu sein, dass die wortgewaltigen der deutschen Medien völlig unfähig sind die Probleme dieser Welt zu verstehen.
      Auch nach 20 Semestern Soziologie oder Politologie sowie durchweg fehlender Allgemeinbildung und Herzensbildung haben diese Menschen in den Redaktionen, in den Parlamenten, den Gerichtsäälen nichts zustande gebracht, ausser vieler heisser Luft. Natürlich sitzt bei der Tagesschau kein Zensurfuzi das läuft doch sehr viel eleganter, nach Parteibuch, nach politischem Wohlverhalten und mangelnder Intelligenz sortiert. Trotz Montesuri Kindergarten und erster politischen Erfahrungen im Club Med im Kleinkindalter, unsere derzeitige Elite alles Flaschen! Das ist aber so gewollt, also nicht aufregen!

    • Sie scheinen durchaus ein intelligenter Mensch zu sein. Und natürlich haben Sie recht damit, dass sich in Foren wie diesen viel Inkompetenz und Hirngespinst trifft.
      Ihre Schwäche ist aber leider, wie bei vielen Ihrer Leidensgenossen ebenfalls, dass Sie sich für unfehlbar halten. Es ist für Sie undenkbar, Unrecht zu haben.

      Wenn Sie Intelligenz nicht nur nur über akademische Errungenschaften definieren würden, sondern auch die Gabe der kritischen Selbstreflexion dazu nähmen und akzeptieren würden, dass nicht alles Quatsch ist, was sich außerhalb Ihres Horizonts befindet, so würden Sie vielleicht eine Erleuchtung erleben.

      PS: Ihre Lifestyle-Tipps zu Bildung und Frustrationsabbau sind wahrlich wertvoll. Danke dafür.

  6. Seit dem Abschuss der MH17 in der Ukraine und die Hetze gegen Russland anfing und man ganz deutlich die Angst eines Krieges spürte und viele regierungstreue Medien täglich versuchten die Menschen in unserem Land zu manipulieren, seither suchen die Menschen nach der Wahrheit in den neutralen Berichterstattungen. Unsere Regierungsvertreter sind unglaubwürdig geworden. Viele Menschen in unserem Land sind aufgewacht. Deutschland wurde schon einmal durch die Lügenpresse in einen Krieg geführt. Wir glauben nichts mehr Frau M. Sie fahren unsere Heimat an die Wand nach der Wahl.

    • Ich kenne persönlich viele Menschen in den sog. regierungstreuen bzw. Leitmedien wie z.B. der Tagesschau. Und ich versichere Ihnen, die werden von niemanden angeleitet oder gezwungen, etwas zu berichten oder zu verschweigen. Das ist kompletter Unfug. Die klassischen Medien stecken jedoch in einer tiefen Krise. Diese Menschen haben immer weniger Zeit und Geld, ihrem Beruf als Journalist so nachzugehen, wie sie es gelernt haben. Die meisten von ihnen haben diesen Beruf mit großer Mühe erlernt, wobei sie sich meist bewusst und häufig aus idealistischen Motiven gegen wesentlich lukrativere Werdegänge entschieden haben. Das macht sie leider korrumpierbar, nachlässig und schwach. Das ist das eigentliche Problem. Hauptursache ist der dramatische Rückgang an Einnhamen, durch die Konkurrenz neuer Medien. Macht das den Beruf des Journalisten überflüssig? Wertet das alternative Medien auf? Nein verdammt nochmal, im Gegenteil! Es ist umso schwieriger die Wahrheit herauszufinden. Und dieses Heer an unqualifizierten und untalentierten Schreihälsen macht es umso schwieriger. Sie brüllen alles nieder, was nicht nahe genug an ihren eigenen Positionen ist. Sie haben nicht verstanden, dass Demokratie mühsam ist und dass einem Andersdenkenden zuzuhören so schmerzhaft wie alternativlos ist. Natürlich gibt es ein enormes Defizit an Demokratie in den öffentlich-rechtlichen Anstalten und in den privaten noch viel mehr. Aber wer glaubt, dass die Kakophonie des Internets ein Heilmittel ist, der gibt Vollgas in die mediale Katastrophe. Likes und Publikationzahlen sind kein Indikator für Wahrheit, nur für Aufmerksamkeit. Und diese kann mittlerweile im industriellen Maßstab erzeugt werden. Ich weiß aus beruflichen gründen sehr genau wie das funktioniert und wieviel das genau kostet. Die grundlegenden Mechanismen dazu hat übrigens schon jemand erkannt, der nicht reich geworden ist mit Judengold oder Eroberungskriegen, sondern als Bestsellerautor: http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2016-02/adolf-hitler-mein-kampf-bestseller-nationalsozialismus-buch

      • Natürlich werden die öffentlichen angewiesen Berichte zugunsten unserer Politik zu fälschen, hierfür gibt es im Internet genug Beweise über falsche Videos z.B.: Ukraine und Syrienkrieg, Verschleierung Asylverbrecher etc.

    • @Deutschrusse
      „Und ich versichere Ihnen, die werden von niemanden angeleitet oder gezwungen, etwas zu berichten oder zu verschweigen.“

      Das ist nonsense . Es ist eine Existenzfrage die „richtige“ Meinung zu vertreten . Mit einer anderen Meinung bekommst du einfach den Job nicht .