Vietnam


Kommentar – Trumps neueste Idee

Die USA suchen die Ränder Asiens nach Alliierten ab, um Beijing einzudämmen. Diese Länder erinnern sich jedoch gut an Amerikas letzte Charmeoffensive in Indochina und lehnen dies höflich, aber bestimmt ab.





Muhammad Ali: anti-Kriegs- und Bürgerrechts-Aktivist

Er verweigerte den Kriegsdienst während des Vietnam Krieges, nannte sich öffentlich einen Verweigerer aus Gewissensgründen und sagte die berühmten Worte „Ich habe keinen Streit mit dem Viet Cong. Niemals hat ein Viet Cong mich Nigger genannt.“



Ein Vietnamkrieg war nicht genug

Nachdem Obama in seiner unendlichen Nobel-Weisheit seinen Fokus auf Asien gelegt hat, ist natürlich auch Indochina, wie die Kolonialmächte die Länder Burma (Myanmar), Laos, Vietnam, Thailand, Kambodscha und Malaysia summa summarum nannten, ins Blickfeld der US-Geier gerückt.


Das Pentagon versucht, aus Verlierern Sieger zu machen

„Von den Deutschen wird erwartet, dass sie wissen, wie viele Millionen ihre Regierung getötet hat. Von den Japanern wird verlangt, die vergangenen Sünden Japans zu studieren. Aber von den Vereinigten Staaten von Amerika wird erwartet, dass sie Nabelbeschau betreiben, ihre Missetäter glorifizieren und so tun, als wären ihre Niederlagen neutral, gleichgültig, nichtig.“