Schuldenkrise



Ein griechisches Wunder?

Griechenland ist zurück am Kapitalmarkt. Dank Schäuble und Tsipras jedoch mit solch einem Schuldenberg, dass ein Ende der Krise bei weitem nicht in Sicht ist.






Offizielle Hilfsgelder für Griechenland sind eine Farce

Was in den Medien kaum kommuniziert wird, ist die Tatsache, dass das Geld nur zu ca. 10% bei der Regierung und beim Bürger landet. Der Großteil der Hilfsgelder, oder Kredite, der Troika ist nie in Griechenland angekommen, sondern fließt direkt wieder zurück zu vor allem deutschen und französischen Banken.