Der CEO von Springer und Präsident des „Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger“, Mathias Döpfner, stellt nach einem Bericht auf meedia.de eine zunehmende „Entfremdung“ zwischen den Redaktionen, also Journalisten, und den Lesern fest. Deshalb geraten die Medien in Reichweitenprobleme, Printprodukte verkaufen sich tendenziell… Teilen Weiterlesen

Jüngst fiel die Moderatorin Anja Reschke von Panorama mit einer Äußerung auf, die weit über das sonst übliche journalistische Selbstverständnis in Deutschland hinausging. Sie ist nun „Preisträgerin“ und hat den „Hans-Joachim-Friedrich-Preis“ erhalten. Den hatte sie nur gegen die Versicherung angenommen, Journalisten – oder sie – müssten übersetzt formuliert „Haltung… Teilen Weiterlesen

Der Unterhaltungskünstler Jürgen von der Lippe ist nur noch selten im Fernsehen zu sehen. Das hat gute Gründe, denn der Comedian kann sich mit den TV-Machern von heute nicht mehr identifizieren. Von der Lippe beklagt, dass „political correctness eine der… Teilen Weiterlesen

Der „Spiegel“ hat sein eigenes Gate. „Spiegel-Gate“. Jahrelang ist ein Reporter durch die Gegend gefahren und hat Geschichten aufgeschrieben. Geschichten, die er sich selbst ausgedacht hat, wie sich jetzt herausgestellt hat. Ein interessanter Beitrag auf „Makroskop“ erinnert daran, dass die Wirtschaftsberichterstattung im „Spiegel“ oft ebenso fragwürdig, weil scheinbar objektiv… Teilen Weiterlesen

Die Verlage in Deutschland profitieren vom sogenannten „Leistungsschutzrecht“ für Presseverleger. Nach jüngsten Berichten ist das Recht in Deutschland jedoch nicht mit europäischem Recht zu vereinbaren. Dies hat das Gericht jetzt in Luxemburg mitgeteilt. Konkret: Der Generalanwalt Gerard Hogan hat wissen… Teilen Weiterlesen

Öffentlich-rechtliche Medien diskriminieren Mitarbeiter in großem Stil. Dies jedenfalls behauptet eine Studie, von der die „taz“ nun berichtete. Die Studie wurde von der Bundestagsfraktion der „Linken“ vorgestellt. Der Autor der Studie hat sich dahingehend geäußert, dass die Situation in den Sendeanstalten kaum besser sei als „beim Durchschnitt der Bevölkerung“.… Teilen Weiterlesen

Die „Tagesschau“ ist ein Medium, das von den Menschen in Deutschland bezahlt wird, um Nachrichten aufzubereiten und schließlich zu verbreiten. Möglichst objektiv. Jetzt geht die „Tagesschau“ an die Schulen und unterrichtet – sozusagen – Schüler darin, die guten und richtigen… Teilen Weiterlesen

Prof. Norbert Bolz ist in Deutschland als streitbarer Intellektueller bekannt. Zahlreiche Kritiker warfen ihm vor, nach „rechts“ gerückt zu sein, nachdem er sich der allgemeinen Gleichschaltung der Sprache nicht unterwerfen wollte. Bolz als „rechts“ zu bezeichnen ist für diejenigen, die ihn kennen, eher verwegen. Bolz ist ein gnadenloser Beobachter… Teilen Weiterlesen

Die deutschen Leitmedien scheinen ihr Publikum zu verhindern. Die neuesten Zahlen aus der Woche 42, zitiert aus „meedia.de“, sind ein Beleg dafür, dass das Vertrauen offenbar schwindet. Die Werte dürften fae aktuelle Story entscheiden und stattdessen eine „Zeitgeschichtliches“ präsentiert. Die Folge von 1848 über 1918, 1968 bis zu 1989… Teilen Weiterlesen