Der Pestizid-Wirkstoff Thiacloprid des Chemiekonzerns Bayer hat eine fruchtbarkeitsschädigende Wirkung auf Menschen und Tiere und kann zudem ungeborenen Kindern schaden. Die Zulassung dieses Pestizidwirkstoffes war bereits im April 2017 ausgelaufen. Laut EU-Pestizidverordnung dürfen Stoffe mit solch gravierenden Wirkungen auf die… Teilen Weiterlesen

Monsanto gilt als einer der großen Albträume kritischer Umweltschützer. Die Mutterfirma Bayer hat genau jenen Kritikern und Beobachtern ein weiteres Ei ins Nest gelegt. Jetzt hat sich ein Hedgefonds an dem Konzern beteiligt, der als besonders aggressiv gilt. Der Hedgefonds nennt sich „Elliot“. Die Aktie legte an den Börsen… Teilen Weiterlesen

Jüngst hat sich die Dimension der Gerichtsverfahren gegen Bayer weiter verschärft. Jetzt kam eine neue Klage eines Australiers gegen Monsanto, die Tochter von Bayer und Produzentin von Roundup, dem sogenannten Pflanzenschutzgift. Dessen Wirkstoff Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu verursachen. In den USA sind die ersten Klagen mit Millionenstrafen… Teilen Weiterlesen

Das Uniklinikum Essen hat eine Studie veröffentlicht, die das Glyphosat-haltige Pflanzenschutzmittel Roundup von Monsanto als nervenschädigend erklärt. "Roundup, das von dem US-Konzern Monsanto entwickelt wurde, schädigt die Nervenstruktur", sagte Mark Stettner, Oberarzt für Neurologie am Uniklinikum Essen in einem Interview… Teilen Weiterlesen

Mit der Übernahme von Monsanto hat sich der deutsche Bayer-Konzern offenbar noch wesentlich mehr Ärger eingehandelt, als überhaupt absehbar war. Dem Pharma- und Chemiekonzern aus Leverkusen drohen nicht nur mehr als 12.000 weitere Klagen wegen des krebserregenden Pestizids Glyphosat – Jetzt hat die Stadt Los Angeles Monsanto wegen Umweltschäden… Teilen Weiterlesen

In Frankreich wurde jetzt bekannt, dass der Agrochemie-Konzern und Glyphosat-Hersteller Monsanto geheime Listen von kritischen Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten angelegt hat. Das Führen der Listen ist allerdings illegal. Jetzt ermitteln die französischen Justizbehörden gegen die Bayer-Tochter Monsanto. Rund zweihundert Namen… Teilen Weiterlesen

Die Vergangenheit Monsantos könnte nun die Zukunft des deutschen Pharma-Chemie-Konzerns Bayer bedrohen. Eine schlechte Nachricht jagt nach der Übernahme des Agrochemiekonzerns Monsanto die nächste. Erst am Wochenende war bekanntgeworden, dass sich Monsanto illegaler Methoden bedient, um seine Geschäftsinteressen voranzubringen. Gestern wurde bekannt, dass Bayer in den USA zum dritten Mal innerhalb… Teilen Weiterlesen

Mit der Übernahme von Monsanto hat sich Bayer offensichtlich gewaltig verkalkuliert. In den USA drohen dem Pharma- und Chemiekonzern Milliardenklagen wegen Glyphosat. Eine Klage wurde bereits zu Ungunsten des Konzerns von einem kalifornischen Gericht beurteilt. Watergate.tv berichtete. Jetzt müssen offenbar die… Teilen Weiterlesen

Bayer hat sich den Glyphosat-Produzenten Monsanto einverleibt. Jetzt muss das Unternehmen in den USA einen Prozess nach dem nächsten über sich ergehen lassen. Mehr als 10.000 Schadenersatzklagen liegen vor. Nachdem kürzlich bereits eine entsprechende Zahlung per Urteil festgesetzt wurde, muss das Unternehmen dem nächsten Kläger 80 Millionen zahlen. Es… Teilen Weiterlesen