Bundeswehr beteiligt sich an zwei Großmanöver in der Ukraine

Die Bundeswehr wird sich erneut bei zwei Großmanövern in der Bürgerkriegs-geplagten Ukraine beteiligen. Zusammen mit den westlichen Verbündeten wird man das Manöver am Land und im Wasser durchführen. Die Übungen gab es bereits im letzten Jahr.

„Die Bundeswehr will sich im laufenden Jahr an zwei Militärmanövern in der Ukraine beteiligen. Das teilte die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine kleine Anfrage der Linksfraktion mit. Es sei beabsichtigt, mit »Einzelpersonal« an der Landstreitkräfteübung »Rapid Trident« in der Westukraine und an dem Marinemanöver »Sea Breeze« im ukrainischen Odessa und im Schwarzen Meer teilzunehmen. An beiden Manövern, die regelmäßig stattfinden, hatte sich die Bundeswehr auch im Vorjahr beteiligt.

Zu »Rapid Trident« (Schneller Dreizack) werden 1.800 Soldaten aus 18 Ländern im westukrainischen Jaworiw bei Lwiw (Lemberg) erwartet und damit deutlich mehr als im vergangenen Jahr mit 1.200 Soldaten. Das von den US-Streitkräften geführte Manöver soll am 20. Juli mit einer Zeremonie eröffnet werden und dann elf Tage dauern. »Sea Breeze« (Seebrise) im Schwarzen Meer findet vom 31. August bis zum 12. September vor der ukrainischen Schwarzmeerküste statt und wird gemeinsam von der Ukraine und den USA geführt. Ein Sprecher der US-Streitkräfte in Europa sagte, dass es keinerlei Zusammenhang mit der aktuellen Krise in der Ukraine gebe: »Diese jährliche Routineübung steht nicht in Verbindung und ist auch keine Reaktion auf irgendwelche tatsächlichen Weltereignisse“.“ berichtet die „junge Welt„.

Zuletzt schickte die NATO ihren stärksten Flottenverband ins schwarze Meer, um ein Manöver abzuhalten. Gleichzeitig entsendete Russland Kampfflugzeuge für eine Luftübung. Beides in unmittelbarer Nähe zueinander. „Kriegsschiffe des ständigen zweiten maritimen Einsatzverbands der Nato (SNMG 2)  im Mittelmeer waren an einem Mittwoch im Schwarzen Meer angekommen. Der Verband nahm mit Schiffen der bulgarischen, rumänischen und türkischen Seestreitkräfte an dem Manöver teil. Das Manöver umfasste Luftabwehr- und U-Boot-Übungen sowie simulierte kleine Boot-Attacken, berichtete die Nato in einer Mitteilung.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 23.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 23.06. über Merkel! Jetzt HIER klicken!