Ein Jahr nach dem Terror am Breitscheidplatz in Berlin lecken Politik und Medien ihre Wunden. Kanzlerin Merkel stattet Hinterbliebenen einen Besuch ab, die Behörden geloben Besserung. Doch das reicht nicht. Denn die Aufarbeitung kommt viel zu spät – und sie… Teilen Weiterlesen

Die Art und Weise, wie Donald Trump auf brutale Gewaltverbrechen reagiert, offenbart seinen tiefsitzenden Rassismus. Denn es gibt nur einen Grund, warum sich Trump nicht für den Mörder von Las Vegas interessiert, dafür umso mehr für den Mörder von New York: der zweite trägt einen langen, dunklen Bart. Am… Teilen Weiterlesen

Die Süddeutsche Zeitung hat eine Übertragung von Waffen vom Hauptquartier der US-Luftstreitkräfte in Europa, das sich in Ramstein (Deutschland) befindet, in Richtung der syrischen "Rebellen" ans Licht gebracht. Die Waffen, vor allem Kalaschnikows und Mörser mit ihrer Munition, wurden von dem Arsenal der US-Marine in Crane (Indiana) zum Arsenal des US-Heeres… Teilen Weiterlesen

Zum wiederholten Mal geriet eine europäische Stadt ins Visier des radikal islamistischen Terrorismus, diesmal war es Barcelona. Mit der katalanischen Hauptstadt wurde die Touristenhochburg Europas getroffen, die Opfer des barbarischen Aktes waren Menschen aus aller Welt, die den Sommer in der Mittelmeermetropole genießen wollten. Gerade Spanien hat Erfahrung mit Gewalt,… Teilen Weiterlesen

Vier Tage nach dem Anschlag in Barcelona haben die spanischen Behörden den mutmaßlichen Haupttäter europaweit zur Fahndung ausgeschrieben. Auch in Finnland und Belgien gibt es Terror-News. Im belgischen Westflandern gebe es Hinweise, dass Islamisten schon in der Vorschule versuchen, die Kinder zu… Teilen Weiterlesen

Der IS wird in seinem Kampf nun zu Guerilla-Taktiken übergehen und wird sich auch weiterhin aus dem institutionalisierten Sektierertum des Staates nähren – solange bis die irakische Regierung endlich die konfessionellen Spaltungen überwindet und an einem Strang zieht. Von Hassan Abu Haniyeh - Am 17. Oktober 2016 begannen in Mossul… Teilen Weiterlesen

Nach Paris und London ist nun auch Brüssel wieder Schauplatz eines (mutmaßlichen) Anschlags-Versuchs geworden. Diesmal ereignete sich der Zwischenfall im Zentralbahnhof, ganz in der Nähe der Grand-Place. Dort gab es am Dienstag Abend gegen 21h eine Explosion; Soldaten haben einen… Teilen Weiterlesen

„Teilweise ist es der Hisbollah zu danken, dass so viele Christen und andere Syrer noch am Leben sind. Sie kam uns zu Hilfe in unseren dunkelsten Stunden. Und dasselbe gilt für die Syrische Arme und die Russen. Wenn Putin nicht 2015 gekommen wäre, hätte Syrien sicher aufgehört zu existieren.“… Teilen Weiterlesen