Droht zweiter Lockdown? Mittelstand in Deutschland zerbricht wahrscheinlich

/ Alexandros Michailidis / shutterstock.com / 1044172855

Die Corona-Zahlen in Deutschland werden derzeit ausgesprochen ungünstig dargestellt. Vor diesem Hintergrund  befürchten Beobachter unter anderem einen zweiten Lockdown in Deutschland. Dieser wird in anderen Ländern Europas bereits – teils – geplant oder gar durchgeführt. Der deutsche Mittelstand hatte erst kürzlich genau vor diesem Fall gewarnt – und deshalb erinnern wir an diesen Brief.

„Der Flughafen Hannover etwa hat Angst davor, dass die Tests für Reiserückkehrer nun zugunsten von Quarantäne-Verschärfungen gestrichen werden. Der Tourismusbranche drohe gar das Ende….

Eine weitere Institution, der „Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft“, meldete sich gleichfalls zu Wort. Er schrieb einen Brandbrief an die Kanzlerin, an Angela Merkel – und warnte vor dem nächsten Lockdown…

Neu: Mehr Informationen zu Merkel auf Facebook und der neuen Telegramm-Gruppe. Hier klicken

„Ein erneuter Lockdown des öffentlichen Lebens würde erheblich größere Schäden in der Wirtschaft und vor allem im Mittelstand zur Folge haben als beim ersten Mal. Den Brandbrief hat das Unternehmernetzwerk in der „Focus“-Ausgabe vom 22. August 2020 veröffentlicht. Viele Betriebe hätten ihre finanziellen Reserven vollständig aufgebraucht und müssten bei einem zweiten Lockdown um finanzielle Hilfe bitten. Deshalb dürfe ein „überzogener Infektionsschutz“ keinen Vorrang vor Wirtschaft und Wohlstand haben.

Weil die Corona-Zahlen laut Robert-Koch-Institut in Deutschland und Europa (angeblich) wieder steigen, machen sich die mittelständischen Unternehmen große Sorgen wegen der Überlegung der Merkel-Regierung, einen zweiten Lockdown zu verhängen: Das Schreckgespenst eines zweiten Lockdowns geht um, der Mittelstand ist alarmiert, denn ganze Branchen wie die Hotellerie, der Tourismus, die Gastronomie, Schausteller oder der Messebau kämpfen seit der Verhängung der Corona-Beschränkungen ums nackte Überleben.

Für den Herbst erwarten Finanzexperten eine massive Insolvenzwelle, wenn die Fristverlängerung für die Einreichung von Insolvenzen abläuft. Bei einem zweiten Lockdown sieht der BVMW auch die Regierung finanziell überfordert. Die wirtschaftliche Zukunft Deutschland stehe auf dem Spiel, Millionen Arbeits- und Ausbildungsplätze, warnen die Unternehmer.“

Und hier finden Sie weitere Informationen. 

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 07.05. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 07.05. über Merkel! Jetzt HIER klicken!