Während die USA den Krieg in Afghanistan weiter eskalieren, ist die offizielle Position, dass es keine Zeitpläne mehr gibt, keine Fristen. 17+ Jahre nach dem Konflikt ist jeder Vorwand eines schnellen Endes längst verflogen. Von Jason Ditz - Das bedeutet… Teilen Weiterlesen

16+ Jahre nach der US-Invasion und Besetzung Afghanistans geht der Krieg schief. Das sind kaum Neuigkeiten, die USA verlieren den Afghanistan-Krieg schon seit geraumer Zeit, und jede neue Datenveröffentlichung zeigt, dass sich die Situation immer weiter verschlechtert. Von Jason Ditz - Abgesehen von der Verdoppelung der fehlenden Strategie, die… Teilen Weiterlesen

Pattsituation: Das ist das Wort der Wahl, das von US-Generälen verwendet wird, um den Afghanistan-Krieg zu beschreiben. Was genau ist eine Pattsituation? Ich habe schon früh Schach gespielt, mich in den Bobby-Fischer-Wahn der frühen 1970er Jahre verstrickt, und ich spiele… Teilen Weiterlesen

Präsident Trumps Projekt, die Außen- und Militärpolitik der Vereinigten Staaten vom Imperialismus abzuwenden und sie in Zusammenarbeit zu verwandeln, beginnt Früchte zu tragen. Von Thierry Meyssan - Seit seiner Reden von Riad und Brüssel im vergangenen Mai haben fast alle muslimischen Staaten (mit Ausnahme von Pakistan, Katar, Sudan und… Teilen Weiterlesen

Trump kündigte recht martialisch eine neue Afghanistan-Strategie an. Daraufhin konnten sich die meisten Medien, als auch die Börsen und der militärisch industrielle Komplex, kaum mehr halten vor echter und ungeheuchelter Freude. Endlich ist auch die “Lame Duck” im Weißen Haus… Teilen Weiterlesen

Am 30. August 2007 gab der inzwischen verstorbene Altbundeskanzler Helmut Schmidt der Zeit, in Person von Giovanni di Lorenzo, ein längeres Interview, in dem er unter anderem anmerkte: Schmidt: "Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren,… Teilen Weiterlesen