Bereits vor zwei Jahren forderten die Öffentlich-Rechtlichen höhere Rundfunkgebühren, um die Pensionen für die Mitarbeiter finanzieren zu können. ARD, ZDF und Co. fehle dafür rund 2,2 Milliarden Euro, so ein Bericht der „Bild“-Zeitung. Im Gespräch sei nun die Forderung, eine… Teilen Weiterlesen

Während jeder zweite Rentner nur noch etwa 900 Euro monatlich zum Leben zur Verfügung hat, können sich die Bundestagsabgeordneten auf satte, lebenslange und vor allem sichere Renten freuen. Jens Spahn, der bereits 17 Jahre im Bundestag arbeitet, soll dadurch schon rund 9.100 Euro an monatlichen Pensionsanwartschaften angesammelt haben, so… Teilen Weiterlesen

In Deutschland wird es in den kommenden Jahren und Jahrzehnten eine unglaubliche Kostenexplosion geben. Nur weiß davon fast niemand. Der „öffentliche Dienst“, vor allem Beamte, haben ein – gutes – Recht auf Pensionen und die Altersvorsorge. Nur gibt es dafür so gut wie keine Rückstellungen. Ein Billionen-Loch wartet auf… Teilen Weiterlesen

Der Bundesrechnungshof hat jetzt die Versorgung von Ex-Kanzlern untersucht. Die sei zu teuer, heißt es mit Blick auf die Kosten für Büros, für Fahrer oder auch für Mitarbeiter. Der Bundesrechnungshof bezeichnete die Ex-Kanzler in erster Linie als „Versorgungsempfänger“, heißt es. Die „Bild“-Zeitung zitierte am Donnerstag aus diesem Bericht. Dabei… Teilen Weiterlesen

Schöne neue Welt: Der IWF versteht sich ja bekanntermaßen auch als „Seismisches Institut“ für die schöne heile Finanzwelt, da muss man bei derlei Aussagen hellhörig werden, wenngleich die völlig nebensächlich daherkommen. Jetzt sieht man die Finanzmärkte von der deutschen Altenplage bedroht, noch redet man eher unterschwellig von der uns… Teilen Weiterlesen