Großbritannien tritt also auch am 12. April nicht aus der Europäischen Union aus. Vergangene Woche hatte Theresa May in Brüssel um erneuten Aufschub bis zum 30. Juni gebeten. EU-Ratspräsident Donald Tusk schlug sogar vor, den Brexit um ein volles Jahr… Teilen Weiterlesen

Nach einem kürzlich vorgelegten Bericht möchte Italien – angeblich – Gold verkaufen. Die Goldreserven sollten für „Finanzoperationen“ des Landes verwendet werden könnten, die nicht mit der Europäischen Zentralbank (EZB) zu tun haben. Die EZB versorgt im Grunde Italien mit Geld, da sie die Anleihen des Staates indirekt aufgekauft hat.… Teilen Weiterlesen

In den vergangenen Jahren sind die Goldkäufe der Zentralbanken regelrecht explodiert. Vergangenes Jahr kauften sie über 640 Tonnen Goldbarren – fast doppelt so viel wie 2017. Die europäischen und asiatischen Zentralbanken waren beim Goldkauf die aggressivsten. Deutschland hat 2017 über die Hälfte seiner Goldreserven aus den USA und Großbritannien… Teilen Weiterlesen

Seit einigen Jahren läuft in Europa eine große Geldentwertungsaktion, für die der Chef der EZB-Mafia, Mario Draghi, maßgeblich verantwortlich ist. Solange die Euro-Gemeinschaftswährung existiert, wird es angesichts der Milliarden-Schuldenberge europäischer Unternehmen wohl keine Real-Zinsen mehr geben. Unabhängige Finanzexperten sind der Ansicht, dass die Einführung der Nullzinsen kein Mittel zur… Teilen Weiterlesen

Im Oktober wird die Europäische Zentralbank EZB einen neuen Präsidenten bekommen. Mario Draghi, vormals bei Goldman Sachs, muss gehen. Der Mann, der die Zinsen immer nur in eine Richtung verändert hat: nach unten. Die Hoffnung auf eine Wende zum Guten,… Teilen Weiterlesen

Deutschlands Wirtschaft wächst kaum noch, meldete kürzlich das statistische Bundesamt. Tatsächlich liegt damit aktuell noch keine „Rezession“ vor. Die, ein Wirtschaftsabschwung, wird erst dann angenommen, wenn das Wirtschaftswachstum in zwei aufeinanderfolgenden Quartalen negativ ist. Der frühere Finanzstaatssekretär Flassbeck allerdings ist der Meinung, dass die Zahlen schön gerechnet sind. Offizielle… Teilen Weiterlesen

In den vergangenen Jahren hat es die Zinspolitik der EZB möglich gemacht, dass ohnehin schon hochverschuldete Länder wie Italien, Frankreich oder Spanien weitere Kredite erhalten und ihre Verschuldung damit in astronomische Höhen treiben. Die Strafzinspolitik der EZB belastet allerdings die… Teilen Weiterlesen

Die „Welt“ hat jetzt zwei interessante Modelle für die Wirkung der Zinspolitik in der Euro-Zone vorgestellt. Volkswirte kennen die „Taylor-Regel“. Nun gibt es eine konkurrierende Regel, die zeigt, dass wir wahrscheinlich sogar sinkende Zinsen sehen werden. Und damit steigt die Gefahr der weiteren Entwertung des Euro. Orphanides-Regel… Die Taylor-Regel… Teilen Weiterlesen