in Gesellschaft

Einem Bericht von Europol vom 31. März 2020 zufolge ist der Polizei offenbar ein bedeutsamer Schlag gegen einen der größten Kinderhändler- und Missbrauchsringe weltweit gelungen. Ersten Ergebnissen zufolge sollen 90 Verdächtige einer großen Online-Organisation von sexuellem Kindesmissbrauch identifiziert worden sein.

Die Polizei hat einen globalen Kindesmissbrauchsring mit Verbindungen zu über 40 Ländern durch eine belgische Untersuchung, die von Europol unterstützt wird, zur Strecke gebracht. Vier Verdächtige wurden demnach vor wenigen Tagen von einem belgischen Gericht verurteilt. Die belgische Bundespolizei, Europol und die in die Untersuchungen involvierten Geheimdienste gehen von einer riesigen Dimension des Kindesmissbrauchsrings aus.

Beamte der belgischen Bundespolizei in Ostflandern hatten bei einer Hausdurchsuchung über 9 Millionen Bilder und Videos gefunden. Die grausamen Bilder und Videos zeigen den brutalen, sexuellen Missbrauch von Tausenden Kindern in aller Welt. Sie zeugen von grausamsten Verbrechen ungeahnten Ausmaßes.

Das Filmmaterial lag den Strafverfolgungsbehörden bislang noch nicht vor. Die belgischen Ermittler vermuten, dass die Täter ihre eigenen Aufnahmen produzierten. Zusammen mit Europol starteten die belgischen Ermittler in ganz Europa und darüber hinaus die Operation „Gargamel“. Die während den Ermittlungen beschlagnahmten Bild- und Videodaten wurden für die von Europol eingerichteten Taskforces zur Opferidentifizierung verwendet, durch die 70 Kinder und 30 Verdächtige identifiziert werden konnten. Der belgischen Kriminalpolizei gelang es, 60 Verdächtige (davon 24 in Belgien) und 40 Opfer zu identifizieren, so dass sich die Gesamtzahl auf 90 Verdächtige und 110 Opfer beläuft, so Europol.

Einige Verdächtige sind demnach bereits in einer Reihe anderer Länder vor Gericht erschienen. In Australien wurde ein Verdächtiger zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Weltweit werden weitere Verhaftungen und Rettungen erwartet, da die Polizei in über 40 Ländern die von Europol zusammengestellten Geheimdienstpakete und Informationen der belgischen Kriminalpolizei prüft.

Inzwischen soll sich unbestätigen Berichten zufolge die Zahl der Verdächtigen aber bereits auf über 600 und die Zahl der befreiten Kinder auf 230 erhöht haben. Die Behörden halten sich bislang noch relativ bedeckt mit Berichten. Da sie aber offenbar einem weltweiten Ring auf die Spur gekommen sind, ist mit weiteren Enthüllungen, Festnahmen und Befreiungen von Kindern zu rechnen. Europol wertet derzeit zusätzliche Daten von Geheimdiensten aus, die hinzugeschaltet werden.

Fall Dutroux: Politiker und Co. involviert

Die Nachricht von Europol erinnert an den Fall Dutroux in den 90er Jahren. Der Kinder-Sex-Händler und Kindermörder Dutroux wurde offenbar nur durch „Zufall“ entdeckt. Doch den Ermittlern offenbarte sich bei den Untersuchungen ein riesiger Sumpf. Damals sagte Dutroux aus, dass er Mädchen für einen Kinder-Sex-Ring beschafft habe und dass mächtige Politiker sowie auch Mitglieder von Königshäusern in diese Ringe verstrickt gewesen sein sollen. Nach seinen Aussagen sind im Kreis der Zeugen viele, seltsame Todesfälle geschehen. 27 Zeugen, die bei den Prozessen ausgesagt haben, sind gestorben und der leitende Staatsanwalt soll sich selbst erschossen haben.

Wie an den Ermittlungen von Europol zu sehen ist, sind diese Kinder-Sex-Ringe keinesfalls ein Einzelfall, der verjährt ist. Sie existieren immer noch – weltweit. Das Ausmaß dürfte viel größer sein, als sich viele Menschen vorstellen können. Wir werden dran bleiben – klicken Sie hier. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

  1. Klar sind da Politiker und höher gestellte Persönlichkeiten involviert.
    Ein normal sterblicher Arbeiter kann sich diese Schweinerei gar nicht leisten!

  2. Das ist noch lange nicht Alles. Auf der Warteliste für Organspende findet man nur Arme, Reiche können für kleines Geld sogar Menschen in armen Ländern kaufen und damit Sexsklaven, Organe und „Frischzellenkur“ und die Opfer dann „entsorgen“ ohne Aufhebens, da sie ja keiner vermisst. Und wer die Wahrheit sagt wird verleumdet und mundtot gemacht und das nennt sich noch „Demokratie“

  3. Wann kommt da endlich etwas in den MSM ?
    Erst wenn auch die letzte dieser Kreaturen auf dem Scheiterhaufen steht, erst dann sind unsere Kinder/Enkel/Obdachlose/Arme … sicher !

    Wann wird endlich im größten Sumpf aufgeräumt, damit auch die BRD wieder eine echte Blütezeit erlebt und er“grüne“n kann als deutschland, mit dem Volk der Dichter und Denker und nicht mit dem Volk der Schafe und Kinderfixxxx, das Maziére gibt es dann als Bonus, gehackt.

Webmentions

  • Schlag gegen weltweiten Kinder-Sex-Handels-Ring – Die Welt 12. April 2020

    […] Source link […]