Die „öffentlich-rechtlichen“ Redaktionen haben aufgeklärt – mal wieder. In diesem Fall hat das Magazin „Kontraste“ der AfD vorgeworfen, sie sei die Fraktion im Bundestag, bei der die Abgeordneten in Abstimmungen am häufigsten fehlen würden. Stimmte der Vorwurf, wäre dies an… Teilen Weiterlesen

Das Magazin „Kontraste“ hat sich recht unrühmlich damit hervorgetan, Daten zu fälschen, bei denen es um die Anwesenheit im Bundestag bei Abstimmungen ging. Die AfD war ursprünglich, heißt es, angetreten, um sich nicht wie die Altparteien aus vermeintlicher Faulheit von den Abstimmungen fernzuhalten. Tatsächlich aber sei die Fraktion, so… Teilen Weiterlesen

Der Beitragsservice ist besonders erfolgreich in Deutschland. Das „Unternehmen“ oder der Dienstleister im Namen der öffentlich-rechtlichen Medien hat besonders viele Menschen in die Zwangsvollstreckung getrieben. Im Jahr 2018 waren es alleine über 1 Million Zwangsvollstreckungen. Die Zahl der zwangsvollstreckten Menschen bzw. Haushalte soll sich in den zurückliegenden fünf Jahren… Teilen Weiterlesen

Niko Paech ist Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Uni Siegen und Referent der „Tele-Akademie“ des SWR, welcher zur ARD gehört. In einem Radio-Interview mit dem öffentlich-rechtlichen „Deutschlandfunk“ hat Paech die Deutschen dazu aufgefordert, ihre Nachbarn wegen Klimasünden ins Verhör zu nehmen: „Warum hast du eine Kreuzfahrt gebucht? Wer gibt… Teilen Weiterlesen

Die Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender sind eine willkommene Gelegenheit, um Politik zu machen. Diesen Eindruck jedenfalls haben Beobachter, wenn und weil die jeweiligen Meinungsmacher jeweils fleißig werben. Eine neue Auswertung von „Focus“ zeigt, dass die Grünen-Spitze in den Talkshows am… Teilen Weiterlesen

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind der Meinung, sie benötigten noch mehr Geld. Die Drohung, so der Vorsitzende der ARD am Mittwoch: „Ein Teuerungsausgleich ist notwendig, wenn die Qualität der Angebote nicht massiv leiden soll.“ Keine Teuerung erhalten Die ARD möchte deshalb mehr Geld, weil seit 2009 die Teuerung nicht in… Teilen Weiterlesen

Die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland habe sich angesichts des Brandes der Hauptkathedrale von Paris, Notre Dame am 15.4., kräftig blamiert. So jedenfalls lautet der Eindruck, den Kritiker und Beobachter formulieren. Der Brand wurde abends um etwa 18.50 Uhr entdeckt. Frankreich… Teilen Weiterlesen

Die GEZ-Gebühren, der Beitragsservice der Haushalte und Unternehmen an die zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender, werden steigen. Bislang haben sich weitgehend nur die Vorsitzenden von ARD und ZDF dazu geäußert. Der frühere Sprecher der Merkel-Regierung Ulrich Wilhelm also und Thomas Bellut für das ZDF. Die Vorgehensweise ist ausgesprochen interessant, lässt sie… Teilen Weiterlesen