Der sogenannte Qualitätsjournalismus in Deutschland sieht sich um ein wichtiges Stück gebracht. Der Verlag DuMont gibt seine Zeitungen ab. Wenn möglich, vollständig. Die Blätter wie die „Morgenpost“ in Hamburg oder der „Berliner Kurier“ sind anders als der „Kölner Stadtanzeiger“ teils… Teilen Weiterlesen

Eine peinliche Geschichte hat sich der Chef des DJV, dem Deutschen Journalisten-Verband, geleistet. Frank Überall hat eine Aussage über den sogenannten „Fall Lisa“ getätigt, um damit den Sender „RT Deutsch“ zu brandmarken. Die Aussage ist nicht nur falsch, sondern sie ist nachweislich schon länger als falsch überführt worden. Der… Teilen Weiterlesen

Der CEO von Springer und Präsident des „Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger“, Mathias Döpfner, stellt nach einem Bericht auf meedia.de eine zunehmende „Entfremdung“ zwischen den Redaktionen, also Journalisten, und den Lesern fest. Deshalb geraten die Medien in Reichweitenprobleme, Printprodukte verkaufen sich tendenziell… Teilen Weiterlesen

Jüngst fiel die Moderatorin Anja Reschke von Panorama mit einer Äußerung auf, die weit über das sonst übliche journalistische Selbstverständnis in Deutschland hinausging. Sie ist nun „Preisträgerin“ und hat den „Hans-Joachim-Friedrich-Preis“ erhalten. Den hatte sie nur gegen die Versicherung angenommen, Journalisten – oder sie – müssten übersetzt formuliert „Haltung… Teilen Weiterlesen

Angesichts einer neuerlichen Tötung in Bulgarien spitzt sich die Lage für Journalisten in Europa – nicht nur in der EU – immer weiter zu. Der Deutsche Journalistenverband, DJV, forderte nun einen stärkeren Schutz und einen stärkeren Rechtsstaat, um die freie Berichterstattung auch künftig zu ermöglichen. Diesem Aufruf schließen sich… Teilen Weiterlesen

Prof. Norbert Bolz ist in Deutschland als streitbarer Intellektueller bekannt. Zahlreiche Kritiker warfen ihm vor, nach „rechts“ gerückt zu sein, nachdem er sich der allgemeinen Gleichschaltung der Sprache nicht unterwerfen wollte. Bolz als „rechts“ zu bezeichnen ist für diejenigen, die… Teilen Weiterlesen

Die Zeitungen und Magazine in Deutschland verlieren zusehends immer mehr Auflage. Jetzt wird es gar dramatisch, so ein Kommentar dazu in der „NZZ“, aufgegriffen zunächst von „MMNews“. Demnach wird den großen Meiden wie den öffentlich-rechtlichen Sendungen sowie auch den Zeitungen… Teilen Weiterlesen

Die ARD möchte jetzt ohne (!) Gebühren eine alternative Plattform zu Google und Co. aufbauen, ein Qualitäts-Youtube auf europäischer Basis. Auch private Verlage und/oder Unternehmen könnten mitmachen. Damit sollten Deutschland sowie auch Frankreich ein „Motor“ sein dafür, den USA bzw. deren Giganten Facebook und Youtube die richtige Antwort zu… Teilen Weiterlesen