Die „Welt“ hat jetzt zwei interessante Modelle für die Wirkung der Zinspolitik in der Euro-Zone vorgestellt. Volkswirte kennen die „Taylor-Regel“. Nun gibt es eine konkurrierende Regel, die zeigt, dass wir wahrscheinlich sogar sinkende Zinsen sehen werden. Und damit steigt die… Teilen Weiterlesen

Die Euro-Zone soll derzeit nach Meinung von vielen Beobachtern relativ stabil sein. Die Schulden sind unverändert hoch. Einige Staaten wie Deutschland konnte allerdings zumindest die vielgerühmte schwarze Null realisieren oder gar Schulden minimal zurückführen. Die Chance auf eine dauerhafte Erholung ist allerdings gering. Das Sorgenkind heißt nun Italien. Und… Teilen Weiterlesen

Wer als Sparer allzu schnell mehr Zinsen erwartet, setzt auf das falsche Pferd. Die umstrittene Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB), unter der Führung von Mario Draghi, führt abermals zu keiner Veränderung des Leitzinses. Aktionäre freuen sich, Sparer blicken in die Röhre. Zumindest… Teilen Weiterlesen

Die Europäische Zentralbank EZB hat wieder am Geldhahn gedreht. Sie bleibt „geldsüchtig“, wie „Telepolis“ in etwas anderer Form schreibt. Sie belässt die Zinsen auf dem aktuellen Niveau. Und das bedeutet: Es gibt eine Geldschwemme. Es werden diejenigen enteignet, die Geld haben und dabei nicht auf den „Druckknopf“ drückten. Und… Teilen Weiterlesen

Wer glaubt in der Griechenland-Krise gehe aus ausschließlich um ökonomische Probleme, der konnte mit der dpa-Meldung am Montag wohl wenig anfangen: Die Obama-Regierung interveniert aktuell hintenrum im Schuldenstreit zwischen Griechenland und den Geldgebern der Euro-Zone. Der Grund: Die Südostflanke der NATO steht auf dem Spiel und damit die Außengrenze… Teilen Weiterlesen