Acht Jahre nach der verheerenden Atom-Katastrophe in Fukushima bemüht sich die japanische Regierung um „Normalität“. Es heißt, die „Lage in der Atomruine sei unter Kontrolle, Lebensmittel aus Fukushima sicher“. Bewohnern der ehemaligen Sperrzone wird die Rückkehr in ihre Häuser erlaubt,… Teilen Weiterlesen

Die internationale Vereinigung unabhängiger Nuklearexperten Inrag hat jetzt das belgische Kernkraftwerk Tihange 2 als Sicherheitsrisiko eingestuft. Das AKW verletzt weltweit anerkannte Sicherheitsmaßstäbe. Der Betreiber widerspricht dieser Darstellung. In der Erklärung der Inrag, die uns vorliegt, heißt es, der Reaktor mit seinen tausenden Rissen sollte nach dem aktuellen Untersuchungsstand stillgelegt… Teilen Weiterlesen

Sollte es die menschliche Geschichte irgendwie in eine ferne Zukunft schaffen, werden zwei wesentliche Ereignisse in den Analen zu finden sein. Erstens die Beherrschung des Feuers und zweitens die Spaltung des Atoms, was gleichzeitig das schleichende Ende der Menschheit einläutete. Das Feuer katapultierte den Menschen vom Mittelfeld an die… Teilen Weiterlesen

Natalie Perren - Zwei grosse deutsche Anlagen dürfen unbefristet Brennmaterial für AKWs produzieren. Gefährliches Uran lagert unter freiem Himmel. In Deutschland sollen bis zum Jahr 2022 alle Atomkraftwerke stillgelegt werden. Doch der einhellig beschlossene «Atomausstieg» wird nur teilweise vollzogen. Laut einem Bericht des ARD-Wirtschaftsmagazins «Plusminus» dürfen die Urananreicherungsanlage im… Teilen Weiterlesen

Nachdem nun heraus ist, dass der Castor in diesem Jahr nicht fahren wird, sitzen die Wendländer zu Hause herum und wissen so recht nichts anzufangen mit ihrer vielen Zeit. Da wäre es sicherlich hilfreich, das Ganze mal etwas anzuschieben, beispielsweise selbst ein eigenes, kleines AKW zu bauen um wieder… Teilen Weiterlesen