in Wissenschaft

Der Mond am kommenden Wochenende befindet sich diesmal in Erdnähe, dem sogenannten Perigäum, nur 356.954 Kilometer von der Erde entfernt. Daher wird am 5. Mai der größte Vollmond dieses Jahres zu sehen sein. Nach Angaben des Meteorologen Joe Rao von SPACE.com schwankt die Entfernung des erdnächsten Punktes auf der Mondumlaufbahn um 3 Prozent. Der Unterschied zwischen jeweils grösster Erdnähe und Erdferne des Mondes beträgt rund 50.000 Kilometer, der scheinbare Monddurchmesser ist in Erdnähe um 13 Prozent größer. Seinen scheinbar größten Durchmesser erreicht der Mond am frühen Morgen des 6. Mai.

Einige neuheidnische Gruppen, die sich am Mondkalender orientieren, feiern zum ersten Vollmond im Mai das Fest Beltane. Dieses Fest geht auf keltische bzw. irische Traditionen zurück und wird heutzutage noch in vielen Ländern in den ersten Maitagen, manchmal aber auch bereits Ende April gefeiert. So versammeln sich im schottischen Edinburgh zu diesem Anlass alljährlich bis zu 15.000 Menschen. (de.wikinews.org)

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Anzeige

Dein Kommentar

Kommentar