in Wirtschaft

Immer mehr Menschen auch in Deutschland warnen vor einem erneuten Lockdown. Überall schließen wg. Verdachtsfällen bereits Schulen. Die großen Veranstaltungen werden mit hoher Sicherheit auch in den kommenden Monaten noch nicht stattfinden können. Jetzt gibt es sogar neue Verschärfungen. Das Ganze findet vor dem Hintergrund statt, dass die Zahlen derzeit jedenfalls in Deutschland und Umgebung kaum steigen. Dort, wo die Urlaubssaison wg. der Schulferien schon wieder beendet ist, fallen die Zahlen sogar wieder leicht.

Dennoch: Die Weltgesundheitsorganisation WHO versucht offenbar, so jedenfalls verschiedene Berichte, die Lockdowns weltweit noch voranzutreiben.

Sehen Sie selbst:

„Der italienische Historiker und Journalist Nicola Bizzi will herausgefunden haben, dass die WHO Weißrussland (Belarus) Geld angeboten hat, um einen Lockdown über das Land zu verhängen. Zuerst habe die WHO und dann der Internationale Währungsfonds (IWF) Belarus Geld angeboten , „wie in Italien zu verfahren“, behauptet Bizzi. Bekanntermaßen hat die weißrussische Regierung neben Schweden bis heute keinen Lockdown verhängt. Könnte das die Ursache für die massiven Demonstrationen sein, die aktuell gegen den weißrussischen Präsidenten Lukaschenko in Minsk toben?

Angesichts der Behauptung Bizzis ist diese Schlussfolgerung denkbar, denn sowohl Macron als auch Olaf Scholz unterstützen die Demonstranten – Scholz hat Lukaschenko sogar als einen „schlimmen Diktator“ genannt. Die Demonstrationen in weißrussischen Hauptstadt Minsk wiederum könnten dann von Bill Gates und der WHO finanziert und organisiert worden sein. In den Medien wird der belarussische Präsident, der offenbar das „Lockdown-Angebot“ der WHO und des IWF ausgeschlagen hat, als „schlimmer Diktator“ hingestellt, der die „Legitimation für die Regierung des Landes verloren hat“. Scholz sagte, „Lukaschenko habe keine Mehrheit mehr in seinem Volk“. Der „Machthaber regiere mit brutaler Gewalt und nicht nach demokratischen Regeln“.

Angesichts der Behauptung Bizzis, deren Wahrheitsgehalt zum jetzigen Zeitpunkt nicht verifiziert werden kann, machen die Geschehnisse in Minsk und die Äußerungen der Politiker gegen Lukaschenko Sinn. Bizzi glaubt, dass auch der italienischen Regierung sowie allen anderen Regierungen, die einen Lockdown verhängt haben, ein entsprechendes Angebot gemacht worden sei. Da Bizzi „die Mentalität der italienischen Politiker kenne, bezweifle er, dass ein solches Angebot nicht akzeptiert worden sei“, schreibt er auf seiner Facebook-Seite.

Belarus sei zunächst ein Angebot von 92 Millionen Dollar gemacht worden, behauptet Bizzi. Als Lukaschenko dies nicht akzeptiert habe, sei das Angebot auf 900 Millionen Dollar erhöht worden – leider erfolglos für den Deep State. Deshalb versucht man nun offenbar mit einer inszenierten Demonstration den weißrussischen Präsidenten zu stürzen. Die Puzzleteile passen bestens zusammen. Bizzi behauptet, sein Wissen aus Geheimdienstquellen zu haben und dass anderen europäischen Ländern ähnliche Angebote gemacht worden seien.“ Hier lesen Sie mehr dazu…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für lutz Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Tja, die meisten sind bestechlich, wenn’s um’s Geld geht, da wird alles möglich gemacht. Aber, die Rechnung geht nicht auf, alles wird auf diese „Ratten“ zurück kommen. Die können machen was sie wollen, sie werden verlieren. Die geistigen Mächte die Gott schickt, gegen sie kommen die nicht an. Alle die gegen der Schöpfung sind oder handeln, gehn in die ewige Vernichtung ein. Die Erde bekommen nur die Gerechten. Wie heißt es in der Offenbarung? “ Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen u. immerdar darauf wohnen“. Es nimmt alles seinen Lauf u. die Geistesgestörten haben keine Chance, denn sie sind gegen der Schöpfung d.h. gegen Gott.

    • Die alten Ägypter glaubten, daß die Maat, die Inkarnation der Wahrheit und Gerechtigkeit, das Herz des Verstorbenen in die Waagschale legt. Der Verstorbene fährt in die ewige Schande, wenn es nicht leichter als eine Feder ist.

      Interessant ist, daß sich in allen großen Religionen das Gute und das Böse im Herzen sammelt: er hat ein gutes Herz, er hat ein böses Herz.

      Es gebe nur zwei Dinge, kein drittes: Wahrheit und Unwahrheit, die Wahrheit als Begleiterscheinung der Götter, die Unwahrheit als das Wesen der Menschen; wer den Weg der Götter gehe, gehe den Weg der Wahrheit. (Vedas)

      Im Kern sind sich alle einig.

  2. Die Profitöre sind einzig und alleine die Weltelite und bestechlichen Politiker welche sich nun auch noch die letzten 10% des Bargelds der Bevölkerung bemächtigen, weil ihnen 100% Gewinn am Tag nimmer reichen, gell ihr Pfeifen? wie schön dass wir miterleben dürfen wie ihr euch damit selber Schaden werdet, am Ast hängt mit Geldscheinen im Maul, oder so.

Webmentions

  • MEINE WOCHE | KW 41/20 – gedankenfluege 1. Oktober 2020

    […] Wer könnte von einem Lockdown profitieren? […]