Wem gehört das Wasser?

Archiv - Bild nicht mehr verfügbar

Der Film von Christian Jentzsch wurde noch einmal am 5.1.2015 um 20.15 in Phoenix ausgestrahlt.

Wasser ist die lebenswichtigste Ressource der Erde. Der Kampf um den Besitz der weltweiten Wasser-Reserven hat längst begonnen. Mehrere Weltkonzerne liefern sich ein Wettrennen um die besten Trinkwasserquellen – allen voran Coca Cola, Pepsi und Nestlé, der größte Lebensmittelhersteller des Planeten.

Der Zugang zu sauberem Wasser ist ein Menschenrecht, erklären die Vereinten Nationen. Die Getränkehersteller halten es dagegen für „blaues Gold“, ein Produkt, das seinen Preis haben müsse. Nur, wer soll dafür wie viel bezahlen – und wer verdient daran?

Die Wassergiganten kaufen rund um den Globus die besten Quellen auf und machen schon heute damit Milliarden Gewinne. Die weltweite Wasserprivatisierung hat ihren Preis, in manchen Regionen stieg er um bis zu 200 Prozent. Leider fehlt der Begriff “Wasserrente” in dem Film, und auch die Analyse der möglichen Konzepte, diese Wasserrente und den Zugang zu Wasser zu vergemeinschaften. Denn dort, wo die großen Wasserkonzerne abpumpen, regt sich vielerorts Widerstand in den betroffenen Kommunen.

Die Dokumentation

https://www.youtube.com/watch?v=StYmSsDTY5k

folgt den Spuren der Milliardengeschäfte mit dem Wasser rund um den Globus. Nestlé hat die Strategie für diese Geschäfte vorgegeben. Der frühere Konzernchef Helmut Maucher forderte: „Wasser wird weltweit immer knapper, deshalb wollen wir die Hand auf die Quellen halten“

23 Kommentare zu "Wem gehört das Wasser?"

  1. Nestlé gefältt mir nicht!

  2. Mal sehen wann sie unsere Luft verkaufen und an der nächsten Strassenecke wieder zum Verkauf anbieten …

  3. das holen wir uns wieder

  4. Das ist ’ne riesen Sauerei! Eigentlich gehören solche Geschäftspraktiken nicht nur verboten, sondern fett bestraft!

  5. Machen die doch schon lange…..endlich aufgewacht

  6. das Problem ist nicht Nestle, das Problem sind Politiker, die das alles zulassen….

  7. Mag sein, aber ich kauf kein Nestle-Wasser :P solang ich das durchhalten kann

  8. einfach alle Nestle Produkte samt Unterfirmen boykottieren!!!

  9. Boykott von allen Nestlé Produkten. Nicht nur das Wasser. Man sollte sich auch schlau machen welche kleinere Firmen noch zu Nestlé gehören. Auch boykottieren!!

  10. ich kaufe schon lange nichts mehr von denen.

  11. Das ist leider nichts neues, dass dem ach so freundlichen Unternehmen Nestle das Wasser gehört. Das ist einfach nur ein ekelhaftes, schmirieges, Arschloch Unternehmen, denen es scheißegal wie es den Menschen geht.

  12. Ich boykottiere diese Wirschaftsterroristen schon längst.

  13. Sicher ist das nicht fein von Nestle, aber schaut doch mal, was die G20 etc damit zu tun haben. Handeln doch angeblich in unserem Auftrag. Und viele glauben ja, wir hätten hier eine Demokratie anstatt einer repräsentativen Demokratie…ja, es ist unsere Schuld! Naja, sowas hat man uns damals in der Schule auch nicht mitgeteilt…gibt es vermutlich Gründe für.

  14. Ich hoffe, dass diese Leute wenigstens von Gott ihre angemessene Strafe erhalten wenn schon nicht auf dieser Welt.

  15. http://niemblog.de/monsanto-nestle-und-co-boykottieren-5/ Die beste Unterstützung für Boykottaktionen ist sie fest in den eigenen Alltag einzubauen so gut es geht.

  16. Wem gehört die Luft zum Atmen !?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*