in Wirtschaft

Die Trans-Pazifische Partnerschaft- kurz „TPP“, deckt rund 40 Prozent der Weltwirtschaft ab und setzt gigantische Neuregelungen für Unternehmen in Kraft. Bürgerrechtler sprechen von der „größten, weltweiten Bedrohung des Internets“ und gewaltigen Einschränkungen der Computernutzung durch den Bürger.

So wird die Enthüllung von Fehlverhalten durch Unternehmen via eines Computer-Systems selbst zum Verbrechen.

Die Formulierungen seien zum Beispiel sehr vage:

Whistleblower und Journalisten könnten so für Informationen bestraft werden. Provider müssten Beiträge löschen, wenn es auch nur eine Beschwerde dagegen gäbe.

Regierungen könnten mittels angeblicher Verstöße Computer beschlagnahmen und Nutzer komplett vom Internet abschneiden. Dazu käme eine Flut von neuen Überwachungsvorschriften.

Das weitreichende Abkommen wurde von einer kleinen Gruppe geheim verhandelt und es wird erst Jahre später offengelegt werden.

Quelle: independent.co.uk

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

17 Kommentare

  1. selbst wenn die deutsche Presse es als Thema behandelt, so wird es nur ein Thema bleiben aber nie ernsthafte Konsequenzen haben oder – Gott bewahre – Merkels vom Stuhl bewegen. Kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen das dieses Thema überhaupt kritisch erwähnt wird von deutschen Leitmedien. Wäre direkte Kritik an Obama der dadurch sein verkorkstes Amerika wiederbeleben WIRD.

    • Tja, wem sagst Du das !?
      Also ich hab die noch nie gewählt !
      Passt auf, … die mit Geld und Einfluss werden unruhig !
      Denen geht nämlich so langsam das Licht auf, dass man die Kuh die man melken will, zwar schlachten kann, dann aber keine Milch mehr hat.
      Hinter den Kulissen wird die Politik gemacht !

    • @Eugen
      Ganz genau !
      Und es ist jammerschade, das Gysi nicht mehr dabei ist !
      Seine Bundestags-Reden, legendär !
      So Jemand kommt so bald nicht wieder, ein echter Verlust für Alle !!!

  2. Eine „EU Kommission“ welche niemals gewählt wurde,
    ein EU Beamtenmonster, welches NICHT im Dienste der Bürger steht, ein „EU Parlament“ ohne Auftrag und Entscheidungskompetenz, Bürger welche überwacht werden angeblich für unsere Sicherheit.

    Nun, als erstes werden WIR Bürger in Europa dieser „EU“ die rote Karte zeigen müssen und ALLE EU Technokraten müssen entlassen werden.
    Dann müssen WIR ALLE Politeunuchen zur Verantwortung ziehen.
    ALLE EU Verträge ab in den Müll.
    Die USA aus Dland entfernen inklusive der Atomraketen etc.
    Dann müssen WIR Menschen endlich unser Schicksal selbst in die Hand nehmen.
    Hausarrest für den Adel, sämtliche Finanzdienstleister inkl. der Börse und die heuchelden Parteienauflösen und verbieten.
    Alles…

  3. Internet-Verbot ist quatsch.

    Auch wenn es so direkt noch nicht niedergeschrieben wurde, dürfte doch allen Menschen inzwischen klar sein, dass Internet Zugang auf einem Level mit Essen, Trinken, Strom und einem Dach über dem Kopf steht.

    Man kann den Internet Zugang gar nicht verbieten. Vor Gericht hätte ein solches Verfahren keinen Bestand. Und auch die praktische Umsetzung des Verbots dürfte schwierig bis unmöglich sein.

    http://www.dw.com/de/bgh-internet-ist-ein-grundrecht/a-16549914

    • @Stefan
      Eben drum, – ist es so gefährlich und muss reglementiert werden ! Wo kämen wir denn hin, wenn man für immer und ewig ein freies Medium hätte !?
      Die Sklaven tanzen einem doch damit nur auf der Nase rum und stören wichtige Verhandlungen und Geschäfte !
      Stell dir nur mal vor, Du wölltest die Allmacht für dich und deinesgleichen. Würdest Du deinen Untertanen ein solches Instrument überlassen ?
      Dann wärst Du ein Gutmensch und wölltest auch keine Allmacht !

      Und, kennst Du irgendein Recht, das man nicht ändern, unterminieren oder boykottieren könnte ? Mir fällt da mittlerweile keins mehr ein !

  4. Christian Wolf

    Nach zehn Jahren Merkel-Murks steckt diese Republik der Raubritter und Besatzer in einem lebensbedrohlichen Sperrfeuer. Die selbst provozierte und verschuldete Flüchtlingsinvasion sowie die VW-Attacke werden zu Sargnägeln. Grämen Sie sich nicht über das Verschwinden des Ihnen bekannten Deutschlands, sondern retten Sie sich und Ihre Liebsten. Und rufen Sie der am Abgrund stehenden Katastrophen-Kanzlerin zu: »Ladies first! Alternativlos«, während Sie an Götz von Berlichingen, Akt 3, Szene 4 denken.

  5. Stefan Schubert

    Krawalle in Flüchtlingsunterkünften ereignen sich mittlerweile täglich, wobei deren Ausmaße und Brutalität sich stetig steigern. Immer öfter werden Polizisten bei solchen Auseinandersetzungen verletzt. In der Polizei gärt es. Das kann schnell verheerende Folgen haben.

    tretet der Firma Polizei kräftig in die Eier. Die dummen Weiber den Islamisten zum ficken

  6. Regt euch doch nicht immer über die deutsche Politik auf. Jeder einzelne Politiker ist verpflichtet zu tun was der Ami will. Wir müssen IMMER kooperieren, stram stehen und alles über uns ergehen lassen was der Ami von uns will. Sonst wird und der Hahn abgedreht in vilen Schichten der Gesellschaft. Aber die Angst nichts zu haben ist größer als der Stolz, kein Knecht zu sein!

    • @EinfachIch. Bis zur Hälfte seh ich das genauso. Die Besatzerrechte haben terroristische Ausmaße. Aber der Hahn, der uns bei Wiederstand zugedreht werden könnte, leuchtet mir nicht ein. Wirtschaftlich pfeifen die doch auf dem letzten Loch, wer braucht da denn wen ?
      Deshalb wollen die doch unbedingt die Freihandelszonen TTIP etc. Unseren Handel könnten wir auch woanders auf der Welt gestalten. Mir fällt echt nix ein, was ich aus Amiland bräuchte. Im Gegenteil, ich bin froh denen ihr food nicht essen zu müssen ! Und in allen anderen Bereichen laufen die uns doch auch Lichtjahre hinterher. Außer beim Betrügen, da sind sie weltweit Spitzenreiter ! Wir dürfen uns nicht ins Bochshorn jagen lassen !