in Wirtschaft

Die Corona-Bilanz der Merkel-Regierung ist ein Trauerspiel, meinen Beobachter. Derzeit sind nach Angaben aus der „NZZ“ 400.000 Menschen allein aus der Gesundheitsindustrie von Kurzarbeit betroffen. Zudem sind etliche Kliniken inzwischen bei weitem gerade in der Intensivmedizin in keiner Weise ausgelastet. Ein besonders ansprechendes Beispiel zeigt sich an der Uni-Klinik in Leipzig.

Die Uni-Klinik Leipzig hat jetzt eine entsprechende Station bereits geschlossen. Es wird interessant zu sehen, wie die Merkel-Regierung diese Ausfälle a) argumentieren und b) finanzieren wird.

Zahlen sinken und sinken…

„Die zunehmenden Fallzahlen bei der Verbreitung des Corona-Virus machen sich nach Angaben der dts Nachrichtenagentur nicht auf den Intensivstationen bemerkbar. Die Agentur wertete eigenen Angaben zufolge die Daten des RKI, des Robert-Koch-Instituts, aus. Das bedeutet in der Schlussfolgerung, dass die Verläufe zur Corona-Erkrankung immer schwächer werden.

Zum Vergleich: Im Mai wurden noch 9 % bis 10 % aller Menschen, die akut infiziert waren und als solche auch identifiziert worden sind, auf Intensivstationen verlegt. Die Zahlen sind bis Mitte Juni dann auf 6 % nach unten gefallen, auch wenn im Schlachtbetrieb von Clemens Tönnies in der Zeit mehr als 1.000 Menschen infiziert wurden.

Aktuell sollen lediglich 1,7 % der „nachgewiesen und akut Infizierten“ noch auf einer Intensivstation liegen. Dies wiederum zeigt, dass die Pandemie bei weitem nicht so weit wirkt wie gedacht. Die Sterblichkeit selbst soll sich gleichfalls erheblich reduzieren. Die Sterberate bezogen auf die Neuinfizierten der vergangenen 14 bis 21 Tage ist inzwischen auf etwa 1,3 % gesunken. Noch im Juni lag sie bei 3,9 % und im Juni bei 3,9 %.

Die Rate lässt sich nicht exakt, sondern nur näherungsweise erfassen. Denn die Sterbefälle lediglich auf den Zeitraum der vergangenen 14 bis 21 Tage zu beziehen, ignoriert etwa diejenigen, die später verstorben sind. Dennoch: Auch diese Zahlen sprechen aus, was derzeit in Deutschland weitgehend geleugnet wird. Die Entwicklung der Pandemie scheint zumindest im Merkel-Land beherrschbar, die angedrohten Lockdown-Maßnahmen dürften sich hierzulande nicht mehr begründen lassen.“

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für S.U. Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Das gilt nicht nur für Deutschland, sondern auch für die anderen Länder (Spanien, Frankreich, etc). Man sollte sich mal fragen, was soll das Ganze? Welche Logik steckt dahinter und wer könnte an dieser ganzen Corona Scheisse ernsthaft interessiert sein, und warum? In China ist übrigens alles wieder normal. Habe neulich mal einen Test gemacht, und systematisch Gegenstände in einem Hypermarkt auf ihre Herkunft getestet. Mittelgroß stehen zwar unterschiedliche Importeure, aber oft nur mit Lupe ist zu erkennen, wer den Mist herstellt: PRC. Steht etwa auf 95-99% aller Produkte. Dämmert es? Seidenstrasse wird ausgebaut. Know geklaut, etc. Die KP Chinas will die Weltherrschaft! Und alle Kommunisten wie Merkel, Sanchez, Macro machen mit.

    • Hoffen wir alle das dieses Corona-Drama bald ein Ende hat. Aber der Krieg zwischen den Amis und China um die Weltherrschaft wird uns dauerhaft begleiten.
      Das schlimmste finde ich das die Polizei und die ganzen Sicherheitsbehörden ihren Kopf herhalten,
      obwohl sie alle wissen was für ein Schwachsinn hier inszeniert wird.
      Es werden noch mehr Demos in Städten wie jetzt in Düsseldorf gegen Corona stattfinden- aber der Staat hat noch genug Mohrrüben für das Volk..

    • „wer könnte an dieser ganzen Corona Scheisse ernsthaft interessiert sein“

      Die Vertreter der NWO (Soros, Gates & Co).
      Deshalb ist das Theater ja auch weltweit ausgebreitet.

      • Das ist richtig, aber was führen die im Schilde? Persönliche Genugtuung? Das ist mir zu billig. Diese Jungs haben doch alles was wollen, die Welt steht ihnen offen, das Geld gehört ihnen sowieso. Das reicht aber nicht als Begründung. Wir sind hier nicht im James Bond Film, sondern in der realen Welt. Grössenwahn reicht nicht, als Begründung!

        • Nein, ich glaube es geht um die größte Umverteilung der Finanzen!
          Schon vorletztes Jahr also 2018 deutete sich eine Finanzkrise an, der lange Anstieg seit 2009 war nicht mehr realistisch abzubilden. Durch Trumps Wirtschaftspolitik (Steuersenkungen, Sozialleistungskürzungen) konnten die großen Unternehmen aber den Crash weiter hinauszögern. Allerdings wurde die Blase immer größer und das Geld knapper. Die Unternehmen lechzen nach frischen Kapital und das weltweit, deshalb brauchte es Finanzmittel im großen Maßstab über Konjunkturpakete…und die muss man irgendwie begründen!
          Das ist der ganze Trick ;-)

  2. Der größte Fake und die größte Volksverdummung seit Menschen gedenken!!!

    Glaubt die Regierung denn wirklich dass wir alle sooooo blöd sind?

    Da muss man doch zum Wutbürger werden!!!

Webmentions

  • Spahn- und Merkel-Bilanz: Desaster in Corona-Krankenhäusern – Die Welt 21. September 2020

    […] Die Corona-Bilanz der Merkel-Regierung ist ein Trauerspiel, meinen Beobachter. Derzeit sind nach Angaben aus der „NZZ“ 400.000 Menschen allein aus der Gesundheitsindustrie von Kurzarbeit betroffen. Zudem sind etliche Kliniken inzwischen bei weitem gerade in der Intensivmedizin in keiner Weise ausgelastet. Ein besonders ansprechendes Beispiel zeigt sich an der Uni-Klinik in Leipzig. Die Uni-Klinik Leipzig hat […] Source link […]