in Wirtschaft

Die Wirtschaft in Deutschland bricht ersichtlich zusammen. Die EU-Kommission und die GroKo geben derzeit noch immer das Bild einer politischen Führung ab, die diese selbst verursachte Lage stabilisieren oder beeinflussen könne. Offensichtlich jedoch reduziert sich die Anzahl der Instrumente und Hoffnungsträger weiter. Die Automobilindustrie hat den niedrigsten Produktionsausstoß seit 1975. Corona-Maßnahmen und die neuen E-Mobilitätswünsche der Politik haben die gesamte Autoindustrie unter Druck gesetzt.

Damit es überhaupt vorangeht, geben die Hersteller jetzt Gas – in Richtung Preisnachlass. Die Rabatt-Aktionen sind kaum noch zu übersehen. Das „Center Automotive Research (CAR) zählte im Juni insgesamt 415 unterschiedliche „Sonderaktionen“, um Kunden zu gewinnen. Durchschnittlich wurde den Käufern dabei ein Nachlass in Höhe von 13,2 % ermöglicht.

Der Leiter des Forschungsinstituts, Ferdinand Dudenhöfer, erwartet für den Monat Juli eine Fortsetzung bzw. Erweiterung dieser Maßnahmen. Auch die Internet-Vermittler senken die Preise offenbar. Lieferungsverzögerungen sollen Abschläge von fast 22 % ermöglicht haben. Durchschnittlich seien die Rabatte mit 19,7% zu taxieren.

Die Situation verschärft sich. Die Autoindustrie schlägt offenbar noch nicht Alarm, insofern hier lediglich die Rabatt-Aktionen thematisiert werden. Die Mängel jedoch sind offensichtlich.

Durch die Corona-Krise und die folgenden Shut-Downs sind beispielsweise auch Autohändler geschädigt worden, die praktisch keine Vorführungen mehr genehmigen konnten. Zudem konzentriert sich die staatliche Förderung in Deutschland jetzt auf den Ausbau etwa der Wasserstoff-Industrie. 9 Milliarden Euro will die GroKo bis zum Jahr 2024 in den Sektor pumpen.

Der schleppende Absatz der Automobilindustrie ist aber vor allem auch eine indirekte Folge der „Maßnahmen“: Gut 7 Millionen Kurzarbeiter-Geld-Anträge waren in Deutschland gestellt worden. Ein Rekord, der alles in den Schatten stellt, was es bis dato bei uns gab. Die Zinsen für Sparer sind zudem so niedrig wie nie zuvor. Die Abgabenlast wird aller Voraussicht nach weiter steigen. Die Belastung durch die Energiepolitik hat zu einem Anstieg der Stromkosten geführt, auch wenn der Strompreis an den Strombörsen sogar bei unter 0 Cent pro KWh lag – inzwischen fehlt auch in Deutschland nachhaltig Geld, um die Autoindustrie im Niedergang aufzuhalten.

Auch wenn die Merkel-Regierung versuchen wird, hier zu retten – der wirtschaftliche Niedergang droht massiv zu werden. Hier lesen Sie mehr dazu. 

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

16 Kommentare

  1. Es ist nicht zu fassen. Seit dem 17.7.1990 bis heute, sind alle Politiker illegal taetig. Illegalitaet = kriminell . ALLE Gesetze sind seit dem N I C H T I G.
    Hallo Ureinwohner, traegst Du deinem Kopf nur zum Haaretragen? Oder gibt es noch einen Rest von logischen Verstand??
    Fakt ist, am 17.7.1990 haben in Paris die beiden Aussenminister der UDSSR und der USA der Art.23 des GG ersatzlos aufgehoben. Mit diesem juristische Akt ist das GG erloschen.
    Da das gesamte politische Personal illegal ist, haben sich deren Repraesentanten freiwillig zu Politmafiosis entschieden. Der gesamte oeffentliche Dienst ohne Arbeitgeber. Die Diaeten und Bezuege aus illegal eingeforderten Steuern entnommen. VORSAETZLICHER Raub, so in der Fachsprache in einem funkionierenden Rechtstaat. Die kriminellen Schriftstuecke aus dem Reichstag und den Laenderparlamenten sind nicht das Papier wert, auf dem dieser Unsinn von kriminellen Subjekten formuliert ist.

    • Worum ging es denn in diesem Art. 23 GG ? Da gibt es ja tausende von Versionen. Was meinst Du genau, was ersatzlos gestrichen wurde, woraus die Illegalität folgte?

      • In diesem Art. 23 GG (alte Fassung) ging es um den Geltungsbereich von allen Gesetzen in D. Mit dem WEGFALL dieses Geltungsbereiches gibt es logischerweise keine gültigen Gesetze mehr. Es gibt sogar ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts darüber, daß der GELTUNGSBEREICH von Gesetzen genau definiert sein muß; ansonsten sind alle Gesetze nicht anwendbar. Wo sollten diese auch gelten? In Timbuktu, der Antarktis oder auf dem Mond?

        • Anton es gibt nur eine kurze frage, wo bleibt das Geld, was die Regierungen verschwenden, kann es sein das ein grossteil des Geldes für Unterirdische Bunker gebraucht wird, oder an Banken verschenkt wird???

  2. Es ist kaum zu fassen, was in Deutschland abgeht. Ich lebe in Spanien und bin auch oft in Frankreich. Von dem ganzen Gedöns in Deutschland redet hier kein Mensch. Das Leben geht weiter wie bisher. Alles ist wieder auf den Beinen, Autohäuser voll, Supermärkte, Immobilien, Einkaufszentren. ja sogar der Tourismus hat fast sein Vor Corona Niveau erreicht. So zumindest hat man den Eindruck, ohne sich um Zahlen und Politik zu kümmern. Vergesst Corona! Das Leben geht weiter. In Deutschland sitzen die Wirtschaftsboykotteure mitten in der Regierung! Mit der täglichen Medienpropaganda von GEZ und Co werden die Deutschen voll verarscht und wissen gar nicht mehr, was außerhalb der Landesgrenzen geschieht. Vollverblödung à la Merkel.

    • Niemand hier in der Community interessiert in welchem Land du lebst. Am besten du postest deinen Schwachsinn in spanischen Internetforen.
      Eine Weisheit gebe ich dir noch Gratis für die Zukunft:
      Niemand der erfolgreich einen außergewöhnlichen Lifestyle genießt, postet so einen Schrott und ist maximal stiller Mitleser. Das ist erbärmlich und armselig – aber viel Spaß noch in Spanien und Frankreich, ein Idiot weniger in Deutschland.

      • Offenbar Einer, den die deutsche Medienpropaganda bereits zur Vollverblödung gebracht hat. Wenn man in einem Land lebt, kennt man die Verhältnisse dort besser als jemand, der unter der Merkelpropaganda bereits chronisch leidet.

    • Niemand hier in der Community interessiert in welchem Land du lebst. Am besten du postest deinen Schwachsinn in spanischen Internetforen.

  3. Aber die Merkel lässt doch über den dicken Altmeier immer erklären dass deutschland aber sowas von gestärkt aus der Krise kommt, gell? wenn 94% die Frau so lieben, werden es auch soviele glauben, was?

  4. Ja, dieses Merkelweib lebt gedanklich im SED Sozialismus, bei 99,9% Bestätigung durch die Arbeiterklasse. Und die Medienpropaganda will uns weismachen, dass das auch bei uns in der realen Welt so sei. Pustekuchen!!!! Warten wir es ab.

    • Das habe ich auch schon vielfach gehört, aber je tiefer man in diese Problematik eintaucht, umso verwirrter wird es. Da gibt es lange Texte im Wiki, Urteile vom Verfassungsgericht usw. mit denen man die Legitimität des GG versucht zu rechtfertigen. Es sind die Geschütze gegen die sog. „Reichsbürger“. Mir ist das aber alles zu undurchsichtig , sowohl von der einen Seite wie von der anderen Seite. Hat von Euch jemand mal das Talent, kurz und bündig zu schildern, warum das GG nicht mehr gilt und wie die Regierung und Justiz dagegen argumentieren? Bitte verständlich für jede Hausfrau! Und auch unparteiisch. Einfach nur sagen, was Sache ist, nach heutigem Stand. Danke!

  5. Tja das lief ganz einfach: die BRD wurde 1990 von der UN abgemeldet, d.h. das Staatl. Konstrukt wurde gelöscht, das konnte man erkennen, dass es vorher Deutsche Bundesbahn oder Deutsche Bundespost geheißen hat. Jetzt heißt es: Die Deutsche Bahn oder Die Deutsche Post, das sind Firmen! Die haben alles in Firmen umgewandelt, d.h. es ist alles privat. Wenn alles privat ist, dann muss man auch keine Steuern bezahlen, warum werden wir aber dazu gezwungen? Weil die Obrigkeit ihr System weiterführen wollen, das läuft doch für dene ganz gut. Sie machen sich ihre Taschen voll, es geht hier nicht um das Volk, hier geht es immer um Sie selber? Eine Frau Dr. Angela Merkel ist noch nie durch ein gültiges Wahlgesetz an die Macht gekommen, deshalb ist diese Bundeskanzlerin seit 20 Jahren ohne Haftung unterwegs, alles klar? Wenn du das alles nicht bezahlen willst, was machen die dann? Wer trägt die Waffen? Hier gilt nichts anderes als Faustrecht! Sie sind die stärkere Partei, deshalb kann nur das Volk dass ändern aber was will man mit Unmündige gewinnen? Die meisten wollen das nicht verstehen, logisch!

  6. Aber dann wäre ja einer der wegen irgendetwas vor Gericht steht gar nicht verurteilbar, da es keine Gesetzesgrundlage gibt. Also könnte der Angeklagte allen Anwesenden im Gerichtssaal sagen: „Ihr könnt mich mal alle, wo ist de Rechtsgrundlage für die Anklage?“ Das haben doch bestimmt schon welche ausprobiert. Wie reagiert ein Richter auf so etwas? Wie ist die Argumentation der anderen Seite der Medaille?

    • Die werden dann als böse Reichsbürger oder Querulanten abgestempelt oder mundtot gemacht. In einem Rechtsstaat müsste doch Gerechtigkeit an oberster Stelle stehen. In diesem BRD-Schein-Konstrukt aber bestimmt der Kontostand oder die Herkunft darüber, wer Recht bekommt oder was als Straftat ausgelegt wird – den Richtern scheint es egal zu sein, wenn man die milden Urteile für teils schwerste Straftaten sieht. Da ist Justizia auf beiden Augen blind und taubstumm dazu. Genau dieser Schwachsinn, das Straftaten unter Alkohol oder Drogen zu milderen Urteilen führen, das hat doch nichts mit Gerechtigkeit zu tun und diese Ausrede gehört abgeschafft. Recht haben und Recht bekommen sind zudem zwei völlig verschiedene Sachen.

      Es ist doch nur mehr logisch, das solche Zustände zu immer größeren sozialen Verwerfungen und letztendlich zu Selbstjustiz führen werden.

Webmentions

  • Neue deutsche Wirklichkeit: Die Merkel-Rabatt-Welt – Die Welt 13. Juli 2020

    […] Die Wirtschaft in Deutschland bricht ersichtlich zusammen. Die EU-Kommission und die GroKo geben derzeit noch immer das Bild einer politischen Führung ab, die diese selbst verursachte Lage stabilisieren oder beeinflussen könne. Offensichtlich jedoch reduziert sich die Anzahl der Instrumente und Hoffnungsträger weiter. Die Automobilindustrie hat den niedrigsten Produktionsausstoß seit 1975. Corona-Maßnahmen und die neuen E-Mobilitätswünsche […] Source link […]