in Wirtschaft

Der zweite große Lockdown ist beschlossene Sache. Vor allem Gastronomie und Hotellerie wird es wieder hart treffen. Schulen, Kitas und Lebensmittelgeschäfte indes sollen geöffnet bleiben. Alle anderen Geschäfte jedoch müssen ebenfalls schließen. Der Lockdown soll vom 2. November bis zum Ende des Monats andauern. Erste Ärzteverbände sind bereits Sturm gegen das Vorhaben von Kanzlerin und Länderchefs gelaufen. Doch die große Frage müsste eigentlich lauten: Wie lange will sich die Bevölkerung noch an der Nase herumführen und die Zerstörung ihrer Wirtschaft durch dieses Regime gefallen lassen? Was muss noch alles geschehen, bis auch der letzte aufwacht und erkennt, was hier abläuft?

Nicht nur Geschäfte, Hotels und Restaurants, welche sich kaum vom ersten Lockdown erholt haben, dürften erneut heftig betroffen sein. Da die Regierung auch Homeoffice und Kurzarbeit „empfiehlt“, wird es wieder verstärkt zu Kurzarbeit kommen und weite Teile der Wirtschaft für mindestens vier Wochen heruntergefahren. Bundesfinanzlobbyist Olaf Scholz, dem die Wirecard-Affäre offenbar nichts anhaben kann, will vom Lockdown betroffene Firmen einen Großteil ihres ausgefallenen Umsatzes ersetzen. Scholz erklärte laut „Bild“-Zeitung bei der Sitzung des Kanzleramts, dass „er es für nötig halte, dass sehr einschneidende Maßnahmen vereinbart werden“.

Zugleich kündigte Scholz Überbrückungs- und Stabilisierungsmaßnahmen an. Kleinere Betriebe sollen bis zu 75 Prozent ihrer Umsätze im Vergleich zum Vorjahresmonat ersetzt bekommen. Größere Betriebe sollen bis zu 70 Prozent erhalten. Angeblich soll es keine größeren Nachweispflichten geben. Die Kosten sollen laut Informationen der „BILD“ zwischen sieben und zehn Milliarden Euro für vier Wochen betragen. Gleichzeitig warnte Scholz vor den „Folgen des Nicht-Handelns mit 100.000 Infizierten und unter Umständen 1.000 Toten. Das könne niemand wollen…“. Nur, woher will Scholz die Milliarden nehmen? Warum zerstört man erst eine ganze Volkswirtschaft, um sie dann mit gedrucktem Geld wieder aufzupäppeln? Schützen Sie sich…

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Dein Kommentar

Kommentar

11 Kommentare

  1. Die Zentralbanken haben jetzt keine andere Wahl mehr, als die Geldschleusen noch weiter zu öffnen und die Zinsen bei null einzufrieren, solange das irgendwie möglich ist. Wie lange sich dieses grausame Spiel noch fortsetzen lässt, bleibt eine unbeantwortete Frage. Meine Prognose: bis spätestens 2021.

    • „Meine Prognose: bis spätestens 2021.“

      Du glaubst wohl an das Wunder, dass der deutsche Michel bis dahin (ich glaube, dass du mit 2021 die Bundestagswahl meinst) zu Verstand gekommen ist??!!

  2. Mich würde mal interessieren, wer letztendlich die Entschädigungen finanzieren soll?
    Ist der Jugend, die heute wie im Drogenrausch die Grünen und Linken und sonstige Altparteien wählen, bewusst, dass sie das in ihrer Zukunft bezahlen müssen?
    Diese Klimahüpfer werden sich ins Grab schuften, so schnell, wie sie nie an CO2 gestorben wären.

  3. Mit der Streichung des Artikels 23 GG ist am 17.07.1990 nicht nur das Grundgesetz, sondern die „Bundesrepublik Deutschland“ selbst als provisorisches Staatsgebilde erloschen.
    Am 17.07.1990 verfügten die Alliierten während der Pariser Konferenz neben der Aufhebung der „Verfassung der DDR“ die Streichung der Präambel und des Artikels 23 des „Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland“.
    Mit dem territorialen Geltungsbereich verlor das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“ als Ganzes mit Wirkung zum 18.07.1990 seine Gültigkeit. (BGBl. 1990, Teil II, Seite 885,890 vom 23.09.1990 ).
    Verwaltungsvorschriften und alle seitdem auf der Grundlage des nicht mehr rechtswirksamen Grundgesetzes durchgeführten Wahlen der „Bundesrepublik Deutschland“ sind nichtig.
    Da die „Bundesregierung“ nicht auf der Basis einer vom Volk in freier Wahl angenommenen Verfassung regiert, begründet sie nach Völkerrecht die Staatsform einer Diktatur.https://www.youtube.com/watch?v=pzdPaqxn8dA

    • Alles richtig, aber ? Die meisten Menschen in diesem Lande werden sie als Spinner bezeichnen. Sie glauben, die BRD ist voll Souverän, und Merkel ist toll
      (wie 30.01.1933)

      • ja, Robert, die BRD ist ein Verwaltungskonstrukt der Alliierten und werden nur verwaltet. unsere s.g. Beamte sind Angestellte der Fa. BRD und wir haben einen PERSONAL-AUSWEIS und keinen PERSONEN-AUSWEIS. Frau Merkel hat doch in Ihrem Amtseid geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden , und was ist passiert, die Wirtschaft und das öffentliche Leben wird runtergefahren, dank CORONA, wir haben Kurzarbeit und und und…

    • Ergänzung Geste:Die „Besatzungs-Ruine – v. – Deutschland“, ein völkerrechtswidriges Subjekt der Westalliierten, unterliegt als Überbleibsel des Deutschen Reiches der Feindstaatenklausel, wie sie in der UNO-Charta dokumentiert ist. Die Siegermächte sind nicht an das allgemeine Gewaltverbot, das Interventionsgebot oder an den Grundsatz der Vertragstreue gebunden. Sie können beispielsweise militärische Maßnahmen, ohne Ermächtigung des Sicherheitsrates durchführen. Näheres auch hierzu ist nachzulesen im Geschichts-Lexikon „der Große Wendig“, Band II, S. 854 ff., mit Zitaten. Alle Unterzeichnerstaaten der UN-Charta erkennen an das die USA die Hauptsiegermacht des II. Weltkriegs ist und sind somit faktisch unter der Führung der USA mit dem Deutschen Reich, da ohne Friedensvertrag, im Kriegszustand. Alle Staatsgerichte, außer Schiedsgerichte, sind seit dem 30. November 2007 (Bereinigungsgesetz) aufgehoben. Somit haben wir nur Handelsgerichte nach “Admirality Law” denen sich niemand unterordnen muss. Wichtig zu wissen ist, dass sich weder Richter noch Staatsanwälte legitimieren können.

  4. Wovon will Scholz die Unternehmen unterstützen. Es ist nichts mehr da. Dank CDU/CSU, SPD Grüne und Linke (SED) wurde Deutschland im Jahr 2020 begraben.

  5. Wenn bei uns nichts mehr zu holen ist wird dann auch hoffentlich endlich die EU zerfallen! Dann wird vielleicht mit einer vernünftigen, vaterländischen Regierung beim weg fall aller weltweiten Schmarotzer unser verdientes Geld im Land bleiben. Ausländer, o h n e Arbeitswillen, müssten auch sofort abgeschoben werden. Dann könnten arme wohnungslose , flaschensammelnde Rentner auch wieder untergebracht werden. Wunschdenken??!!

    • Geld regiert die Welt ! Solange Ausländer von ihrem eigenen rechtschaffenen Cash Flow Leben können müssen sie N I C H T arbeiten !
      Und wenn Sie keine Lust haben auf dieses lächerliche Theater hier. Dann können sie auch zukünftig einfach nach Marmaris, Bodrum auswandern und vom Mittelmeer aus zuschauen was aus Deutschland noch so wird.

      • „Solange Ausländer von ihrem eigenen rechtschaffenen Cash Flow Leben können müssen sie N I C H T arbeiten !“

        Das ist richtig.
        Aber niemand macht sich hier die Mühe, denen ihren eigenen Cash Flow nachzuweisen und ihnen unser Steuergeld zu verweigern, welches sie sich (oft auch mit mehrfachen Identitäten) von uns auszahlen lassen.