Folgekosten, kleine Ursache, große Wirkung

Wir Deutschen gelten als Sparweltmeister, es wird nicht nur eisern gespart, sondern es kommen über die Jahre auch große Summen zusammen. Dennoch haben viele Probleme damit, ihre Sparleistungen richtig zu strukturieren und diese in ein schlüssiges und übersichtliches Konzept zu gießen.

Folgekosten sind ein Bereich, der gerne übersehen wird. Wer beispielsweise eine selbstgenutzte Immobilie erwerben will, der schaut während der Zeit des Ansparens immer wieder gebannt auf die zu erwartenden direkten Kosten. Man denkt an die Makler- und Notarkosten, vergleicht die Angebote der Handwerker und kalkuliert den zu erwartenden Bedarf.

Diese verständliche Fixierung auf das Naheliegende kann leicht dazu führen, dass spätere Anschaffungen und die mit ihnen verbundenen Ausgaben übersehen werden. Ist das neue Haus oder die neue Wohnung erst einmal bezogen, möchte man es schön haben. Dann werden plötzlich schönere Gardinen oder neue Möbel gewünscht, für die aber kurzfristig kein Geld da ist, weil diese Ausgabenposten im Vorfeld nicht bedacht wurden.

Der berühmte Mist des Kleinviehs

Aber auch ohne Großprojekte wie einen Hausbau oder Wohnungskauf, kann die eigene Finanzplanung schnell in einen finanziellen Engpass führen. Kritisch sind besonders jene Ausgaben, die wiederkehrend sind, aber immer wieder zu verschiedenen Zeitpunkten anfallen.

Die Kosten für den Schornsteinfeger oder Mitgliedsbeiträge für Abonnements fallen in diese Kategorie. Man weiß zwar, dass sie im Lauf des Jahres auf einen zukommen werden, doch ob der Schornsteinfeger schon im Januar oder doch erst im Oktober vor der Türe stehen wird, ist im Vorfeld unbekannt.

In die gleiche Richtung gehen auch die Kosten für die Wartung und Instandhaltung des Autos. Auch hier ist schon beim Kauf klar, dass früher oder später Reparaturen anstehen werden. Ihren Zeitpunkt kennt man allerdings im Vorfeld ebenso wenig wie die exakte Höhe.

Trotzdem muss Geld für all diese Aufwendungen zur Verfügung stehen. Deshalb macht es Sinn, am Ende eines Jahres die eigenen Kontoauszüge durchzugehen und all diese Kosten aufzuschreiben. Steht fest, dass sie auch im neuen Jahr wieder anfallen werden, kann ein entsprechendes Sparziel kalkuliert werden für das dann auf einem separaten Konto sukzessive Geld angesammelt wird.

Das Merkel NEOpresse-Dossier: 3 Dinge, die Sie über Merkel am 22.06. wissen müssen!

  1. Die ganze Wahrheit über Merkel!
  2. 3 unglaubliche Fakten, die Sie nur im brandneuen Neopresse-Dossier erfahren
  3. So könnte jetzt eine fatale Kettenreaktion ausgelöst werden!

Sichern Sie sich jetzt IHR kostenloses NEOpresse Dossier vom 22.06. über Merkel! Jetzt HIER klicken!