EU-Kommission großzügig: 400 Millionen Corona-Impfstoffdosen – Risiko tragen wir….

Die EU-Kommission kümmert sich nun wie andere staatliche und überstaatliche Organisationen um die Versorgung mit dem potenziellen Corona-Impfstoff. Es wurde nun bekannt, dass die EU mit Frau von der Leyen an der Spitze weitere 400 Millionen Impfstoffdosen gekauft habe. So wurde gemeldet, die EU habe einen Vertrag mit AstraZeneca abgeschlossen.

Dieses Abkommen könnte brisant sein. AstraZeneca seinerseits hat mit der Regierung in Großbritannien ein Lieferabkommen getroffen. Dieses Lieferabkommen sieht vor, dass die Risiken bezüglich der Nebenwirkungen von der britischen Regierung übernommen würden. Nun geht der Verdacht um, bei dem neuen Abkommen mit der EU-Kommission würde sich die britische Firma kaum schlechter stellen wollen.

EU meldet: Wir sind flexibel

Die EU-Kommission selbst verspricht gerade in diesem Zusammenhang eine bemerkenswerte Flexibilität. „Die regulatorischen Prozesse werden flexibel sein, aber robust bleiben. Gemeinsam mit den Mitgliedstaaten und der Europäischen Arzneimittel-Agentur wird die Kommission die bestehenden Flexibilitäten im EU-Rechtsrahmen nutzen, um die Zulassung und Verfügbarkeit erfolgreicher Impfstoffe gegen COVID-19 zu beschleunigen und gleichzeitig die Standards für die Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen beizubehalten.“

Alles gut also. Sicherheit, Qualität und so fort werden bei dem beschleunigten Forschungs- und Produktionsverfahren beibehalten. Zudem werde die EU nur die ohnehin bestehenden Regelungsmöglichkeiten nutzen. Die EU-Kommission verspricht in diesem Zusammenhang der Pharmaindustrie so einiges.

Die „hohen Risiken der Hersteller“ sollten ausgeglichen werden. Erstaunlicherweise nicht die hohen Risiken der Menschen, die sich impfen lassen sollen. Die „erweiterten Kaufvereinbarungen“ würden demnach vorsehen, „dass die Mitgliedstaaten den Hersteller für die Haftung entschädigen.“

Wie hoch die Entschädigung sein wird, geht aus den Meldungen nicht hervor. Wird es die volle Haftungssumme sein? Die EU macht es nicht nur spannend, sondern auch teuer. Wir werden diese Angelegenheit nachverfolgen. 

Anzeige

Verschwiegen: Deshalb verraten die Medien Ihnen nichts über Merkel – Ihre Geheimakte vom 07.03. liegt bereit!

Sichern Sie sich jetzt alle Informationen über Merkel kostenlos im Enthüllungsreport! Hier erfahren Sie, was die Medien uns verschweigen und wieso kaum noch jemand über Merkel zu berichten wagt!

Jetzt kostenlosen Merkel-Bericht sichern! Hier herunterladen!