in Wirtschaft

Die Gegner eines Bargeldverbotes in Deutschland (und in der EU) sind hell entsetzt. Die nächsten Schritte zum Bargeldverbot sind bereits gemacht. Seit dem 1. Juli dürfen die Menschen in Italien nur noch bis zu 2.000 Euro Rechnungen in bar begleichen. Wer dagegen verstößt, muss eine Strafe über 2.000 Euro oder mehr in Kauf nehmen.

Obergrenze wird sinken

Es ist schon geplant, ab 2022 nur noch 1.000 Euro als Obergrenze zu akzeptieren. Wer also in Italien beispielsweise ein teureres Smartphone zu erwerben, muss mit der Karte zahlen und das Gerät damit praktisch unmittelbar registrieren lassen. Wie immer in solchen Fällen begründet die Regierung den Schritt mit dem Kampf gegen Kriminelle – hier die Schattenwirtschaft, die Steuerhinterziehung und allgemein gegen die Geldwäsche.

Da diese Geschäfte teils ohnehin im Schatten blühen, ist fraglich, wieso Kriminelle sich darauf nicht einstellen sollten. Geschäfte werden aufgeteilt in kleinere Einheiten, teils einfach unsichtbar vollzogen oder gestreckt über einen größeren Zeitraum. Die Erklärung ist im bestdenkbaren Fall hilflos.

Dementsprechend erklärt die Regierung denn auch, dass ein ganzer „Cashless-Plan“ verwirklicht werden soll. Die sogenannte „Better than Cash Alliance“, mitgeführt von Bill Gates, möchte das Bargeld abschaffen. Erklärtermaßen. Offiziell geht es genau gegen die oben angeführten Problemfelder. Es gehört jedoch nicht viel Phantasie dazu, die Kontrolle über gläserne Bürger zu gewinnen. Elektronische Zahlungskreise erlauben es jederzeit, Menschen von Vorgängen auszuschließen (bspw. das Zahlungsmittel für bestimmte Vorgänge zu entwerten – ganz zentral) bis hin zur Kontrolle des Verhaltens bei Währungsumstellungen. Über Nacht könnten ganze Vermögen „umgestellt“ werden – also entwertet. Die „Allianz“ dürfte gewinnen – hier lesen Sie den Hintergrund dazu.

Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de
  • Deutschlands größte alternative Suchmaschine
  • Über 2000 News aus allen TOP Quellen
  • Unabhängig und Übersichtlich
>>> JA, ich möchte alle alternativen News auf einen Blick


Hinterlasse eine Antwort für Buergerblick Antwort Abbrechen

Dein Kommentar

Kommentar

  1. Wieder eine Verschwörung? Nein, ich kann und will es nicht begreifen, wenn es noch nicht dem Letzten einleuchtet, was diese im Hintergrund Agierenden mit der sogenannten NWO mit uns „Erdenbewohner“ vorhaben. Mit dem angestrebten Giralgeld, 5G und noch weiteren erheblichen auf uns zukommenden Einschränkungen sind wir diesem herrschsüchtigen Pack machtlos ausgeliefert.

  2. Das schlimme ist das es den meisten Leuten völlig gleichgültig ist ob das Bargeld verschwindet. Man zahlt mit Karte , Handy oder der Uhr.
    Wenn man jemanden darauf anspricht erntet man nur böse Worte.
    Die meisten Menschen wissen garnicht worum es dabei eigentlich geht.
    Der eingeschlagene Weg lässt sich wahrscheinlich nicht mehr ändern.

    • Nur ein gigantischer Sonnensturm kann die Dummheit der Menschen beenden und damit die Gesellschaft eventuell noch retten. Wenn keine App mehr funktioniert muss man wieder selber denken, das haben die meisten inzwischen gänzlich verlernt! Selbst in der tiefsten Natur laufen diese Smartphone-Deppen herum und gehen einen damit auf den Geist, was real stattfindet bekommen die gar nicht mehr mit.

      • Richtig,sehe ich genau so. Wir bräuchten mal 14Tage totalen Stromausfall damit die Menschheit vielleicht wieder zu klarem Verstand kommt. Dann würden sich so einige Probleme von selbst regeln. Na ja, mal abwarten ,die Links-Grünen arbeiten ja schon kräftig daran.

        • Wahrscheinlicher ist, dass in einem solchen Fall, nahezu eine komplette Gesellschaft „den Affen bekommt“, ähnlich einem Junkie, der unvermittelt auf Zwangsentzug gesetzt wird. Das dürfte dann das Ende aller uns bekannte gesellschaftlichen Strukturen sein. Die Hauptursache für den mangelnden Widerstand gegen die zahlreichen Fehlentwicklungen ist sicher, dass diese kaum mehr als real wahrgenommen werden. Das vermeintlich eigentliche Leben findet in virtuellen Räumen und bei Facebook statt. Die erste Stufe zur Wandlung in Cyborgs ist schon beinahe abgeschlossen. IT-Konzerne bestimmen die Matrix, in der wir leben. Authentizität wird den Eliten vorbehalten sein.

Webmentions

  • MEINE WOCHE | KW 32/20 – gedankenfluege 8. August 2020

    […] EU-Anti-Bargeldkampf in voller Fahrt: Mainstream und Menschen – aufwachen! […]